Montag, 22.04.2019

|

Clubfan hatte Kracher in der Unterhose

Feiernde lärmten in Neumarkts Innenstadt - Das kostet eine Geldauflage von 300 Euro. - 11.04.2019 09:30 Uhr

Kracher im Besitz von Clubfans waren jetzt ein Thema vor Gericht © Caroline Seidel/Symbol (dpa)


Was eine Gruppe von Clubfans in der Nacht zum 1. Dezember letzten Jahres für einen Grund gehabt haben könnte, zu feiern, blieb schleierhaft. Aber die jungen Leute ließen es im wahrsten Sinn des Wortes ordentlich krachen.

Der Lärm rief eine Polizeistreife auf den Plan, die dann ausgerechnet in der Unterhose eines jungen Mannes Dinge fand, die dort nicht hingehören: sechs Kracher tschechischer Herkunft ohne die Zulassung für Deutschland. Dafür musste sich nun der Träger der Unterwäsche vor dem Jugendgericht Neumarkt verantworten.

Er kam mit Unterstützung seines Anwalts Adolf Weiß und bekannte sich sogleich seiner Sünden. Er habe die Böller am Körper versteckt, als er das Polizeiauto kommen sah. Richter Marcel Dumke vernahm es mit Wohlwollen und regte an, das Verfahren vorläufig gegen eine Geldauflage von 300 Euro an die Jura-Werkstätten einzustellen.

Staatsanwalt Markus Schönlau stimmte zu, Adolf Weiß und sein Mandant erleichtert ebenso.

hcb 

hcb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt