Kinder in Aktion

Bürgerstiftung unterstützt MiniLandkreis Neumarkt

12.6.2021, 08:07 Uhr
Susanne Niebler (Jugendamt), Alexandra Hiereth mit Sohn Anton, Vera Finn (Bürgerstiftung), Theresa Niebler und Lilly Illing freuen sich schon auf den MiniLandkreis, der in den ersten beiden Ferienwochen stattfinden wird, und üben schon mal mit Büroarbeiten in der Bürgerstiftung.

Susanne Niebler (Jugendamt), Alexandra Hiereth mit Sohn Anton, Vera Finn (Bürgerstiftung), Theresa Niebler und Lilly Illing freuen sich schon auf den MiniLandkreis, der in den ersten beiden Ferienwochen stattfinden wird, und üben schon mal mit Büroarbeiten in der Bürgerstiftung. © H. Meier

Wie funktioniert eine Stadt oder ein Landkreis? Was passiert im Rathaus, dem Krankenhaus, einer Bank oder in einer Bäckerei? Das lernen Kinder aus dem ganzen Landkreis in den ersten beiden Augustwochen, denn dann sind in der Grundschule Pilsach verschiedene Spielstationen aufgebaut, an denen Kinder erfahren, wie ein Wirtschaftsgefüge im Kleinen funktioniert.

Damit in den ersten beiden Ferienwochen täglich 60 Kinder kostenlos daran teilnehmen können, hat die Bürgerstiftung Region Neumarkt das Projekt mit einer Spende von 1000 Euro bezuschusst. „Wir hoffen, dass sich möglichst viele Kinder bei dieser kreativen Spielestadt anmelden“, sagt Vera Finn vom Vorstand der Bürgerstiftung. Zahlreiche ehrenamtliche Jugendbeauftragte aus verschiedenen Gemeinden werden aktiv sein.

„Für Material, Aufwandsentschädigungen und den kostenlose Transport der Kinder nach Pilsach benötigt die Kommunale Jugendarbeit (KOJA) noch weitere finanzielle Unterstützung. Wer spenden will, kann sich beim Crowdfunding beteiligen unter www.raiba-neumarkt-opf.viele-schaffen-mehr.de/minilandkreisneumarkt damit die benötigten 5000 Euro bis zum 21. Juni erreicht werden“, erklärt Susanne Niebler vom Jugendamt.


Keine Kommentare