13°

Freitag, 14.05.2021

|

zum Thema

Click & Meet erlaubt: Die Corona-Zahlen im Landkreis Neumarkt

Der Inzidenzwert des Robert-Koch-Institutes liegt knapp über 100 - vor 9 Stunden

Das Gesundheitsamt Neumarkt meldete am Freitag 44 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. 126 Menschen wurden als genesen gemeldet. 

Nach Angaben des Gesundheitsamts befinden sich 12 Menschen in stationärer, nicht intensivmedizinischer Behandlung im Klinikum Neumarkt. Fünf Covid-19-Patienten befanden sich auf der Intensivstation.


Die verschiedenen Corona-Tests im Überblick


Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle der Infektionen mit dem Coronavirus im Landkreis Neumarkt lag bei 6485. Davon sind 5997 Personen bereits wieder von Covid genesen. 


Hier können Sie sich auf Corona testen lassen


Das Landratsamt gibt keine eigene Inzidenz mehr bekannt, sondern beruft sich auf den maßgeblichen Wert des Robert-Koch-Instituts (RKI). Zwischen der Meldung durch die Ärzte und Labore an das Gesundheitsamt und der Übermittlung der Fälle an die zuständigen Landesbehörden und das RKI können einige Tage vergehen (Melde- und Übermittlungsverzug).

Bilderstrecke zum Thema

Corona: Gastro, Urlaub und Kultur - So geht es in Bayern weiter

Es tut sich wieder was bei den Corona-Maßnahmen im Freistaat: In vielen Punkten rückt Bayern wieder näher an die Bundes-Notbremse. Auch den Urlaub an Pfingsten möchte die bayerische Regierung ermöglichen. Wir erklären, was sich ändert.


Das DIVI-Intensivregister nennt am Donnerstag sieben Covid-Intensivpatienten am Klinikum Neumarkt, von denen vier beatmet werden. Eines der 22 Intensivbetten am Klinikum ist laut DIVI frei.  31,8 Prozent der Intensivbetten sind mit Covid-19-Patienten belegt. Der bayerische Durchschnitt beträgt 19,2 Prozent.


Interaktive Grafik: Hier finden Sie die aktuellen Impfquoten


Die Corona-Regelungen bleiben so lange in Kraft, bis die Inzidenz fünf Tage in Folge unter einer dieser Marken liegt. Seit Freitag ist wieder Click&Meet erlaubt. 

Bilderstrecke zum Thema

Diese Bußgelder drohen bei Verstößen gegen die Corona-Auflagen

Das bayerische Gesundheitsministerium hat einen Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen die Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus erlassen. Wer sich nicht daran hält, für den kann es teuer werden. Eine Übersicht.


nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Neumarkt, Neumarkt