Das große Glück: Die Hochzeiten im Landkreis Neumarkt 2017

1.1.2018, 13:39 Uhr
Mit einem ganz besonderen Brautauto fuhr Juliane Bischof zur ihrer Hochzeit mit Daniel Schmitt. Die Kameraden der Feuerwehr Kemnath holten sie mit dem LF 16 Feuerwehrfahrzeug und brachten die Braut zum Deutschordensschloss, wo der Bräutigam sowie Familie und Freunde warteten. Bürgermeister Horst Kratzer traute die beiden ehemaligen Nürnberger. Nach der Zeremonie wartete ein langes Spalier der Feuerwehrkameraden. Anschließend wurde das Zusammenspiel und die Treffsicherheit des Ehepaar an der Handpumpe geprüft. Durch ihre Familien kennen Juliane und Rainer sich schon seit langer Zeit, gefunkt hat es aber am 11. Januar 2013. Wohnen werden Frischvermählten, die im April Nachwuchs erwarten, ihrem Haus in Kemnath, welches sie im Oktober 2016 kauften. Nach einem Sektempfang ging es im Konvoi nach Lengenfeld zum Winkler.
1 / 148

© Resi Heilmann

In ihrer Jugendzeit waren Jasmin Kratzer aus Burggriesbach und Philipp Thumann aus Forchheim schon einmal gut befreundet, verloren sich aber wieder aus den Augen. Vor drei Jahren funkte es und die Liebe hielt Einzug. Diese besiegelten beide im Freystädter Rathaus mit dem Eheversprechen. Stellvertretender Bürgermeister Rudolf Schiener traute die 33-jährige Filialbereichsleiterin und den 34-jährigen Maschinenbauingenieur im Beisein der Familienmitglieder. Nach dem Festakt wurden die Frischvermählten von der ersten Fußballmannschaft der SG Forchheim-Sulzkirchen erwartet, die Blumen und Geschenke an ihren Stürmer und Mannschaftskapitän und seine junge Frau überreichten. Die Eheleute wohnen zusammen mit ihrer zehn Monate alten Tochter Rosalie im neuen Haus in Burggriesbach.
2 / 148
Jasmin KRatzer und Philipp Thumann

© Anne Schöll

Mit einem langen Rosenspalier empfingen Freunde und die Mitglieder des Brauchtumsvereins
3 / 148
Annika Hofbeck und Stefan Lerzer

© Anne Schöll

Über eine gemeinsame Freundin hatten sich Sonja Silberhorn und Sven Peter (beide aus Postbauer-Heng) im Oktober 2015 kennen- und später lieben gelernt. Nun hat sich das Paar im Deutschordenschloss in Postbauer-Heng das Ja-Wort gegeben. Im Beisein vieler Verwandter und Freunde traute Bürgermeister Horst Kratzer die 27-jährige Bäckereifachverkäuferin und den 28-jährigen Maler und Lackierer im Trauzimmer des Schlosses. Mit ihrer vier Monate alten Tochter Emily-Lilli wohnen die Frischvermählten in Postbauer-Heng. Nach der Trauung ging es im Konvoi zum Feiern nach Burgthann in die Burgschänke.
4 / 148
Sonja Silberhorn und Sven Peter

© Resi Heilmann

Der Weg führte die Brautleute Franziska Schmidt und Johannes Gimpl, beide aus Berg bei Neumarkt, zunächst ins Neumarkter Standesamt, wo sie von der zweiten Bürgermeisterin Gertrud Heßlinger standesamtlich getraut wurden. Danach fanden sie sich mit den Hochzeitsgästen in der evangelischen Christuskirche ein, um sich den Segen Gottes zu erbitten für ihren neuen Lebensabschnitt. Diese Zeremonie gestaltete Pfarrer Martin Hermann zusammen mit Freunden des Paares, die für eine passende musikalische Umrahmung sorgten. Nach der Trauung wurden sie von den Mitgliedern der Kantorei um Regionalkantorin Beatrice Höhn erwartet, bei der die Braut mitsingt. Der Chor grüßte mit einem Rosenspalier und sang zur Feier des Tages ein Ständchen. Die 29-jährige Humangeografin und der 30-jährige Maschinenbauingenieur kennen sich bereits von Kindesbeinen an, besuchten zusammen die Grundschule in Berg und das Neumarkter Ostendorfer-Gymnasium. Richtig gefunkt hat es 2005 beim
5 / 148
Franziska Schmidt und Johannes Gimpl

© F.: Anne Schöll

Ein langes Spalier wartete auf Elisabeth und Michael Hutter nach der standesamtlichen Trauung im Bürgerhaus Neumarkt. Die gebürtige Eschertshofenerin und der Oberbayer aus Unterammergau hatten sich gerade das Ja-Wort vor Familie und engen Freunden gegeben, bevor die Damenmannschaft der DJK-SV Pilsach, der Katholische Landjugendbund Laaber, Arbeitskollegen und Freunde des Bräutigams aus Garmisch, Studienfreunde und Eschertshofener Nachbarn dem frisch getrauten Paar zujubelten. Kennengelernt haben sich die 30-jährige Mitarbeiterin des Landschaftspflegeverbands Neumarkt und der 31-jährige Ingenieur über Freunde und Arbeitskollegen in einem Restaurant in Neumarkt. Es hat sofort gefunkt und nun richtet das Paar gerade das gemeinsame Nest in Unterammergau ein, um sich auf den Nachwuchs zu freuen, der schon nächstes Jahr erwartet wird.
6 / 148
Elisabeth und Michael Hutter

© F.: Maria Krauß

Beim Jubiläumsfest der Röckersbühler Feuerwehr im Sommer vor zwei Jahren liefen sich Birgit Feierler aus Röckersbühl und Wolfgang Gerner aus Mörsdorf über den Weg und wurden ein Paar. Nun haben sie sich im Freystädter Rathaus die Ehe versprochen. Bürgermeister Alexander Dorr traute die 39-jährige Einzelhandelskauffrau und den 43-jährigen Heizungsbauer im historischen Trauungszimmer. Vor dem Rathaus erwarteten die Feuerwehrleute aus Mörsdorf ihren Kommandanten und seine Ehefrau mit einem Schlauchspalier. In die Gratulantenriege reihten sich eine Delegation des TSV Mörsdorf, die Arbeitskollegen des Bräutigams von der Mörsdorfer Firma Heizung und Bad Gruber, die Chinesenfaschingsgruppe der Braut sowie jede Menge Freunde der Frischvermählten ein. Nach dem Anstoßen mit einem Glas Sekt auf das junge Glück luden die Brautleute ihre Gäste ins Restaurant Franziskus in Freystadt.
7 / 148
Birgit Feierler und Wolfgang Gerner

© Anne Schöll

Ganz spontan vor wenigen Tagen entschlossen sich Sonja Grad aus dem Allersberger Ortsteil Guggenmühle und Manfred Deß aus Möning, zu heiraten und machten ihren Entschluss innerhalb von vier Tagen wahr. Im Freystädter Rathaus traute sie nun Bürgermeister Alexander Dorr und gratulierte den frischgebackenen Eheleuten. Die 32-jährige Friseurin und der 34-jährige Spengler sind seit 15 Jahren ein Paar und wohnen im eigenen Haus in Möning.
8 / 148
Sonja Grad und Manftred Deß

© Anne Schöll

Sarah Suzan Fuchs aus Neumarkt und Daniel Beier aus Buch, Postbauer-Heng, gaben sich im Deutschordensschloss im Beisein ihrer Familien und Freunde vor der Standesbeamtin Marlies Thiel das Ja-Wort. Die Zeremonie wurde von Sarahs Bruder und einer Freundin musikalisch umrahmt. Zudem bestätigte das Brautpaar mit sehr persönlichen Worten das Eheversprechen. Die Tourismuskauffrau und der Kegel & Bowling-Bahnmonteur lernten sich 2015 am Naturbad in Nico`s Strandbar kennen. Nach der Trauung wartete ein langes Spalier von Freunden des Paares auf das Ehepaar. Mit einem Ford Mustang Cabrio, Baujahr 1966, ging es im Konvoi zum Feiern nach Buch. Dort wurde im Garten der Eltern des Bräutigams in einem schön geschmückten Zelt gefeiert. Noch wohnen die Frischvermählten in Neumarkt, aber das Eigenheim ist im Bau und steht in Buch.
9 / 148
Sarah Suzan Fuchs und Daniel Beier

© Foto: Resi Heilmann

Julia Weiß aus Pfeffertshofen und Alex Woitinek aus Kastl haben sich vor der Deininger Standesbeamtin Melanie Heine und im Beisein vieler Verwandter und Freunde das Jawort gegeben. Der Ehename der 21-jährigen PTA und des fünf Jahre älteren Krankenpflegers ist Weiß. Kennengelernt haben sich die Brautleute vor sechs Jahren an seinem Arbeitsplatz im Seniorenstift in Deining, wo Julia ein Schnupperpraktikum absolvierte. Beide sind sehr naturverbunden, gehen so oft es geht ins Freie.
10 / 148
Julia Weiß und Alex Woitinek

© Horst Linke

Die Noris, Bamberg, das Oberpfälzer Berg und schließlich die Zeidlerhochburg Feucht im Nürnberger Land waren und sind die Stationen des glücklichen Hochzeitspaares. Die Braut Melanie Kleinöder erblickte in Nürnberg das Licht der Welt, Bräutigam Frank Motschenbacher ließ in der Bischofsstadt Bamberg den ersten Schrei seines Lebens los. Auch das Nürnberger Land spielte und spielt jetzt eine besondere Rolle der Jungvermählten. Dort betätigt sich die hübsche Braut in ihrer Freizeit als aktives Mitglied mit Kimme und Korn bei der Gilde von Grünsberg-Weinhof. Nun erhielten die beiden in der Vitus-Pfarrkirche von Pfarrer Martin Fuchs den Segen zum Eheglück. Nach der kirchlichen Trauung gratulierte Schützenmeisterin Silke Knetsch mit Vereinskameradinnen und -kameraden den Jungvermählten und wünschte Glück und Segen für den gemeinsamen Lebensweg. Zur großen weltlichen Feier wurde die Hochzeitsgesellschaft ins Gasthaus-Hotel Knör in Berg eingeladen. Der Lebensmittelpunkt des Hochzeitpaares wird in Zukunft Feucht sein.
11 / 148
Melanie Kleinöder und Frank Motschenbacher

© Helmut Fügl

Den kirchlichen Segen für ihre Ehe haben sich Andrea und Andreas Rupp in der evangelischen Friedenskirche in Ebenried geholt. Der Bräutigam stammt aus dem Allersberger Ortsteil, seine Frau, eine geborene Schels, aus Burggriesbach. Pater Sales vom Freystädter Franziskanerkloster und Pfarrer Hermann Dinkel aus Allersberg nahmen die ökumenische Trauung vor. Nach der kirchlichen Feier grüßten eine Delegation der Freiwilligen Feuerwehr Ebenried, der der Bräutigam angehört, und eine Abordnung der DJK Rohr, bei der die Braut Mitglied ist, mit einem Spalier, gratulierten und überreichten Geschenke. Zur Hochzeitsfeier luden die Eheleute ins Gasthaus Franz nach Obermässing. Die 28-jährige Arzthelferin und der 38-jährige Maschinenschlosser sind seit acht Jahren ein Paar. Seit vier Jahren wohnen sie im eigenen Haus in Ebenried. Mittlerweile macht das zweijährige Töchterchen das Familienglück perfekt.
12 / 148
Andrea und Andreas Rupp

© Foto: Anne Schöll

Bei strahlender Herbstsonne haben sich Antje Closmann und Christopher Meyer das Jawort gegeben. Die beiden gebürtigen Seligenportener haben sich bereits während ihrer gemeinsamen Schulzeit kennen gelernt, gingen aber wieder getrennte Wege. Vor nun schon fünf Jahren trafen sich die Sozialpädagogin und der Kriminalbeamte an der Kirchweih wieder. Inzwischen wohnen beide zusammen mit ihren Kindern Oscar und Clara in Seligenporten. Nach der kirchlichen Trauung in der Klosterkirche Seligenporten wurde das glückliche Brautpaar von zahlreichen Freunden, Verwandten und auch Bekannten erwartet. Die Flitterwochen werden beide in den Dolomiten in Südtirol verbringen.
13 / 148
Antje Closmann und Christopher Meyer

© Corinna Schwarz

Die Freystädter Wallfahrtskirche
14 / 148
Nathalie Fersch und Christian Czepl

© Anne Schöll

Eine Oktoberhochzeit, wie sie im Buche steht: Strahlender Sonnenschein, milde Temperaturen und buntes Herbstlaub. Dieser Rahmen begleitete Judith Heitele und Frederic Louis auf dem Weg in den Pyrbaumer Schlossstadel. Dort, vor Bürgermeister Guido Belzl, gaben sich die 27- und der 28-Jährige das Jawort. Die junge Familie trägt fortan den Namen
15 / 148
Judith Heitele und Frederic Louis

© Fritz-Wolfgang Etzold

Der Zufall führte den 21-jährigen Felix Koberstein aus Amberg und seine 20-jährige Braut Jacqueline Reichl aus Siegburg, Bezirk Köln, zusammen. Sie lernten sich in Kastl kennen und lieben. Die Vitus-Gemeinde Berg wurde schließlich die entscheidende Station, wo sich beide jetzt im Standesamt am Sophie-Scholl-Platz vor dem Standesbeamten Andreas Riegel im Beisein ihres gemeinsamen Söhnchens Jan ihre große Liebe beurkunden und zum Ehepaar erklären ließen. Den kirchlichen Segen ließ sich das junge Brautpaar in der Wallfahrtskirche Mariahilfberg bei Neumarkt erteilen. Die weltliche Feier ging im Dorfwirtshaus
16 / 148

© Foto: Helmut Fügl

Der Trainer des ASV Neumarkt, Dominik Haußner aus Hilpoltstein, und seine Frau Theresia, geborene Oswald, aus Ansbach haben sich in der Wallfahrtskirche „Maria Hilf“ in Freystadt den Segen der Kirche für ihre Ehegemeinschaft erbeten. Diesen erteilten im Verlauf des Hochzeitsgottesdienstes Pfarrer Franz Schmid und Diakon Franz Heim, Verwandte der Brautleute. Für die musikalische Umrahmung der Feier sorgten ebenfalls Verwandte des Paares, die Formation „Instratebaso“. Nach der Trauung überreichte der Sprecher des ASV Neumarkt namens des Vereins einen Blumenstrauß und ein Geschenk, auch stellvertretend für die Mannschaft, die der Bräutigam trainiert und die nicht da sein konnte, weil sie in Hankofen bei Straubing ein Punktespiel bestreiten musste und das gemäß dem Bayernligamodus nicht hat verschieben können. Nach dem Sektempfang auf dem Kirchplatz begab sich die Hochzeitsgesellschaft zum Feiern in den Spitalstadl in der Freystädter Innenstadt. Die 31-jährige Realschullehrerin und der 39-jährige Angestellte beim Landratsamt Roth lernten sich vor acht Jahren in der Disco „mach 1“ in Nürnberg kennen. Zusammen mit ihrem vier Monate alten Töchterchen Emma wohnt die kleine Familie in Hilpoltstein.
17 / 148
Theresia Oswald und Dominik Haußner

© Anne Schöll

Im Neumarkter Bürgerhaus haben Kerstin Rückl und Frank Zach standesamtlich geheiratet. Die beiden kennen sich seit sieben Jahren, sie arbeiten beide im Labor des Uniklinikums Regensburg. Dort ist die Braut (34) als biologisch-technische Assistentin tätig, der Bräutigam (31) ist promovierter Biochemiker. Empfangen wurde das frisch gebackene Ehepaar von einem Spalier der Kollegen sowie vom TSV Wolfstein, wo die Braut, eine Neumarkterin, aktiv ist. Die Nachbarn hatten außerdem einen Sektempfang organisiert. Gefeiert wurde dann im Lokal Bella Italia, mit einer Planwagenfahrt nach Pollanten und einer Weinprobe in der Flammstube Frickenhofen. Das Paar wird seine Flitterwochen ganz entspannt verbringen: Es geht nach Schladming in Österreich zu Wandern und Wellness. Die beiden werden weiterhin in Neumarkt wohnen.
18 / 148

© Foto: Edgar Pfrogner

Vor ihren Familien und Freunden haben sich Tobias und Sabine Eckl (eine geborene Willminger) in der St.-Vitus-Kirche in Berg das Jawort gegeben. Der 35-jährige Pilsacher und die zwei Jahre jüngere Braut aus der oberösterreichischen Kleinstadt Ried hatten sich bereits am 5. Mai in Neumarkt getraut, nun folgte der kirchliche Segen: Die Hochzeitsmesse hielt Pfarrer Martin Fuchs, für die musikalische Begleitung sorgte der Chor
19 / 148
Sabine und Tobias Eckl

© Helmut Fügl

Linda Mundschedl aus Rengersricht und Matthias Fieber aus Heng gaben sich das Jawort. Zuerst traute der Standesbeamte Richard Forster das Paar im Standesamt Pyrbaum. Anschließend holten sich die Frischvermählten den kirchlichen Segen in der St.-Jakobuskirche in Heng. Den Gottesdienst, der von der Kirchenband
20 / 148
Linda Mundschedl und Matthias Fieber

© Foto: Resi Heilmann

Die Hochzeitsglocken der Wallfahrtskirche Mariä Namen in Trautmannshofen läuteten für Nadja und Roland Kleiner. Pfarrer Gerhard Ehrl traute das Paar im Heimatort der Braut und hielt die Hochzeitsmesse, die von Karoline Wolfsteiner auf der Orgel musikalisch begleitet wurde.  Bei der Trauungszeremonie erfreuten mit einem Musikstück der Bruder des Bräutigams mit Klarinette und die Schwägerin auf der Orgel. Eine große Überraschung der Brauteltern wartete auf das Brautpaar vor der Kirche. Nachdem beide den Beruf des Lehrers ausüben, mussten sie einen Lückentext über die gemeinsame Liebe füllen, den sie mit Bravour bestanden. Danach ging es im Brautauto, einem Renault Caravelle Oldtimer Baujahr 1968, nach Pilsach, wo mit den Hochzeitsgästen im Hotel-Gasthof am Schloss noch zünftig gefeiert wurde.  Die 40-jährige Gymnasiallehrerin, eine geborene Burger aus Trautmannshofen, und der zwei Jahre ältere Gymnasiallehrer, lernten sich am gemeinsamen Arbeitsplatz am Gymnasium in Beilngries kennen und sind seit 2009 unzertrennlich. 2012 hat sich das Brautpaar in Hainsberg bei Dietfurt eine gemeinsame Wohnung eingerichtet. In Deggendorf, in der Heimatstadt des Bräutigams, schloss es 2013 auf dem Standesamt den Bund der Ehe und im Oktober vor einem Jahr wurde Tochter Felicitas geboren. Die Hochzeitsreise geht für ein paar Tage nach Südtirol.
21 / 148
Nadja und Roland Kleiner

© Foto: Marianne Mikulasch

Bei einem Konzert der
22 / 148
Franziska Bayer und Thomas Sippl

© Anne Schöll

Nachdem Elisabeth Schimpl und Alexander Baumann aus Greißelbach schon seit zwölf Jahren ein Paar sind, durch dick und dünn gehen und auch schon das eigene Nest gebaut haben, trafen beide die Entscheidung, nun in den Hafen der Ehe einzulaufen. Am Freitag haben die 30-jährige Einzelhandelskauffrau, die eigentlich Mühlhausenerin ist, und der 40-jährige Mitarbeiter beim Mittelbayerischen Verlag, der aus der Braunmühle stammt, vor Bürgermeister Martin Hundsdorfer
23 / 148
Elisabeth Schimpl und Alexander Baumann

© F.: Karg

Nach der standesamtlichen Trauung im April holten sich nun die Brautleute Daniel Forster aus Winnberg und Alexandra Müller aus Postbauer-Heng den kirchlichen Segen in der Wallfahrtskirche Maria Hilf in Freystadt, den Pfarrer Josef Vollnhals erteilte. Nach der Trauung grüßten die Arbeitskollegen des Bräutigams von der Firmengruppe Max Bögl mit einem Spalier und überreichten ein Präsent. Zur Hochzeitsfeier luden die 29-jährige Einzelhandelskauffrau und der zwei Jahre ältere Betonbauer in den Landgasthof Ascher nach Möning. Beide sind seit fünf Jahren ein Paar und wohnen mit ihren Töchtern Alyssa und Lara in Winnberg.
24 / 148
Alexandra Müller und Daniel Forster

© Foto: Anne Schöll

Magdalena Gebert und Matthias Lang (beide aus Woffenbach) haben sich am Samstag in der Maria-Hilf-Kirche in Neumarkt das Ja-Wort gegeben. Nach der Trauung durch Pfarrer Norbert Winner standen die Kumpels des Bräutigams Spalier: Er ist Teil der Woffenbacher Kirwabuam. Am Vortag hatte die 2. Bürgermeisterin Gertrud Heßlinger, das Paar, das sich für den gemeinsamen Familiennamen Lang entschieden hat, auf dem Neumarkter Standesamt getraut.  Die 28-jährige Heilerziehungspflegerin und der gleichaltrige Elektriker wohnen in Woffenbach. Dort hatte sich das Paar vor einem Dreivierteljahr in seinem Haus eingerichtet. Die Hochzeitsreise führt ganz entspannt in ein Wellness-Hotel im Bayerischen Wald.
25 / 148
Magdalena Gebert und Matthias Lang

© Fritz-Wolfgang Etzold

Nach der standesamtlichen Trauung im Mai in Postbauer-Heng gaben sich Julia und Fabian Fischer in der Hofkirche Zu unserer Lieben Frau in Neumarkt das Ehe-Versprechen vor Gott. Kennen- und lieben gelernt haben sich Julia, geborene Suchomel, und Fabian bei ihrem gemeinsamen Einsatz 2012 bei der Lebenshilfe Neumarkt.
26 / 148
Julia und Fabian Fischer

© Foto: Helmut Sturm

Bei strahlend blauem Himmel haben Dr. Andrew Stanka aus Velden bei Landshut und die Holzheimerin Hanna Lenz im ehemaligen Klosterhof der Regensburger Minoritenkirche den Ehebund geschlossen.  Die Juristin und der Wirtschaftswissenschaftler hatten den Wunsch, die Hochzeit mit Familie und Freunden in der Stadt zu feiern, in der sie sich während ihres gemeinsamen (Promotions-)Studiums kennen und lieben gelernt hatten.  Der derzeitige Lebensmittelpunkt der jungen Eheleute ist München, wo der Bräutigam in einer großen Kanzlei für Wirtschafts- und Finanzrecht und die Braut als Campaign-Managerin in einer Marketing-Agentur tätig ist. Ziel der für Oktober geplanten Hochzeitsreise ist Bali.
27 / 148
Dr. Andrew Stanka und Hanna Lenz

© Lenz

Vor ihren Familien und Freunden haben sich Markus Fink und Nicole Forster in der St.-Andreas-Kirche in Lampertshofen das Eheversprechen gegeben. Der feierliche Gottesdienst wurde zelebriert von Pfarrer Johann Zeltsperger, für die Musik sorgten Verwandte und Freunde der Braut. Vor der Kirche wartete dann ein Spalier des Katholischen Landjugendbundes Pelchenhofen sowie der Chor
28 / 148
Markus Fink und Nicole Forster

© Maria Krauß

Im Freystädter Standesamt haben Feyza Duman aus Berlin und Okan Güngör aus Freystadt sich das Ja-Wort im Beisein der Hochzeitsgesellschaft gegeben. Der städtische Standesbeamte Martin Harrer traute das Paar. Anschließend ließen die Frischvermählten auf dem Marktplatz weiße Tauben als Zeichen ewiger Liebe in den Septemberhimmel aufsteigen. Die 22-jährige Zahnarzthelferin und der 24-jährige Staplerfahrer sind seit 2014 ein Paar und wohnen in Freystadt.
29 / 148

© Anne Schöll

Nach dem Gang zum Standesamt führte der Weg nun für die Brautleute Katharina Lang und Benedikt Stark in die Berngauer Pfarrkirche Sankt Peter und Paul. Pfarrer Martin Penkalla traute das Paar. Nach der Trauung wurden die Frischvermählten von einem langen Spalier erwartet. Zum Gratulieren angetreten waren die Arbeitskolleginnen der Braut von der Neumarkter Arztpraxis Neumaier. Kollegen des Bräutigams vom Architekturbüro Berschneider + Berschneider waren gekommen, ebenso die Berngauer Tannenwald-Schützen und der Stammtischverein Tyrolsberg, dessen Vorsitzender der Bräutigam ist. Die 29-jährige medizinische Fachangestellte und der zwei Jahre ältere Bautechniker kennen sich von Kindesbeinen an.
30 / 148

© Anne Schöll

Es waren wohl mehr Freudentränen statt Regentropfen für Daniela Kolb aus Neumarkt und den Berger Andreas Klein, die sich zuvor im Trauungszimmer des Rathauses am Sophie-Scholl-Platz vor Thomas Stepper ewige Liebe und Treue versprachen. Das feste Ja des jungen Paares überzeugte neben den anwesenden Angehörigen und Freunden ebenso den gemeindlichen Standesbeamten, der beide zum Ehepaar vereinte. Ein besonderes
31 / 148
Daniela Kolb und Andreas Klein

© Helmut Fügl

Mit zahlreichen Gästen sind Gerhard Gruber und seine Frau Eva, eine geborene Binn, zur Mörsdorfer Pfarrkirche gekommen, um sich den Segen der Kirche für ihre Ehe zu erbitten. Ihn erteilte Pater Bartimäus vom Freystädter Franziskanerkloster im Verlauf der Brautmesse, die vom Mörsdorfer Chor musikalisch umrahmt wurde. Nach der Trauung grüßte eine Abordnung der FF Mörsdorf mit einem Spalier, überreichte Blumen und ein Geschenk. Danach stießen sie mit dem Brautpaar auf eine glückliche Zukunft an. Der 32-jährige Juniorchef der Mörsdorfer Firma Bad und Heizung Gruber und die gelernte Krankenschwester sind seit drei Jahren standesamtlich verheiratet und wohnen mit ihren beiden Kindern, der fünfjährigen Charlotte und dem zweijährigen Benno, in Mörsdorf. Zum Feiern luden die beiden in den Spitalstadl nach Freystadt.
32 / 148
Eva und Gerhard Gruber

© Foto: Anne Schöll

Vor 17 Jahren lernten sich Karin Fiegl aus dem Allersberger Ortsteil Wagnersmühle und Michael Flachhuber aus Ebenried kennen, verloren sich aus den Augen und trafen sich wieder — seit drei Jahren sind sie wieder ein Paar. Nun besiegelten sie ihre Partnerschaft mit dem Jawort im Freystädter Standesamt. Bürgermeister Alexander Dorr traute die 32-jährige Physiotherapeutin und den vier Jahre älteren Ingenieur. Nach der Zeremonie wurden die Eheleute von Delegationen des 1. FCN Fanclub Zappa Rohr und von den Fußballern der Ersten und der Alten Herren der Spielgemeinschaft FC Möning-DJK Rohr mit einem Blumenspalier empfangen. Mit einem Glas Sekt stießen alle auf eine glückliche Zukunft an. Die Frischvermählten wohnen in Freystadt und wollen bald mit dem Bau des eigenen Hauses im neuen Freystädter Baugebiet beginnen.
33 / 148
Karin Fiegl und Michael Flachhuber

© Foto: Anne Schöll

In der wunderschönen Wallfahrtskirche Sankt Peter und Paul auf dem Petersberg in Waldkirchen haben sich Harald Billner aus Neuhaus in der Gemeinde Berching und Christina Kirsch aus Deining vor Pfarrer Gerhard Ehrl das Jawort gegeben. Am ersten Septembertag dieses Jahres hatten sie bereits den Bund der Ehe auf dem Standesamt in Deining besiegelt. Der 35-jährige technische Betriebswirt bei einer Firma in Erasbach und die 28-jährige Kampagnenmanagerin einer großen Einzelhandelskette haben sich beim Skifahren kennengelernt und sind seit fünf Jahren ein Paar. Der Gottesdienst in Sankt Peter und Paul wurde von der Band
34 / 148
Christina Kirsch und Harald Billner

© Foto: Werner Sturm

Den Bund der Ehe haben in der Stadtpfarrkirche Beilngries Verena Pfahler, geborene Gradl, aus Velburg und Johannes Pfahler aus Birkhof bei Eichstätt geschlossen. Freunde des Brautpaares untermalten die von Domkapitular Josef Funk zelebrierte Messe.  Beim Verlassen der Kirche freuten sich die Pflegedienstleiterin und der Diplom-Informatiker besonders über ihre erste Gratulantin, ihre 22 Monate alte Tochter Veronika, sowie viele Jagdhornbläser. Das Brautpaar eint die Leidenschaft zur Jagd, daher sind beide Mitglieder in diversen Jagdhornbläsergruppen, wovon der Bräutigam auch die Gungoldinger und Eichstätter leitet. Zünftig ging es bei der weltlichen Feier in Emsing zu: Hochzeitsladerin Christa Riel und die Band
35 / 148
Verena und Johannes Pfahler

© Foto: Christine Riel-Sommer

Im Trauzimmer am Sophie-Scholl-Platz haben sich die Berger Julian Bogner und Jessica Knittel vor Bürgermeister Helmut Himmler und im Beisein der Angehörigen und Freunde das Eheversprechen gegeben.  Nach dem weltlichen Akt im Rathaus folgte eine laute, aber vertraute
36 / 148
Jessica Knittel und Julian Bogner

© Foto: Helmut Fügl

Mit einem dopelten
37 / 148
Theresa Pielenhofer und Philipp Paul

© Helmut Fügl

Seit drei Jahren sind Linda Rupp aus dem Freystädter Ortsteil Lauterbach und Marco Bauer aus Postbauer-Heng ein Paar, seit Ende August standesamtlich verheiratet. Nun erbaten sie den Segen der Kirche im Lauterbacher Dorfkirchlein, den ihnen Pfarrer Andreas Hanke aus Möning im Rahmen der Brautmesse erteilt hat. Die 25-jährige Assistentin der Geschäftsleitung bei den Neumarkter Stadtwerken und der drei Jahre ältere Projektleiter bei der Firma Siemens lernten sich über Freunde kennen, wohnen derzeit noch im Elternhaus der Braut in Lauterbach und werden im kommenden Frühjahr mit dem Bau eines Eigenheims am Lauterbacher Ortsrand beginnen. Zuvor jedoch, kurz nach den Hochzeitsfeierlichkeiten, nehmen sie sich eine kleine Auszeit: Sie begeben sich auf eine Mittelmeerkreuzfahrt und verbringen entspannte Flitterwochen.
38 / 148
Linda Rupp und Marco Bauer

© Anne Schöll

In der romantischen Kirche auf dem Herz-Jesu-Berg bei Velburg haben sich Michael Sammüller aus Neumarkt-Hasenheide und Michaela Graf aus Deining-Unterbuchfeld das Jawort gegeben. Ein Paar sind der 29-jährige Wirtschaftsfachwirt und die 30-jährige Hausdame eines Neumarkter Hotels schon seit fünf Jahren. Jetzt wurde der Bund der Ehe auf dem Standesamt in Deining besiegelt.  Danach gab sich das Paar in der Herz-Jesu-Kirche vor Pfarrer Michael Konecny das Eheversprechen. Der Gottesdienst wurde vom Duo
39 / 148
Michaela Graf und Michael Sammüller

© Werner Sturm

Seit ihrer Kindheit kennen sich Nicole Klebl aus Thundorf und Lukas Brock aus Freystadt. Vor über vier Jahren entdeckten sie ihre Liebe zueinander. Nun taten sie den nächsten Schritt und besiegelten ihre Partnerschaft mit dem Eheversprechen. Bürgermeister Alexander Dorr traute den 24-jährigen Krankenpfleger und die zwei Jahre jüngere Beamtin am Landratsamt Neumarkt im Beisein der Familien.  Nach dem offiziellen Teil wurden die Eheleute von den Arbeitskolleginnen der Braut vom Landratsamt Neumarkt und von Freunden des Paares mit einem großen Blumenspalier empfangen. Nach dem Glückwunschreigen begab sich die Hochzeitsgesellschaft nach Beilngries zum Fuchs-Bräu, um das Ereignis gebührend zu feiern. Als gemeinsamen Wohnort haben sie Freystadt gewählt.
40 / 148
Nicole Klebl und Lukas Brock

© Anne Schöll

Seit sieben Jahren sind Thomas Kreml aus Reichertshofen und Christina Metz aus Beilngries ein Paar und inzwischen standesamtlich verheiratet. Nun erbaten sie sich den Segen der Kirche in der Freystädter Wallfahrtskirche
41 / 148
Thomas Kreml und Christina Metz

© Anne Schöll

Im historischen Trauungszimmer im Freystädter Rathaus hat Bürgermeister Alexander Dorr im Beisein der Familien Roland Hofbeck aus Mörsdorf und Christina Mauderer aus Michelbach getraut. Nach der Zeremonie wurde das Brautpaar mit einem langen Spalier empfangen, gebildet von den Mitgliedern des Brauchtumsvereins
42 / 148
Roland Hofbeck und Christina Mauderer

© Anne Schöll

Bei einer Faschingsveranstaltung vor vier Jahren lernten sich Kathrin Graf aus dem Freystädter Ortsteil Großberghausen und Matthias Breindl aus Berching kennen und fanden sich sympathisch. Daraus wurde Liebe, die das Paar nun mit dem Eheversprechen besiegelt hat. Berchings Stadtpfarrer Artur Wechsler traute das Paar in der Dorfkirche in Großberghausen. Anschließend grüßten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Großberghausen, des Schützenvereins Weidenwang, des TSV Berching, der HSG Berching-Pollanten, bei der die Braut die B-Jugend trainiert und in der Damenmannschaft mitspielt, mit einem langen Spalier, brachten Glückwünsche und Geschenke. Mit einem Reisregen und roten Luftballons, die man gemeinsam in den blauen Augusthimmel schweben ließ, überraschten Freunde die Brautleute. Zur Hochzeitsfeier luden die 34-jährige Realschullehrerin und der drei Jahre ältere Betriebswirt ins Gasthaus Dallmayr nach Berching ein. Im Sulzstädtchen sind die beiden inzwischen auch seßhaft geworden.
43 / 148
Kathrin Graf und Matthias Breindl

© Anne Schöll

In der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Berngau haben sich Marina und StefanRackl das Ja-Wort gegeben. Musikalisch gestaltet wurde die Trauung durch den Schwager Andreas Hilbig mit Familie und Freunden. Die 24-jährige Braut, eine geborene Kreml aus Berngau, und der 28-jährige Woffenbacher arbeiten beide als Gesundheits- und Krankenpfleger am Neumarkter Klinikum, wo sie sich in der Krankenpflegeschule auch kennengelernt haben. Seit sieben Jahren sind die beiden ein Paar. Wohnen werden die beiden im neu umgebauten Elternhaus der Braut in Berngau, die Flitterwochen werden sie auf Kreta verbringen.
44 / 148

© Horst Linke

Während des Studiums in Regensburg hat Diana Hanff, geborene Krüger, aus Hennigsdorf (Brandenburg) ihren Partner Gerhard Hanff aus Holnstein, Gemeinde Berching, kennengelernt. Beim gemeinsamen Yoga-Kurs hat es dann vor ein paar Jahren gefunkt. Nun haben sich die beiden auf Burg Falkenstein im Landkreis Cham das Ja-Wort gegeben. Die 24- Jährige ist begnadete Schwimmerin, während er oft aufs Rennrad steigt oder laufen geht. Im September zieht das Lehrer-Paar der Arbeit wegen nach Oberbayern.
45 / 148
Diana und Gerhard Hanff

© Viola Bernlocher

Auf den Tag genau vor drei Monaten wagten Tanja Mödl aus Großberghausen und Thomas Zeller aus Berching den Weg zum Berchinger Standesamt, um zu heiraten und sich im Sulzstädtchen häuslich niederzulassen. Nun sind sie zurückgekommen an die Stätte der Kindheit der Braut, nach Großberghausen, wo sie sich den Segen der Kirche erbeten haben. Ihn erteilte Pater Godehard Schuster vom Kloster Plankstetten. Nach der Trauung entließen die Frischvermählten eine Schar weißer Tauben in die Lüfte als Zeichen für eine gemeinsame glückliche Zukunft. Zur Hochzeitsfeier luden die 28-jährige Augenoptikermeisterin und der 30 Jahre alte Automobil-Software-Entwickler nach Beilngries ins Restaurant Herrlers Gourmet. Beide kennen sich seit ihrer Jugend und sind seit sieben Jahren ein Paar.
46 / 148
Tanja Mödl und Thomas Zeller

© Anne Schöll

Als Neumarkter Christkind lernte Melanie Bösl aus Hansmühle bei Lauterhofen ihren Partner Daniel Lang aus Tyrolsberg (Berngau) vor acht Jahren kennen. Beide fanden sich auf Anhieb sympathisch und gehen seither ihren Weg gemeinsam. Nun haben sie ihre Liebe in der Berngauer Pfarrkirche
47 / 148
Melanie Bösl und Daniel Lang

© F.: Schöll

Christina Ehrenreich, geborene Schöffmann, 29 Jahre, Hotelfachfrau aus Neumarkt, und Patrick Ehrenreich, 28 Jahre, Informatikkaufmann aus Woffenbach, haben sich bereits am 11. August im Bürgerhaus das Ja-Wort gegeben. Jetzt wurde unter Leitung von Diakon Simon Heinl in der Wallfahrtskirche am Mariahilfberg in Neumarkt kirchlich geheiratet. Für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes war Rudi Kollmann mit seinem Team verantwortlich. Nach der Trauung warteten 20 weiße Tauben sowie 100 weiß/rote Herzensluftballons darauf, die besten Wünsche in die weite Welt zu tragen. Zur weltlichen Feier ging es anschließend ins Cafe Restaurant Lex, wo Chefkoch Johann Herrler mit seinem Team ein hervorragendes Menü für die Gäste zauberte. Die Hochzeitsreise führt das junge Paar über Kärnten nach Kroation und anschließend zurück über Salzburg. Kennengelernt haben sich die beiden im Mai 2013, von April 2015 bis Dezember 2016 gingen sie gemeinsam auf Weltreise. Im Dezember erwarten die beiden ihr erstes Kind.
48 / 148
Christina und Patrick Ehrenreich

© Günter Distler

Seit sieben Jahren sind Peter Sturm aus Woffenbach und Jessica Uschold aus Neumarkt ein Paar, inzwischen auch standesamtlich verheiratet und stolze Eltern eines Sohnes (2). Nun erbaten sie den kirchlichen Segen für ihre Ehe in der Wallfahrtskirche
49 / 148
Peter Sturm und Jessica Uschold

© Anne Schöll

Vor Gott, ihren Familien und ihren Freunden haben sich Rupert und Katja Rackl, geborene Stark, in der St. Stephanus-Kirche in Dietkirchen das heilige Eheversprechen gegeben. Zelebriert wurde der feierliche Gottesdienst vom Cousin des Bräutigams, Abt Thomas Maria Freihart. Die musikalische Gestaltung der Hochzeitsmesse übernahm der Berngauer Rhythmuschor. Kennengelernt hat sich das Paar vor zwölf Jahren in der damaligen Disco
50 / 148
Katja und Rupert Rackl

© Maria Krauß

In der Wallfahrtskirche
51 / 148

© Jutta Riedel

In Postbauer-Heng haben Tonia Altmann und Sebastian Kirmse
52 / 148
Tonia Altmann und Sebastian Kirmse

© Gina Friede

Andrea und Johann Härtl haben am 12. August in Stauf kirchlich geheiratet. Die Staufer Schützenkönigin und der Berchinger, beide wohnen inzwischen in Neumarkt, sind auf dem Volksfest ein Paar geworden: Kennengelernt haben sich die beiden vor sechs Jahren auf der Rocknacht in Ernersdorf, einige Wochen später gab es im Riesenrad den ersten Kuss, und die zwei waren ein Paar. Das Volksfest ist daher für die frisch gebackenen Eheleute etwas Besonderes – auch wenn Andrea Härtl schon immer gern aufs Volksfest ging, sagt sie. Nach der Trauung haben die Staufer Burgschützen ihre Jugendleiterin mit einem Spalier empfangen, dabei schlossen sich auch der Bayern-Fanclub Stauf und der Schützenverein an. Die 33-jährige Braut ist Bankbetriebswirtin bei der Raiffeisenbank, ihr Ehemann (34) arbeitet als Kfz-Mechaniker in Mühlhausen. Die beiden wollen gegen Ende des Jahres in die Sonne flittern, wohin genau, ist noch offen. Jetzt werden sie erst einmal die Volksfesttage genießen.
53 / 148
Andrea und Johann Härtl

© Philip Hauck

In der Wallfahrtskirche auf dem Habsberg haben sich Christian und Maria Frank, geborene Nicklas, ewige Treue gelobt. Zwischen dem 36-jährigen Vermessungsingenieur und der 29-jährigen Lehrerin an der Grundschule im Haus St. Marien hat es beim Sport gefunkt. Beide gehen sie ihrer Leidenschaft für Basketball bei den Fibalon Baskets Neumarkt nach. Vor einem Jahr haben Christian und Maria Frank, die in ihren eigenen vier Wänden in Woffenbach leben, standesamtlich geheiratet. Jetzt gaben sie sich vor Pfarrvikar Peter Gräff aus Daßwang das Eheversprechen. Der Geistliche gab den Paar mit auf den Weg in die gemeinsame Zukunft:
54 / 148
Maria und Christian Frank

© Foto: Werner Sturm

Mit einem beherzten Sprung in die Fluten des Naturbades haben Christine Braun und Ralf Lenz in Postbauer-Heng ihre noch ganz frische Eheschließung
55 / 148
Christine Braun und Ralf Lenz

© Günter Distler

Die Sulzkirchener Sankt Georgskirche wählten die Brautleute Veronika Semmler aus Töging und Steffen Amesdörfer aus Sulzkirchen als würdigen Rahmen für ihre kirchliche Trauung. Im ökumenischen Festakt erteilten Sulzkirchens Pfarrer Tobias Schäfer und Pater Maxentius Krah vom Freystädter Franziskanerkloster den Ehesegen. Für die musikalische Umrahmung sorgten Freunde der Brautleute. Vor der Kirche wurden sie von den Arbeitskolleginnen samt den Chefs der Neumarkter Gemeinschaftspraxis Dres. Röschl-Heck erwartet, die ihnen ein Spalier mit roten Luftballons bereitet hatten und Mullbinden, durch die sie sich einen Weg bahnen mussten. Zur Hochzeitsfeier luden die 30-jährige medizinische Assistentin und der 32-jährige Spengler in den Freystädter Spitalstadl. Das Paar lernte sich vor sechs Jahren auf einer Party in Rudertshofen kennen und wohnt inzwischen im neugebauten Haus in Sulzkirchen.
56 / 148
Veronika Semmler und Steffen Amesdörfer

© Anne Schöll

An einem der schönsten Fleckchen in der Region, auf dem Plateau des Möninger Berges, haben sich Julia und Thomas Fürst von dem freien Redner und Philosophen Oliver Walter trauen lassen. Tags zuvor hatten beide im Schlossgraben in Pyrbaum standesamtlich geheiratet. Die Zeremonie unter dem blauen Augusthimmel auf dem Berg wurde von Gitarrist Christian Brandl und Sängerin Julia Schmidt mit gefühlvollen Balladen musikalisch mitgestaltet. Beim Auszug des Paares ließen die Hochzeitsgäste, passend zur Dekoration des Zeremonieortes, weiße und rosa Luftballons aufsteigen. Die Hochzeitsfeier fand danach im
57 / 148
Julia Fürst und Thomas Jäger

© Anne Schöll

Zwei Anliegen führten die Brautleute Anton Schneider aus Thannhausen und Francisca May aus Blankenfelde bei Berlin in die Thannhausener Pfarrkirche
58 / 148
Francisca May und Anton Schneider

© Anne Schöll

Nicht nur der romantische Antrag damals in Südafrika, sondern auch der Empfang nach der Trauung dürften Thomas Epping und Ruth, eine geborene Kirchinger, in Erinnerung bleiben. Die Leiterin des Personalamtes der Stadt Neumarkt und der leitende Geschäftsführer einer Naturkosmetikfirma in Iffeldorf lernten sich zufällig über gemeinsame Freunde kennen. Nun wurden sie von OB Thomas Thumann im Sitzungssaal des Standesamtes der Jurastadt getraut. Nach der offiziellen Feier wurde das frisch vermählte Paar von Arbeitskollegen, den Familien, Freunden und Bekannten mit roten Rosen empfangen. Ihren künftig gemeinsamen Weg mussten sie sich allerdings erst mit einer Baumsäge freischneiden. Beim anschließenden Stehempfang gratulierten auch Abgesandte der Wolfsteinfreunde und der Hundefrauen. Der Quetsch`n Leo begleitete das Fest musikalisch.
59 / 148
Ruth Kirchinger und Thomas Epping

© Foto: Siegfried Mandel

In der romantischen Wallfahrtskirche am Mariahilfberg haben sich die 26-jährige Mediengestalterin Lisa Sucker aus der Hasenheide und der 30-jährige Logistik-Kaufmann Christian Iberl aus Pölling vor Pater Tobias Eibl das Ja-Wort gegeben. Kennen und lieben gelernt haben sich die beiden vor sieben Jahren. Die Flitterwochen gehen zu einem späteren Zeitpunkt nach Australien.
60 / 148
Lisa Sucker und Christian Iberl

© Foto: Privat

Eine seit 17 Jahren währende Schülerliebe findet ein Happy End: Im Freystädter Rathaus haben Claudia Semrau aus Heideck und Daniel Klinger aus Thannhausen ihr
61 / 148
Claudia Semrau und Daniel Klinger

© Foto: Anne Schöll

In der St.-Anna-Kirche in Neumarkt haben sich Miriam und Markus Krauser das Jawort gegeben. Standesamtlich hat sich das Paar schon im Juli letzten Jahres getraut. In diesen Monat fiel auch die Geburt des gemeinsamen Sohnes Paul. Miriam Krauser (geb. Queißer) und Markus Krauser haben sich schon 2006 kennen und lieben gelernt. Das gemeinsame Hobby Tauchen verbindet die 26-jährige gelernte Frisörin und den 28-jährigen staatlich geprüften Informatiktechniker, die seit Juni 2014 in einer gemeinsamen Wohnung leben. Dem Heiratsantrag im November 2015 ließ das Paar Taten folgen – heiratete zunächst standesamtlich und nun kirchlich. Gefeiert wurde im Spitalstadl in Freystadt.
62 / 148
Miriam und Markus Krauser

© André De Geare

In Sengenthal haben Claudia Ulbrich und Roland Scholz geheiratet. Vor dem Standesbeamten Josef Meier gaben sich die 46-jährige Braut, sie arbeitet bei Blitzschutz Pröpster, und der 47-jährige Roland Scholz, er ist Außendienstmitarbeiter der Firma Lechner, das Ja-Wort. Vor sieben Jahren hat sich das Paar in der Diskothek
63 / 148
Claudia Ulbrich und Roland Scholz

© Foto: Fritz-Wolfgang Etzold

Margit Hecht aus Neumarkt und Dr. Helmut Gössnitzer aus Seligenporten haben sich im Standesamt in Pyrbaum vor Bürgermeister Guido Belzl das Ja-Wort gegeben. Anschließend fand gleich gegenüber in der katholischen Kirche Mater Dolorosa die kirchliche Trauung statt. Gottes Segen und die feierliche Zeremonie zelebrierte Pfarrer Casimir Dosseh. Nach der Trauung ging es mit der Familie und Freunden zum Feiern nach Neumarkt zum Sammüller. Die Hochzeitsreise führt die Frischvermählten zur Strandhochzeit und Flitterwochen auf die Malediven.
64 / 148
Margit Hecht und Helmut Gössnitzer

© Resi Heilmann

Bereits im vergangenen Jahr haben die Neumarkter Stefanie und Martin Schindler standesamtlich geheiratet. Nun folgte die Trauung auf Schloss Thurn, mit dabei war natürlich auch Töchterchen Emma. Die freie Trauung hielt Pfarrer Markus Fiedler, für Musik sorgte der
65 / 148
Stefanie und Martin Schindler

© Foto:Daniel Zeilmann/oh

Im Freystädter Rathaus hat die Standesbeamtin Irene Steinbauer das Brautpaar Maike Munzert und Bastian Menzner getraut. Nach der standesamtlichen Hochzeit grüßten die Arbeitskollegen des Bräutigams von der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd in Langwasser mit einem Rosenspalier und gratulierten den beiden recht herzlich. Freunde des Brautpaares hatten zudem auf dem Rathausvorplatz einen Sektempfang vorbereitet, bei dem die Frischvermählten mit all ihren Gästen auf einen glücklichen Lebensabschnitt angestoßen haben. Der 29-jährige Polizist aus Coburg und die 27-jährige zahnmedizinische Fachangestellte aus Hof lernten sich in Nürnberg kennen und wohnen nun schon seit einiger Zeit im Freystädter Ortsteil Mörsdorf, wo es den beiden recht gut gefällt.
66 / 148
Maike Munzert und Bastian Menzner

© Foto: Anne Schöll

Für Kerstin Bock und Darius Czerwinski läuteten in der katholischen Kirche Pyrbaum die Hochzeitsglocken. Seit über zehn Jahren sind die beiden ein Paar und wagten nun den Schritt vor den Altar. Mit dem Antrag überraschte Czerwinski seine Zukünftige beim Wanderurlaub auf Island. In einem emotionalen und bewegenden Gottesdienst, bei dem auch die eine oder andere Träne floss, gaben sich beide das Ja-Wort. Nach der Kirche wurde das Paar von Familie, Freunde, Studienkollegen, Feuerwehr und Sportverein erwartet. Nach einem kleinen Empfang im Schlossgraben brach die Hochzeitsgesellschaft zum Feiern nach Herzogenaurach in den Herzogspark auf.
67 / 148
Kerstin Bock und Darius Czerwinski

© Foto: Corinna Schwarz

Vor Oberbürgermeister Thomas Thumann gaben sich am Freitag im Neumarkter Bürgerhaus Katharina Schauer, geborene Rackl, und Sebastian Schauer das standesamtliche Ja-Wort. Nach der Trauung begrüßten bei strahlendem Sonnenschein neben Familien und Freunden zahlreiche Kinder und Mitarbeiter der Lebenshilfe Neumarkt und der Jura-Werkstätten Neumarkt das Brautpaar mit einem Ständchen. Nachdem die frisch Vermählten das Spalier durchschritten hatte, stießen alle Gäste beim Sektempfang auf ein glückliches Leben an. An ihrem Arbeitsplatz, der Lebenshilfe, haben sich die angehende Heilpädagogin und der Leiter der Jura-Werkstätten Neumarkt auch kennen und bald lieben gelernt. Gefeiert wurde am Abend nach der Trauung mit Freunden und Verwandten in Hainsberg bei Dietfurt, dem Heimatdorf der Braut, mit einem schönen Fest am Dorfbackofen. Wohnen werden die 26-jährige Braut und ihr 32-jähriger Ehemann in Neumarkt, wo sie ab August auch mit dem Neubau ihrer eigenen vier Wände im Stadtteil Lähr beginnen werden.
68 / 148
Katharina Rackl und Sebastian Schauer

© Foto: Christopher Schauer

69 / 148
Kathrin Moosburger und Tobias Englmann

© V. Wittmann

In der Wallfahrtskirche Maria Lengenbach in Postbauer-Heng haben sich Sina Sucker und Klaus Röber vor Kaplan Florian Leppert aus Deining und Neudiakon Simon Heindl aus Sengenthal (ein Schulkamerad der Braut) das Ja-Wort gegeben und den kirchlicen Segen für ihre Verbindung erbeten. Die Gruppe
70 / 148
Sina Sucker und Klaus Röber

© mi

Vom Rathaus auf die Burg ging es für das Brautpaar Angelina Löwenstein (geborene Moskal) aus Berg und Tobias Thiele aus Neumarkt: Im Berger Rathaus am Sophie-Scholl-Platz hatten sie sich vom Standesbeamten Andreas Riegel trauen lassen, und gleich im Anschluss auf der Burgruine Wolfstein den kirchlichen Segen erbeten. An deren Turm wartete bereits Bruder Siegfried auf die Hochzeitsgesellschaft. Während der Feier sang der Chor
71 / 148
Angelina Löwenstein und Tobias Thiele

© Foto: Helmut Fügl

)Julia Haubner und Fabian Reymann, zwei im Stadtkern aufgewachsene Freystädter, haben im Rathaus ihre langjährige Beziehung mit dem Ehebund gefestigt. Beide kennen sich seit Kindertagen und sind seit 13 Jahren ein Paar. Bürgermeister Alexander Dorr hat sie im Beisein der Familien getraut. Vor dem Rathaus wurden sie mit großem Hallo von der D-Jugend des TSV Freystadt und deren Trainer Florian Hollweck und Christian Schell erwartet, die gratulierten. Der Bräutigam ist der Dritte in der Trainerriege der Jungfußballer, in der auch der elfjährige Sohn Raphael mitkickt. Die Hochzeitsfeier fand an einem besonderen Ort statt, im unteren Torturm. Der 35 Jahre alte Produktionsmitarbeiter bei der Firma Steifensand und die 31-jährige technische Zeichnerin wohnen, wie sollte es anders sein, in Freystadt.
72 / 148
Julia Haubner und Fabian Reymann

© Foto: Anne Schöll

Bei der standesamtlichen Hochzeit von Petra Bradl und Alexander Hackl ging nichts mehr vor dem Rathaus im Centrum von Postbauer-Heng: Die beiden Motorradfahrer hatten sich dort vor dem Standesbeamten Hermann Bogner das Ja-Wort gegeben und so warteten nach der Trauung zahlreiche Freunde von mehreren Motorradclubs aus der Umgebung auf das Brautpaar. Nach einem Sektempfang ging es mit einem Bike der russischen Marke Dnepr nach Pyrbaum ins Clubhaus der Motorradfreunde Wolfsteiner Pyrbaum, wo ausgiebig gefeiert wurde. Kennengelernt hatten sich die 44-Jährige und der 46-Jährige an Fasching 2010 im Kult in Neumarkt.
73 / 148
Petra Bradl und Alexander Hackl

In der Meckenhausener Pfarrkirche St. Martin haben sich Lisa Kerl aus Sulzkirchen und Maximilian Brunner aus Meckenhausen vor Pfarrer Roland Seger das Jawort gegeben; es sang der Chor Belcanto. Draußen empfingen die Bärentreiber des Faschingsvereins, die FF Meckenhausen und Kolleginnen der Braut die Jungvermählten mit einem Spalier. Der Bräutigam, der als Fachinformatiker arbeitet, ist beim Faschingsverein aktiv und federführend bei den Bärentreibern. Auch seine Braut ist begeistert dabei; 2015 gaben die beiden das Prinzenpaar. Kein Wunder also, dass sich das Paar auch an einem Unsinnigen Donnerstag kennengelernt hatte. Wohnen wird das Paar vorerst in Sulzkirchen. 2018 wollen sie ein neues Eigenheim in Meckenhausen bauen. Zuvor wird aber noch einige Tage in Wien geflittert.
74 / 148
Lisa Kerl und Maximilian Brunner

© Andrea Stritzke/oh

Aus einer Schülerliebe wurde die Liebe fürs Leben: Vor zehn Jahren lernten sich Laura Weglehner aus Landersdorf, Gemeinde Thalmässing, und Konstantin Motz aus Freystadt an ihrer gemeinsamen Schule, dem Hilpoltsteiner Gymnasium, kennen und wurden ein Paar. Nun fanden sie es an der Zeit, ihre Beziehung auf feste Füße zu stellen und im Freystädter Rathaus zu heiraten. Standesbeamtin Irene Steinbauer traute den 27-jährigen Referendar und die ein Jahr jüngere Projektmanagerin für Fremdsprachen im Beisein der Familien. Der Weg ins Eheleben begann mit dem Ausschneiden eines überdimensionalen Herzens aus einem großen roten Tuch, durch das Konstantin seine Laura anschließend getragen hat. Freunde hatten das arrangiert. Die Frischvermählten wohnen derzeit in Freystadt.
75 / 148
Laura Weglehner und Konstantin Motz

© Anne Schöll

Einen Tag nach der standesamtlichen Trauung haben sich Sabrina Bock aus Rengersricht und Matthias Sichert aus dem Nachbarort Schwarzach den kirchlichen Segen für ihre Ehe erbeten. In der Möninger Pfarrkirche St. Willibald traute Pfarrer Andreas Hanke das Paar. Danach schritten die Jungvermählten durch ein Schlauchtor, das die Kameraden von der FF Schwarzach aufgebaut hatten. Die Schwarzacher Kirwaboum grüßten mit roten Rosen und hatten rote Herzchenluftballons mitgebracht, die sie mit guten Wünschen in den Himmel steigen ließen. Zudem hatten sie einen Sägebock samt Stamm dabei, mit dem sich die 27-jährige Hauswirtschafterin und der drei Jahre ältere Elektromeister den Weg ins Eheglück freisägen mussten. Zur Feier ging es ins Landgasthaus Ascher. Die Eheleute wohnen in Schwarzach.
76 / 148
Sabrina Bock und Matthias Sichert

© Anne Schöll

Über das Internet haben sie sich kennengelernt. Aus der Bekanntschaft zwischen Florian Reif aus Sindlbach und Natalie Blankenstein, die in Forchheim (bei Freystadt) beheimatet war, wurde Freundschaft, daraus schließlich eine große Liebe. Jetzt gaben sich beide in der Jakobus-Pfarrkirche in Sindlbach das Ja-Wort und wurden von Pfarrer Hans Reicherzer getraut. Nach der kirchlichen Feierlichkeit war es für die Fußballer des FC Sindlbach sowie für die
77 / 148
Florian Reif und Natalie Blankenstein

© Helmut Fügl

Svenja Riedl und Manuel Bogner haben im Deutschordensschloss von Postbauer-Heng Ja gesagt. Die 29-jährige Kosmetikerin und der 28-jährige Bankkaufmann, beide aus Kemnath, gaben sich vor Bürgermeister Horst Kratzer das Eheversprechen. Nach der Trauung wartete ein langes Spalier von Arbeitskollegen, Freunden und den Fußballern des SV Postbauer auf die Frischvermählten und ihre kleine Tochter Mariella. Anschließend war im Schlossgarten die Treffsicherheit mit dem Ball auf das Mini-Fußballtor und Muskelkraft am Sägebock angesagt. Nach einem Sektempfang ging es im Konvoi zum Feiern nach Neumarkt ins Restaurant Trulli. Die beiden kennen sich seit der Schulzeit, verloren sich aber aus den Augen. Bei einem Wiedersehen nach vielen Jahren verliebten sie sich ineinander. 2012 folgte der Umzug in die gemeinsame Wohnung, 2015 der Bau des Eigenheims, 2016 Einzug ins neue Haus im Postbauer-Henger Kemnath, wo sich auch ihr Kosmetikstudio befindet und die Verlobung an Weihnachten. Am Samstag folgte jetzt die standesamtliche Trauung, die kirchliche steht im nächsten Jahr an.
78 / 148
Svenja Riedl und Manuel Bogner

© Foto: Resi Heilmann

Seit ihrer gemeinsamen Schulzeit an der Fachoberschule in Neumarkt vor zehn Jahren sind Manuela Heinloth aus Freystadt und Markus Schuyer aus Neumarkt ein Paar. Beide wagten nun den Schritt ins Eheleben und kamen ins Freystädter Rathaus, wo sie Bürgermeister Alexander Dorr im Beisein der Familienmitglieder getraut hat. Zum Feiern luden die beiden Ingenieure verschiedener Fachrichtungen, er ist 31 Jahre alt, sie fünf Jahre jünger, ins Ziegenhofcafé in den Weiler Richthof bei Freystadt ein. Die Frischvermählten wohnen berufsbedingt in Sinsheim bei Stuttgart.
79 / 148
Manuela Heinloth und Markus Schuyer

© Anne Schöll

Zunächst führte der Weg ins Eheleben die Brautleute Stefanie Großhauser aus Erasbach und Christian Koch aus Freystadt ins Freystädter Rathaus, um sich von Bürgermeister Alexander Dorr standesamtlich trauen zu lassen. Wenig später fand sich die Hochzeitsgesellschaft in der idyllischen Freystädter Spitalkirche wieder, um beim Eheversprechen der beiden dabei zu sein. Pfarrer Tobias Schäfer aus Sulzkirchen segnete die frischgebackenen Eheleute. Gleich nebenan im lauschigen Spitalhof und Spitalstadl fand die Hochzeitsfeier statt. Der 29-jährige Metzgermeister und die 27-jährige Metzgereifachverkäuferin lernten sich vor zehn Jahren kennen, als dei Braut in der Freystädter Metzgerei Koch, die den Eltern des Bräutigams gehört, eine Arbeitsstelle angenommen hatte. Das Paar wohnt inzwischen im eigenen Haus in Erasbach.
80 / 148
Stefanie Großhauser und Christian Koch

© Anne Schöll

In der Neumarkter Wallfahrtskirche am Mariahilfberg haben die Erzieherin Stephanie Obermeier, geborene Kölbl, aus Pilsach und Hans Obermeier, tätig als Schreinermeister in der gleichnamigen Schreinerei aus Sindlbach, den Bund der Ehe geschlossen. Diakon Xaver Bösel und Pater Tobias Eibel zelebrierten die Traufeier, die durch die Band Sunrise musikalisch untermalt wurde. Besonders freute sich das Brautpaar beim Verlassen des Gotteshauses über ihren allerersten Gratulanten, den 17 Monate alten gemeinsamen Sohn Hannes. Die weltliche Feier fand im familieneigenen Autohaus Kölbl in Neumarkt statt. Zünftig ging es dort zu: Hochzeitsladerin Christa Riel leitete Brautpaar und Gäste humorvoll zum Volkstanz an, während die Stoapfälzer Spitzbuam dazu spritzig aufspielten. nn
81 / 148
Stephanie und Hans Obermeier

© Christine Riel-Sommer

Vor über drei Jahren haben sich Sophie Bernreiter aus Kerkhofen und Tobias Lang aus Regensburg während ihres Auslandsstudiums in Amerika kennengelernt. Der Hochzeitsantrag folgte dann bei einem Urlaub in Schottland. Trotz der gemeinsamen Reisebegeisterung ließen sich beide nun in den heimischen Gefilden trauen, von Pfarrer Philipp Henkys in der evangelischen Schlosskirche St. Michael in Sulzbürg. Mit einer multikulturellen Gästeschar feierten die angehende Sport- und Englisch-Lehrerin und der IT-Berater eine Landhochzeit im Garten des Onkels der Braut. Die Hochzeitsreise führt einmal um die Welt von Taiwan nach Hawaii an die Westküste der USA hinauf nach Kanada.
82 / 148
Sophie Bernreiter und Tobias Lang

© Foto: Fritz Etzold

Seit ihrer standesamtlichen Hochzeit wohnen Carina und Manuel Götz in Amberg. Den kirchlichen Segen für ihre christliche Ehe wollten die Beiden aber in ihrer Heimat bekommen. Und so spendeten die Pfarrer Andreas Endriß und Alois Spieß dem Brautpaar in der Sankt-Josephs-Kirche in Mühlhausen den kirchlichen Segen. Der Gottesdienst wurde vom St. Josephschor unter der Leitung von Martina Härtl-Gottschalk und Tobias Braun an der Orgel musikalisch umrahmt. Nach dem Gottesdienst bildeten Freunde des Brautpaars, Arbeitskollegen und Verwandte ein Spalier, um dem Paar zu gratulieren. Die Braut, eine 27-jährige Bankkauffrau, stammt aus Mühlhausen, während ihr Anvertrauter, ein 28-jähriger Ingenieur, aus Großberghausen (Freystadt) kommt. Die Hochzeitsreise führt das Ehepaar ins indonesische Urlaubsparadies Bali.
83 / 148
Carina und Manuel Götz

© Foto: Anton Karg

Mit einem auf Hochglanz polierten Oldtimer ließen sich die Brautleute Lisa Kerl aus Sulzkirchen und Maximilian Brunner aus dem mittelfränkischen Nachbarort Meckenhausen zum Freystädter Standesamt kutschieren, wo sie von Standesbeamtin Irene Steinbauer getraut worden sind. Wenige Stunden später gaben sie sich das Ja-Wort in der Pfarrkirche St. Martin in Meckenhausen, in der ihnen Pfarrer Roland Seger den kirchlichen Segen spendete. Tüchtig gefeiert wurde danach in Obermässing im Gasthaus Franz. Die 23-jährige Fleischereifachverkäuferin und der 27-jährige Fachinformatiker lernten sich vor sechs Jahren an einem Unsinnigen Donnerstag in Meckenhausen kennen und wohnen nun im Elternhaus der Braut in Sulzkirchen. Zum Flittern fahren sie ein paar Tage nach Wien.
84 / 148
Lisa Kerl und Maximilian Brunner

© Foto: Anne Schöll

Schon seit sie im Kindergarten waren, haben die zwei Mörsdorfer Anna Meixner und Florian Gerner viel zusammen gemacht und sind, den Kinderschuhen entwachsen, ein Paar geworden und inzwischen die Eltern des vierjährigen Felix und der einjährigen Mia. Nun haben sie im Freystädter Rathaus bei Bürgermeister Alexander Dorr standesamtlich geheiratet. Nach der Trauung wurden sie von den Fußballern des TSV Mörsdorf erwartet, die gratulierten und ihre Späßchen wie Torwandschießen mit dem Brautpaar gemacht haben. Zur Hochzeit luden der 28-jährige Maurermeister und Juniorpartner im gleichnamigen Baugeschäft in Mörsdorf und die gleichaltrige Bankkauffrau und nun Lehramtsstudentin ins Café-Restaurant Beck in Freystadt. Die junge Familie wohnt in Mörsdorf.
85 / 148
Anna Meixner und Florian Gerner

© Foto: Anne Schöll

Die Hochzeitsglocken der Wallfahrtskirche auf dem Mariahilfberg in Neumarkt läuteten für Anja Donhauser und Philipp Höreth. Pater Tobias Eibl erteilte den kirchlichen Segen und hielt die Hochzeitsmesse. Der Kirchenchor Pilsach, in dem die Braut und ihre Schwestern mitsingen, sorgte unter Leitung von Simon Schäffler mit rhythmischen Liedern für die musikalische Gestaltung.
86 / 148
nja Donhauser und Philipp Höreth

Die Hochzeitsglocken der Wallfahrtskirche auf dem Mariahilfberg in Neumarkt läuteten für Anja Donhauser und Philipp Höreth. Pater Tobias Eibl erteilte den kirchlichen Segen und hielt die Hochzeitsmesse. Der Kirchenchor Pilsach, in dem die Braut und ihre Schwestern mitsingen, sorgte unter Leitung von Simon Schäffler mit rhythmischen Liedern für die musikalische Gestaltung. © Marianne Mikulasch

In der Neumarkter Hofkirche
87 / 148
Anna Willjung und Jonas Polster

In der Neumarkter Hofkirche "Zu unserer lieben Frau" haben sich Anna Willjung und Jonas Polster das Eheversprechen gegeben. Den ökumenischen Trau-Gottesdienst feierten Monsignore Richard Distler und Pfarrer Martin Hermann. Das mit dem Brautpaar befreundete Duo Doppelherz übernahm die musikalische Umrahmung des feierlichen Gottesdienstes. Die 26-jährige Logopädin und der gleichaltrige Zahnarzt, beide stammen aus Neumarkt, sind seit 2011 ein Paar und wohnen in der gemeinsamen Wohnung. Die Hochzeitsreise führt die beiden nach Kreta. Spalier standen die Musiker der Werkvolkkapelle, in der Braut und Bräutigam Trompete spielen. Ein musikalisches Ständchen und viel Sonnenschein rundete die Hochzeitsfeier am Hofplan ab. © Fritz Etzold

In der St. Stephanus-Kirche in Dietkirchen haben sich Florian und Franziska Wolfsteiner, geboren Knollmeyer, vor Familie und Freunden das heilige Eheversprechen gegeben. Nach dem feierlichen Gottesdienst erwartete das frischvermählte Paar ein langes Spalier  der katholischen Landjugendbewegung Laaber und der Freiwillige Feuerwehr Dietkirchen, bei der die Braut jeweils Mitglied ist. Nachdem das Brautpaar durch Rosen geschritten war, standen die Kirwaburschen aus Hörmannsdorf mit Bier parat, um ihr Mitglied und seine Braut zu begrüßen und zu beglückwünschen. Dabei musste Florian Wolfsteiner das Riesenglas mit dem Inhalt von sechs Flaschen Bier stemmen und natürlich auch davon trinken, wenn auch nur ein Schluck. Kennen gelernt haben sich die gebürtige Eschertshofenerin und der Hörmannsdorfer vor etwa acht Jahren in der ehemaligen Diskothek
88 / 148
Florian und Franziska Wolfsteiner

© Maria Krauß

Der Himmel zeigte sich in schönstem Blau, auch die zahlreichen
89 / 148
Sabine Veit und Andreas Vorbach

© Foto: Helmut Fügl

Den Grundstein zur Freundschaft und der daraus entstehenden großen Liebe haben der Woffenbacher Stefan Kerschensteiner und seine hübsche Braut Stephanie – sie ist eine geborene Triller und kommt aus Hagenhausen — vor sechs Jahren bei einem
90 / 148
Stephanie Triller und Stefan Kerschensteiner

© Foto: Helmut Fügl

Am Pfingstwochenende schlossen Hanna-Marie Strese, geborene Knipfer, und Sandra Strese den Bund fürs Leben. Hanna-Maria Strese ist in Neumarkt aufgewachsen und hat hier beim BRK ihre Ausbildung zur Altenpflegerin gemacht. Das Paar wohnt und arbeitet schon seit vielen Jahren in der Schweiz. So haben sie sich auch in ihrem Wohnort Altstätten auf dem Standesamt
91 / 148
Hanna-Marie Knipfer und Sandra Strese

© Foto: privat

Am Standesamt in Lauterhofen gaben sich Peter Seitz und Magdalena Schwarz das Jawort für ein gemeinsames Leben. Bürgermeister Ludwig Lang besiegelte den Ehebund im historischen Rathaussaal. Kennengelernt haben sich die beiden im Jahr 2012 in Neumarkt, wo sie auch gemeinsam wohnen. Die 29-jährige Braut stammt aus Wolfsegg bei Regensburg und ist in der Personalabteilung eines Lebensmittelunternehmens beschäftigt. Der ebenfalls 29-jährige Bräutigam kommt ursprünglich aus Lauterhofen und arbeitet als Betriebswirt bei einer Versicherung. Eine Woche nach der standesamtlichen Trauung findet im Heimatort der Braut in Wolfsegg die kirchliche Trauung statt. Anschließend führt die Hochzeitsreise das frisch vermählte Paar nach Indonesien auf die Insel Bali. Zur Hochzeitsfeier nach dem Standesamt ging es in den Gasthof Sammüller in Neumarkt.
92 / 148
Magdalena Schwarz und Peter Seitz

© Foto: Riedel

In Pavelsbach haben die Hochzeitsglocken für Sabrina und Marco Mayer geläutet. Die 31-jährige Schwabacherin und der 33-jährige Pavelsbacher gaben sich in St. Leonhard das Jawort. Den Traugottesdienst zelebrierte Pfarrer Andreas Hanke, musikalisch wurde er umrahmt vom Kirchenwecker. Nach der Trauung wartete auf die Frischvermählten ein Spalier der Fußballer des TSV Pavelsbach. Die standesamtliche Trauung fand bereits im Dezember 2015 statt. Kennen gelernt haben sich die Einzelhandelskauffrau, damals als Raumausstatterin tätig, und der Heizungsbaumeister vor 13 Jahren in Frankreich in der Nähe von Paris bei der Renovierung eines Hauses. Nach der Trauung ging es zum Feiern in den Gasthof Schrödl-Fink in Pavelsbach. Die Frischvermählten wohnen mit ihrem einjährigen Sohn Luca in Pavelsbach im Eigenheim.
93 / 148
Sabrina und Marco Mayer

© Foto: Resi Heilmann

Pfarrer Norbert Winner stellte bei der Trauung von Michaela Knoll und Martin Hartmannsgruber das Glück und den Segen – Dinge, die man nicht kaufen oder selber machen kann – in den Mittelpunkt der Zeremonie in der Neumarkter Mariahilfkirche.
94 / 148
Michaela Knoll und Martin Hartmannsgruber

© Foto: Siegfried Mandel

Ein entschlossenes
95 / 148
Alexander Endres und Sarah de Groote

© Foto: Helmut Fügl

Kurz, nachdem Angela Dos Santos Alves vor sechs Jahren von Portugal nach Freystadt gekommen ist, hat sie Simon Klein aus Thannhausen kennengelernt.  Beide wurden ein Paar und haben sich nun in der Wallfahrtskirche auf dem Marinhilfberg in Neumarkt das Ja-Wort gegeben. Freystadts Stadtpfarrer Pater Amadeus Buchtzik traute die beiden.  Danach grüßte eine Abordnung der Thannhausener Feuerwehr mit einem Spalier, brachte Blumen und Geschenke. Zur Hochzeitsfeier luden die 25-jährige Einzelhandelskauffrau und der 27-jährige Baggerführer in den Berggasthof Sammüller in Höhenberg. Die Eheleute haben sich im Elternhaus in Thannhausen eine Wohnung eingerichtet.
96 / 148
Angela Dos Santos Alves und Simon Klein

© Anne Schöll

Im idyllisch gelegenen Kirchlein auf dem Möninger Berg haben sich Marco Hirsch aus Möning (Freystadt) und Franziska Christ aus Allersberg ewige Liebe und Treue geschworen. Der Möninger Ortspfarrer Andreas Hanke traute das Paar. Für die passende Musik sorgten Richard Weißmüller und Albert Klebl.  Nach dem Hochzeitsgottesdienst grüßten Abordnungen der Möninger Feuerwehr und der Fußballes des FC Möning mit einem Spalier. Zur Hochzeitfeier chauffierte Gerhard Seger in seinem original englischen und daher linksgesteuerten Oldtimer-Taxi die Frischvermählten nach Hilzhofen. Der 39-jährige Teamleiter in einem Kalibrierlabor und die 31-jährige Bahnangestellte kennen sich seit 2013 und wohnen in Allersberg.
97 / 148
Marco Hirsch und Franziska Christ

© Foto: Schöll

Auf den Tag genau vor einem Jahr haben Christina Rupp aus dem Allersberger Ortsteil Ebenried und Tobias Bauernfeind aus Schwarzach (Gemeinde Pyrbaum) standesamtlich geheiratet.  Nun führte ihr Weg in die Wallfahrtskirche
98 / 148
Christina Rupp und Tobias Bauernfeind

© Anne Schöll

Der Segen des Herrn galt doppelt und das Brautpaar wurde nach einem festlichen Hochzeitsamt in einem ebenso würdigen Gotteshaus mit vielen guten Wünschen ins Eheglück entlassen. Diese große Ehrerweisung erfuhren der Oberölsbacher Martin Kölbl und dessen Braut Maria Dürr – sie kommt aus Kastl – welche sich beide in der Birgitta-Pfarrkirche das Jawort gaben.  Ortspfarrer Hans Reicherzer und Professor Markus Luber erteilten beiden das Sakrament der heiligen Ehe. Der Kastler Chor
99 / 148
Martin Kölbl und Maria Dürr

© Foto: Helmut Fügl

Vor Gott, ihren Familien und Freunden haben sich Carina Brandl und Hartmut Brandl, geborener Krug, in der St.-Peter-und-Paul-Kirche in Pilsach das Eheversprechen gegeben. Musikalisch gestaltet hat den von Dekan Elmar Spöttle gefeierten Gottesdienst das Duo
100 / 148
Carina und Hartmut Brandl

© Foto: Maria Krauß

In der Wallfahrtskirche
101 / 148
Bianca und Willi Bachmann

© Foto: Schöll

Den achten Jahrestag ihres Kennenlernens bei einer Rocknacht haben Nicole Billner aus Burggriesbach und Andreas Schüller aus Mühlhausen ausgewählt, um ihre Beziehung mit dem Jawort auf feste Füße zu stellen. Franziskanerpater Sales erteilte ihnen in der Pfarrkirche
102 / 148
Nicole Billner und Andreas Schüller

© F.: Schöll

Am Samstag haben sich Stephanie Brandl und Alexander Rudelgast in der St.-Johannes-Kirche in Postbauer das Jawort gegeben. Kennengelernt hatten sich die beiden 29-Jährigen vor zehn Jahren in ihrer Studenten-WG in Mosbach. Die Oberpfälzerin studierte Finanzen, der Badener im Bereich Industrie.  Die standesamtliche Trauung fand bereits am 13. Mai in Grünsfeld, dem Heimatort des Bräutigams, statt. Dieses Eheversprechen bekräftigten sie nun in Postbauer, dem Heimatort der Braut. Den kirchlichen Segen spendete Pfarrer Markus Fiedler. Der feierliche Gottesdienst wurde von Brigitte Blank, Christian Klose und Markus Kropf musikalisch umrahmt.  Nach der Trauung empfing die Gymnastikggruppe des SV Postbauer ihre Kursleiterin und Feuerwehrleute sowie Arbeitskollegen gratulierten dem Bräutigam. Dann wurde Treffsicherheit der Braut getestet – an der Handspritze, die vom Bräutigam betrieben wurde. Nach einem Sektempfang ging es zum Feiern nach Schwarzach.  Die Flitterwochen werden die beiden Sportbegeisterten mit Wandern verbringen: Diesmal haben sie die Ringe an den Fingern. Bei der jüngsten Tour hatte sie Bräutigam Alexander noch in einem Kästchen dabei und machte seiner Steffi in den Bergen den Antrag.
103 / 148
Stephanie Brandl und Alexander Rudelgast

© Resi Heilmann

Im Standesamt in Deining haben sich Daniela Huml und Peter Häring aus Tartsberg bei Pilsach das Ja-Wort gegeben. Die Standesbeamtin Melanie Moosburger sagte während der Trauung zu dem Brautpaar:
104 / 148
Daniela Huml und Peter Häring

© Werner Sturm

Im romantischen Kirchlein im Lengenbachtal gaben sich Katrin und MarkusWenisch das Ja-Wort. Kaplan Florian Leppert aus Deining zelebrierte die feierliche Hochzeitsmesse, die von
105 / 148
Katrin und Markus Wenisch

© Foto: Horst Linke

Nach der zuvor schon im Berger Standesamt geschlossenen Ehe folgte nun mit dem kirchlichen Segen der nächste Akt: Diesen erteilte vor zahlreichen Angehörigen und Freunden im Unterölsbacher St. Willibaldskirchlein Pfarrer Hans Reicherzer und vereinte im Rahmen einer würdigen Hochzeitsfeier Simon und Susanne Lehmeyer, sie ist eine geborene Lehner aus Regensburg, zum Ehepaar. Das Geschehen wurde vom Gesangstrio
106 / 148
Susanne und Simon Lehmeyer

© Helmut Fügl

Vor vier Jahren liefen sich Ilona Riel aus Berngau und Lukas Lebherz aus Freystadt das erste Mal über den Weg und fanden sich sympathisch. Im Laufe der Zeit entwickelte sich daraus die große Liebe, die beide nun mit dem Eheversprechen in der Wallfahrtskirche
107 / 148
Ilona Riel und Lukas Lebherz

Vor vier Jahren liefen sich Ilona Riel aus Berngau und Lukas Lebherz aus Freystadt das erste Mal über den Weg und fanden sich sympathisch. Im Laufe der Zeit entwickelte sich daraus die große Liebe, die beide nun mit dem Eheversprechen in der Wallfahrtskirche "Maria Hilf" in Freystadt besiegelten. Franziskanerpater Bartimäus zelebrierte den Gottesdienst, den der Kirchenchor feierlich umrahmte. Nach der Trauung wurden die Eheleute von den Hundefreunden und -züchtern, mit denen sie dieses Hobby teilen, mit ihren Australian Shepherds empfangen. Zur Feier gab es eine Runde Hundegebell. Wenige Stunden zuvor hatte sich das Brautpaar von Bürgermeister Alexander Dorr im Freystädter Rathaus standesamtlich trauen lassen. Die 23-jährige Grundschul-Referendarin und der ein Jahr ältere Steuerfachwirt haben sich in Freystadt gemütlich einrichtet. © Foto: Schöll

Knapp ein Jahr nach der standesamtlichen Trauung wurde  die Ehe von Kerstin Fink, geborene Dotzer aus Buchberg, und ihrem Ehemann Dominik Fink, einem Neumarkter, nun auch kirchlich besiegelt.  In der Wallfahrtskirche Mariahilf in Neumarkt traute  Pfarrer Norbert Winner das Paar. Für die musikalische Gestaltung sorgte der Kirchenchor Cantiamo. Im Anschluss an den Sektempfang fuhr die Hochzeitsgesellschaft nach Burgthann. Dort wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.
108 / 148
Kerstin und Dominik Fink

© privat

Pia Bayerschmidt  aus Berching und  Christian Nießlbeck  aus Mühlhausen haben geheiratet: Die 27-jährige Informatikkauffrau und der 30-jährige Heizungsbauer wurden von Bürgermeister Martin Hundsdorfer getraut. Schon seit elf Jahren gehen beide gemeinsam durchs Leben, seit sie sich beim Jobben in der Küche einer Berchinger Pizzeria kennen- und lieben gelernt haben. Beide wohnen bereits im gemeinsamen Eigenheim in Wangen. Nach der Trauung ging es erst aber einmal ab nach Südtirol zum Flittern.  Auf dem Weg ins Eheglück standen die Handballmädels und der Vorstand der DJK Berg sowie Freunde des Brautpaars Spalier.
109 / 148
Pia Bayerschmidt und Christian Nießlbeck

© Foto: Anton Karg

Das frisch vermählte Ehepaar Nina Feihl, geborene Baier, und Johannes Feihl strahlte am Tag der kirchlichen Trauung mit der Sonne um die Wette. Den kirchlichen Segen erteilte Pfarrer Andreas Giehrl aus Kallmünz in der Wallfahrtskirche auf dem Habsberg. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernahm die Kirchenband Lebensgefühl. Die Flitterwochen verbringt das junge Paar, das gemeinsam mit dem neun Monate alten Sohn Leon in Pölling lebt, auf Kreta.
110 / 148
Nina und Johannes Feihl

© Foto: Edgar Pfrogner

Strahlend blauer Himmel und gut gelaunte Ehrengäste waren passende Wegbegleiter für die
111 / 148
Joschka Bauer und Tamara Schrüfer

© Foto: Helmut Fügl

Die Hochzeitsglocken ertönen zwar erst im November, zumindest aber das Elf-Uhr-Geläut von St. Vitus tat kund, dass Andreas Weiß aus Sindlbach und Julia Stiegler aus Hilzhofen im Berger Standesamt den Ehebund schließen. Nach acht Jahren Freundschaft und Liebe zueinander wagten beide den Schritt ins Eheglück, den Bürgermeister Helmut Himmler
112 / 148

© Foto: Fügl

Die freie Trauung von Lisa und Simon Finger im Bavarian American Style war eine Ausnahme-Hochzeit. Nicht nur, dass mit dem Helikopter-Landeplatz in den
113 / 148
Lisa und Simon Finger

© Maria Krauß

Im Rittersaal der Burg Parsberg, in der ehemaligen Burgkapelle, haben sich im Wonnemonat Mai Susanne Koller aus Pölling und Matthias Drescher aus Parsberg das Jawort gegeben. Als Standesbeamter fungierte der Parsberger Bürgermeister Josef Bauer. In kurzen Worten stellte er die Geschichte der Burganlage vor, auf der sich pro Jahr mehr als 100 Paare trauen lassen. Das Parsberger Stadtoberhaupt wünschte dem glücklichen Ehepaar:
114 / 148
Susanne Koller und Matthias Drescher

© Werner Sturm

Zusammen mit ihren Familien sind Jennifer Lehmann aus Untermässing und Benedikt Harrer aus Federhof ins Freystädter Rathaus gekommen, wo sie Bürgermeister Alexander Dorr getraut hat. Nach dem Festakt grüßten auf dem Rathausvorplatz Freunde und Arbeitskollegen mit einem Luftballon- und Rosenspalier, brachten dem Frischvermählten alle guten Wünsche. Die Hochzeitsfeier fand danach im Gasthof/Hotel Pietsch statt. Die frischgebackenen Eheleute kennen sich schon lange, entdeckten ihre Liebe zueinander vor etwa 15 Monaten. Inzwischen wohnen der 29-jährige Baumaschinenführer und die ein Jahr jüngere Industriekauffrau in Neumarkt und freuen sich auf ihr ersten Kind, das im Juni zur Welt kommen wird.
115 / 148
Jennifer Lehmann und Benedikt Harrer

© Anne Schöll

Schon seit ihrer Schulzeit kennen sich Marina Atzmannsdorfer aus Pilsach und Thomas Lehmeier aus Litzlohe. Nun haben sich die beiden vor Gott, ihren Familien und ihren Freunden in der St. Oswaldkirche in Litzlohe das heilige Eheversprechen gegeben. Den Gottesdienst zelebrierte Pfarrer Tadeusz Trojan aus Ellwangen und wurde musikalisch umrahmt vom Pilsacher Kirchenchor, bei dem sowohl die Braut als auch fast ihre gesamte Familie mitsingt. Auf dem Kirchenplatz erwartete das frisch getraute Paar ein langes Spalier, bestehend unter anderem aus der Freiwilligen Feuerwehr Litzlohe, wo der 25-jährige Verfahrensmechanikermeister als zweiter Kommandant fungiert. Ebenso gratulierte die katholische Landjugend Litzlohe, das Brautpaar hatte mehrere Jahre beim traditionellen Kirwabaum austanzen gewirkt und wurde sogar einmal Oberkirwapaar. Weitere Gratulanten zum Hochzeitstag waren die Pilsacher Ottoburgschützen und die DJK Litzlohe. Zur Feier ging es für die 26-jährige Metzgereifachverkäuferin und ihren Bräutigam nach Ballertshofen, die Hochzeitsreise führt das Paar nach Sri Lanka und auf die Malediven.
116 / 148
Marina Atzmannsdorfer und Thomas Lehmeier

© Maria Krauß

)In der Burggriesbacher Pfarrkirche St. Gangolf holten sich die Brautleute Julia Baumann und Markus Miehling den kirchlichen Segen, denen ihnen Franziskanerpater Sales spendete. Nach der Trauung grüßten die Segelauer Holzwürmer, die Kindergruppe des örtlichen Obst- und Gartenbauvereins, die die Braut leitet, mit einem Spalier und überreichten ein Apfelbäumchen als Erinnerung an diesen denkwürdigen Tag. In das Spalier reihten sich die Fußballer der Alten Herren der DJK Burggriesbach und des SV Heuberg, bei denen der Bräutigam aktiv ist, und die Burggriesbacher Feuerwehr ein, brachten Glückwünsche und Geschenke. Die 30-jährige Verwaltungsfachwirtin bei der Stadt Freystadt und der 38-jährige Maler stießen mit einem Glas Sekt mit allen, die sich auf dem Kirchplatz versammelt hatten, auf eine glückliche Zukunft an. Anschließend luden sie in den Landgasthof nach Thalmässing zur Hochzeitsfeier. Die Burggriesbacherin und ihr Ehemann aus dem Hilpoltsteiner Ortsteil Heuberg lernten sich vor sechs Jahren kennen, wohnen im Elternhaus der Braut und werden in wenigen Tagen zur Hochzeitsreise in den Westen der USA aufbrechen.
117 / 148
Julia Baumann und Markus Miehling

© Anne Schöll

Seit elf Jahren sind Andrea Distler aus Höhenberg im Tal und Severin Himmler aus Unterrohrenstadt ein Paar. Nun haben sich die Arzthelferin und der Geschäftsführer der Firma Himatec in der Mariahilfkirche das Ja-Wort gegeben. Nach der Trauung erwartete sie ein Spalier von Arbeitskollegen des Bräutigams. Zur Feier ging es in das Maybach-Museum. Die Hochzeitsreise führt das Brautpaar nach Hawaii.
118 / 148
Andrea Distler und Severin Himmler

© Fritz Etzold

In der Klosterkirche Seligenporten sind Mirjam und Philip Kölbl von Pfarrer Hans Henke kirchlich getraut worden. Die Psychologin und der Ingenieur haben sich vor zwölf Jahren während ihrer Schulzeit kennengelernt. Beide teilen die Leidenschaft für die Berge und sind in der Neumarkter Sektion des Alpenvereins als Tourenplaner und Gruppenleiter aktiv. Gemeinsam standen sie schon auf dem Großglockner und mehreren 4000ern in den Schweizer Alpen. So wundert es nicht, dass sie ihre Flitterwochen mit einem Alpen-Cross per Mountainbike von Oberstdorf zum Gardasee verbringen werden. Vor der Kirche standen die Klosterschützen Tannenreis Spalier und der Theaterverein Seligenporten, mit dem die Braut zuletzt im April auf der Bühne stand. Der Titel des Stücks hieß ausgerechnet
119 / 148
Mirjam und Philip Kölbl

© Fritz Etzold

Im Neumarkter Bürgerhaus haben sich Sandra Schubert und Matthias Zaschka das Jawort gegeben. Bürgermeisterin und Standesbeamtin Gertrud Heßlinger traute die beiden. Die 30-jährige Diplom-Kommunikationswirtin aus Pölling und der ein Jahr ältere Elektromeister aus Berg hatten sich über Freunde kennengelernt und sind nun schon seit elf Jahren zusammen — jetzt sind die beiden frisch gebackene Eheleute. Vor dem Bürgerhaus standen Fußballkollegen des Bräutigams, Kirwaboum und -moila aus Berg, Arbeitskollegen der Firma Heck Design sowie etliche Freunde Spalier und empfingen die Brautleute.
120 / 148
Sandra Schubert und Matthias Zaschka

© privat

Daniela Bogner und Martin Süllner gaben sich im St. Vitus-Gotteshaus in Berg das Jawort, Pfarrer Martin Fuchs erteilte den kirchlichen Segen. Die Floriansjünger der Feuerwehr Berg mit Löschtrupp und großem Löschwagen, die DJK-Fußballer, die
121 / 148
Daniela Bogner und Martin Süllner

© Foto: Fügl

Seit vier Jahren sind Kerstin Walter aus dem Freystädter Ortsteil Michelbach und Tobias Lukas aus dem Nachbardorf Meckenhausen (Stadt Hilpoltstein) ein Paar. Nun haben sie im Freystädter Rathaus bei Bürgermeister Alexander Dorr geheiratet. Nach dem Festakt erwartete die Frischvermählten ein langes Rosenspalier von Arbeitskolleginnen der Braut, Freunden und Verwandten. Sie alle stießen mit einem Glas Sekt auf das Eheglück der beiden an. Zur Feier des Tages luden die 23-jährige Bäckereifachverkäuferin und der 25-jährige CNC-Fräser ins Landgasthaus Ascher nach Möning. Die Eheleute haben sich in Meckenhausen häuslich niedergelassen.
122 / 148
Kerstin Walter und Tobias Lukas

© Anne Schöll

Viktoria Götz aus Pilsach und Florian Seitz aus Mittersthal schlossen in der alten Knabenschule Berngau den Bund der Ehe. Pilsachs Bürgermeister Adolf Wolf traute das Paar. Bei einem kleinen Sektempfang gratulierten Eltern, Großeltern und Geschwister zur Hochzeit. Nach der Trauung überbrachten der Burschenverein Mittersthal und die Arbeitskollegen des Bräutigams vom Ingenieurbüro Volker Bauer in Neumarkt bei einem langen Spalier die Glückwünsche. Den Weg zum Eheglück musste sich das Paar durch ein Stoffherz schneiden, das die Schwägerinnen spannten. Die 25-jährige OP-Schwester und der 27-jährige Bauingenieur haben sich im Jahr 2007 in der Disco in Niederhofen kennengelernt. Sie wohnen mit ihrem zwei Monate alten Sohn Bastian in Pilsach. Das Ehepaar hat vor in Pilsach ein Haus zu bauen. miku
123 / 148
Viktoria Götz aus Pilsach und Florian Seitz

© Marianne Mikulasch

Der 13. Mai ist der persönliche Glückstag für die Brautleute Stefanie, geborene Engelmann, aus Thannhausen, und Andreas Thenn aus Freystadt. Nach der standesamtlichen Hochzeit vor einem Jahr wählten sie nun dieses Datum, um sich den kirchlichen Segen für ihre Ehe zu holen. Mit einer Kutsche, gezogen von zwei Eseln, ließen sie sich zur Thannhausener Pfarrkirche St. Stephanus bringen, in der ihnen Stadtpfarrer Pater Amadeus Buchtzik den kirchlichen Segen erteilte. Zur Hochzeitsfeier luden die 32-jährige Verwaltungsfachangestellte bei der Stadt Freystadt, derzeit allerdings im Mutterschutz zur Betreuung ihrer neun Monate alten Tochter Eva, und der 34-jährige Programmierer ins örtliche Gasthaus Gerner. Die Eheleute haben sich vor drei Jahren bei einem Zeltlager in Waging am See kennengelernt und wohnen inzwischen im Elternhaus der Braut in Thannhausen.
124 / 148
Stefanie und Andreas Thenn

© Anne Schöll

)Seit knapp drei Jahren sind Christine, geborene Harrer, aus Meckenhausen, und Michael Meixner aus Jettingsdorf standesamtlich verheiratet und wohnen im eigenen, neuen Haus in Freystadt in der Grießenbeckstraße. Inzwischen hat Sohn Simon die kleine Familie vergrößert. Nun holten sie sich alle den Segen der Kirche für ihre Lebensgemeinschaft in der Wallfahrtskirche Maria Hilf, den Pater Maxentius vom Freystädter Franziskanerkloster erteilte. Vor der Kirche hatten sich Delegationen der FreiwilligenFeuerwehr Rudertshofen und des Sportvereins Rudertshofen als Spalier aufgereiht, um zu gratulieren und Geschenke zu überreichen. Zur Hochzeitsfeier luden die 31-jährige Bankkauffrau und der 32 –jährige Schlosser ins Gasthaus Ascher nach Möning.
125 / 148
Christine und Michael Meixner

© Anne Schöll

Im Neumarkter Bürgerhaus haben sich Jessica Friedrich und Roland Stiegler das Jawort gegeben. Standesbeamtin Elisabeth Schuster, eine Freundin des Brautpaares, traute die beiden. Die 26-jährige Büroangestellte aus Rednitzhembach und der vier Jahre ältere Produktmanager aus Rittershof hatten sich über Freunde kennengelernt und sind seit acht Jahren ein Paar. Im Skiurlaub im vergangenen Dezember kam schließlich der Heiratsantrag. Vor dem Bürgerhaus standen Kollegen der Firma Grasruck Hausverwaltung und der Bolta-Werke in Diepersdorf Spalier. Freunde hatten einen Sektempfang vorbereitet, um auf das junge Glück anzustoßen. Zur Feier des Tages luden die Eheleute in das Gasthaus Wanke in Wolfstein. Wohnen werden sie im neu gebauten Haus in Rittershof. Eine kirchliche Trauung wird es auch noch geben. Sie findet voraussichtlich im August 2018 in der Kirche St. Martin in Pölling statt.
126 / 148
Jessica Friedrich und Roland Stiegler

© Foto: Fritz Etzold

Vor sechs Jahren lernten sich Bianca Schubert aus Mörsdorf und Benedikt Breitwießner aus Würzburg bei einer Sportveranstaltung kennen und fanden sich mehr als sympathisch. Diese Liebe besiegelte das Paar nun mit dem Eheversprechen in der Spitalkirche in Freystadt, wo sie von Franziskanerpater Bartimäus kirchlich getraut worden sind. Auf dem Spitalvorplatz grüßten anschließend die Kollegen des Bräutigams von seiner Polizeieinheit mit einem eindrucksvollen Spalier. Zur Hochzeitsfeier luden die 28-jährige Bürokauffrau und der 30-jährige Polizeibeamte in den Spitalstadl. Beide wohnen in Mörsdorf.
127 / 148
Bianca Schubert und Benedikt Breitwießner

Vor sechs Jahren lernten sich Bianca Schubert aus Mörsdorf und Benedikt Breitwießner aus Würzburg bei einer Sportveranstaltung kennen und fanden sich mehr als sympathisch. Diese Liebe besiegelte das Paar nun mit dem Eheversprechen in der Spitalkirche in Freystadt, wo sie von Franziskanerpater Bartimäus kirchlich getraut worden sind. Auf dem Spitalvorplatz grüßten anschließend die Kollegen des Bräutigams von seiner Polizeieinheit mit einem eindrucksvollen Spalier. Zur Hochzeitsfeier luden die 28-jährige Bürokauffrau und der 30-jährige Polizeibeamte in den Spitalstadl. Beide wohnen in Mörsdorf. © Foto: Schöll

Thomas Pechl aus Unterwall und Melanie Weigert aus Krappenhofen haben sich vor Pfarrer Andreas Henke aus Möning das Eheversprechen gegeben. Die Band und der Chor
128 / 148
Thomas Pechl und Melanie Weigert

Thomas Pechl aus Unterwall und Melanie Weigert aus Krappenhofen haben sich vor Pfarrer Andreas Henke aus Möning das Eheversprechen gegeben. Die Band und der Chor "Akzente" aus Willenhofen leisteten ihren Beitrag zu der stimmungsvollen Hochzeitsfeier. Die Jungvermählten werden in Unterwall sesshaft, wo das Elternhaus des Bräutigams erweitert wurde. Der sonnige Hochzeitstag war nicht nur der Höhepunkt einer langjährigen Freundschaft und Liebe, sondern auch ein schönes Ereignis für die zwei Berger Brieftaubenvereine. Diese ehrten ihren Teilnehmer an der bayerischen Meisterschaft und seine hübsche Braut mit 18 weißen Tauben, welche die Botschaft von deren Glück in den Luftraum über Berg und Neumarkt hinaustrugen. Die allerbesten Wünsche überbrachte auch der Löschtrupp aus Krappenhofen, der ein herzliches "Glück auf" entbot. Zum großen Hochzeitsmahl luden der Maurer und die Verkäuferin die Hochzeitsgesellschaft ins Gasthaus-Hotel Knör ein. © Foto: Fügl

Mit einem schicken, knallroten VW-Käfer-Cabriolett – fuhren Franz-Josef Schmidt und Isabella Fürst von Neumarkt nach Freystadt, um sich im dortigen Standesamt das Jawort zu geben. Bürgermeister Alexander Dorr traute das Paar, das in Begleitung ihrer Hochzeitsgäste gekommen war, im großen Sitzungssaal in der historischen Knabenschule. Auf dem Freystädter Marktplatz hatten sich anschließend Freunde und Verwandte des Brautpaares zu einem Spalier formiert, um zu gratulieren und Geschenke zu überreichen. Zur Hochzeitsfeier luden die Altenpflegerin und der Konstrukteur, die seit sieben Jahren ein Paar sind, ins Gasthaus Dallmayr nach Berching.
129 / 148
Franz-Josef Schmidt und Isabella Fürst

Mit einem schicken, knallroten VW-Käfer-Cabriolett – fuhren Franz-Josef Schmidt und Isabella Fürst von Neumarkt nach Freystadt, um sich im dortigen Standesamt das Jawort zu geben. Bürgermeister Alexander Dorr traute das Paar, das in Begleitung ihrer Hochzeitsgäste gekommen war, im großen Sitzungssaal in der historischen Knabenschule. Auf dem Freystädter Marktplatz hatten sich anschließend Freunde und Verwandte des Brautpaares zu einem Spalier formiert, um zu gratulieren und Geschenke zu überreichen. Zur Hochzeitsfeier luden die Altenpflegerin und der Konstrukteur, die seit sieben Jahren ein Paar sind, ins Gasthaus Dallmayr nach Berching. © Foto: Schöll

Bei der Liebe gibt es keine Grenzen, sie kann stattdessen zu jeder Zeit und an jedem Ort eintreffen und
130 / 148
Oliver Schraufl und Tamara Röthlisberger

Bei der Liebe gibt es keine Grenzen, sie kann stattdessen zu jeder Zeit und an jedem Ort eintreffen und "wie der Blitz einschlagen". So wie bei Oliver Schraufl aus Richtheim (Gemeinde Berg) und der Schweizerin Tamara Röthlisberger aus dem Kanton Bern. Die beiden lernten sich allerdings nicht in Bayern, sondern im hohen Norden kennen, in Schleswig-Holstein, beim über die Grenzen der Republik hinaus bekannten Rockkonzert im Dörfchen Wacken. Dort hat es zwischen den beiden "Südländern" gefunkt. Nun ließen sich beide im Berger Rathaus von Bürgermeister Helmut Himmler zum Ehepaar trauen. Die Angehörigen sowie Arbeitskollegen und -kolleginnen von Braut und Bräutigam beglückwünschten sie anschließend auf dem Sophie-Scholl-Platz. Wobei die Neumarkter Floriansjünger mit Stadtbrandinspektor Manfred Meier sowie die Arbeitskolleginnen der Braut mit einer Vielzahl von Luftballons anrückten. Mit dabei ebenso die Jugendgruppe der Feuerwehr Loderbach, für die der Bräutigam zusätzlich als Ausbilder fungiert. Ihr neues "Nest" beziehen der Angestellte im Landratsamt Neumarkt und die Fachverkäuferin in Richtheim. © Fügl

Die 28-jährige Elena Feierle aus Pollanten und der gleichaltrige Markus Hackner aus Mühlhausen haben sich im Landlmuseum Sulzbürg vor Bürgermeister Martin Hundsdorfer das Jawort gegeben. Die Trauungszeremonie wurde von Martin Hirschmann, Andreas Schierl und Michael Burger, musikalisch umrahmt. Anschließend standen Verwandte, Freunde und Arbeitskollegen Spalier. Die Erzieherin bei der Regens-Wagner-Stiftung in Holnstein und der selbstständige Bautechniker, die sich vor fünf Jahren bei einer Tanzveranstaltung kennengelernt haben, werden in Mühlhausen wohnen. Auf eine Hochzeitsreise verzichten sie, da sich für Oktober Nachwuchs angemeldet hat, auf den sich beide schon riesig freuen.
131 / 148
Elena Feierle und Markus Hackner

Die 28-jährige Elena Feierle aus Pollanten und der gleichaltrige Markus Hackner aus Mühlhausen haben sich im Landlmuseum Sulzbürg vor Bürgermeister Martin Hundsdorfer das Jawort gegeben. Die Trauungszeremonie wurde von Martin Hirschmann, Andreas Schierl und Michael Burger, musikalisch umrahmt. Anschließend standen Verwandte, Freunde und Arbeitskollegen Spalier. Die Erzieherin bei der Regens-Wagner-Stiftung in Holnstein und der selbstständige Bautechniker, die sich vor fünf Jahren bei einer Tanzveranstaltung kennengelernt haben, werden in Mühlhausen wohnen. Auf eine Hochzeitsreise verzichten sie, da sich für Oktober Nachwuchs angemeldet hat, auf den sich beide schon riesig freuen. © F.: kaa

Vor knapp sechs Jahren lernten sich Veronika Semmler aus Töging und Steffen Amesdörfer aus Sulzkirchen bei der X-Mas-Party in Rudertshofen kennen. Der Funke sprang über und beide wurden ein Paar. Nun haben sie im Freystädter Rathaus geheiratet. Nach der Trauung durch Bürgermeister Alexander Dorr warteten Freunde mit Blumen und Luftballons, um auf das junge Glück anzustoßen. Die 30-jährige Arzthelferin und der 32- jährige Spengler wohnen im neugebauten Haus in Sulzkirchen.
132 / 148
Veronika Semmler und Steffen Amesdörfer

Vor knapp sechs Jahren lernten sich Veronika Semmler aus Töging und Steffen Amesdörfer aus Sulzkirchen bei der X-Mas-Party in Rudertshofen kennen. Der Funke sprang über und beide wurden ein Paar. Nun haben sie im Freystädter Rathaus geheiratet. Nach der Trauung durch Bürgermeister Alexander Dorr warteten Freunde mit Blumen und Luftballons, um auf das junge Glück anzustoßen. Die 30-jährige Arzthelferin und der 32- jährige Spengler wohnen im neugebauten Haus in Sulzkirchen. © Anne Schöll

Kevin Heinel aus Schwarzach und Claudia Seger aus Pavelsbach haben im Freystädter Rathaus Ja zueinander gesagt. Bürgermeister Alexander Dorr traute die Liebenden im Beisein der Familien. Nach der Eheschließung grüßten Freunde, Verwandte, die Schwarzacher Kirwaboum und die FFW Schwarzach mit einem Spalier. Zur Hochzeitsfeier begab sich die Gesellschaft nach Ebenried ins
133 / 148
Kevin Heinel und Claudia Seger

Kevin Heinel aus Schwarzach und Claudia Seger aus Pavelsbach haben im Freystädter Rathaus Ja zueinander gesagt. Bürgermeister Alexander Dorr traute die Liebenden im Beisein der Familien. Nach der Eheschließung grüßten Freunde, Verwandte, die Schwarzacher Kirwaboum und die FFW Schwarzach mit einem Spalier. Zur Hochzeitsfeier begab sich die Gesellschaft nach Ebenried ins "Goldene Lamm". Die 26-jährige zahnmedizinische Fachangestellte und der gleichaltrige Feinwerkmechanikermeister kennen sich seit dem 13. Lebensjahr. Beide sind auf den Tag genau seit vier Jahren ein Paar und wohnen inzwischen in Freystadt. © Anne Schöll

Vor zehn Jahren lernten sich Martin Brandl aus dem Freystädter Ortsteil Kiesenhof und Sabrina Jezek aus Sulzkirchen in der Berufsschule kennen. Inzwischen sind sie standesamtlich verheiratet und Eltern ihrer gut zweijährigen Isabella. Nun holten sie sich den kirchlichen Segen für ihre Ehe in der Sulzkirchener Sankt Georgskirche und ließen sich von Freystadts Stadtpfarrer Pater Amadeus Buchtzik und dem Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Sulzbürg, Philipp Henkys, ökumenisch trauen. Die musikalische Umrahmung der Feier übernahmen Verwandte des Paares. Vor der Kirche wurden die Eheleute mit einem langen Spalier begrüßt, das die Thannhausener Edelweiß-Schützen und die Mutter-Kind-Gruppe Thannhausen organisiert haben. Zur Hochzeitsfeier luden die 26-jährige Verkäuferin und der zwei Jahre ältere Mechatroniker ins Landgasthaus Ascher nach Möning. Die junge Familie hat Kiesenhof als Wohnort gewählt.
134 / 148
Sabrina Jezek und Martin Brandl

Vor zehn Jahren lernten sich Martin Brandl aus dem Freystädter Ortsteil Kiesenhof und Sabrina Jezek aus Sulzkirchen in der Berufsschule kennen. Inzwischen sind sie standesamtlich verheiratet und Eltern ihrer gut zweijährigen Isabella. Nun holten sie sich den kirchlichen Segen für ihre Ehe in der Sulzkirchener Sankt Georgskirche und ließen sich von Freystadts Stadtpfarrer Pater Amadeus Buchtzik und dem Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Sulzbürg, Philipp Henkys, ökumenisch trauen. Die musikalische Umrahmung der Feier übernahmen Verwandte des Paares. Vor der Kirche wurden die Eheleute mit einem langen Spalier begrüßt, das die Thannhausener Edelweiß-Schützen und die Mutter-Kind-Gruppe Thannhausen organisiert haben. Zur Hochzeitsfeier luden die 26-jährige Verkäuferin und der zwei Jahre ältere Mechatroniker ins Landgasthaus Ascher nach Möning. Die junge Familie hat Kiesenhof als Wohnort gewählt. © Foto: Anne Schöll

Die Hochzeitsglocken der St.-Johannes-Kirche in Postbauer läuteten für Katharina Schrödl und Manuel Lauerer. Die 27-jährige Bilanzbuchhalterin aus Buchberg und 29-jährige Serviceberater aus Postbauer-Heng gaben sich vor Pfarrer Markus Fiedler das Jawort. Vor drei Jahren lernte sich das Paar nach dem Neumarkter Volksfest auf der Party im Milljöh kennen und lieben. Die Band
135 / 148
Katharina Schrödl und Manuel Lauerer

Die Hochzeitsglocken der St.-Johannes-Kirche in Postbauer läuteten für Katharina Schrödl und Manuel Lauerer. Die 27-jährige Bilanzbuchhalterin aus Buchberg und 29-jährige Serviceberater aus Postbauer-Heng gaben sich vor Pfarrer Markus Fiedler das Jawort. Vor drei Jahren lernte sich das Paar nach dem Neumarkter Volksfest auf der Party im Milljöh kennen und lieben. Die Band "Sunrise" aus Neumarkt gestaltete den musikalischen Rahmen der Hochzeitmesse. Nach dem feierlichen Gottesdienst standen die Fußballdamen der SpVgg FB Reichertshofen, bei denen Katharina zehn Jahre aktiv war, Spalier und gratulierten dem frisch vermählten Paar. Dann ging es im Konvoi zur weltlichen Feier ins Gasthaus Ascher in Möning, mit einer Brautentführung zum Gasthaus Pfister in Schwarzach. Die Hochzeitsreise geht noch im Mai in die Dominikanische Republik. Zukünftiger Lebensmittelpunkt des Ehepaares ist Postbauer-Heng. © Foto: Resi Heilmann

Seit über sieben Jahren sind Andrea Betz aus Freystadt und Alexander Hennig aus Nürnberg unzertrennlich. Nun haben sie sich zur Ehe entschlossen. Deshalb führte ihr Weg erst ins Freystädter Rathaus, wo sie von Bürgermeister Alexander Dorr getraut wurden. Danach gaben sich die 32-jährige Diplom-Betriebswirtin und der 29-jährige Maschinenbauingenieur dann das Ja-Wort in der Frauenkirche auf dem Nürnberger Hauptmarkt. Beide wohnen in Nürnberg und fliegen im Anschluss an die Hochzeit nach Japan, wo sie ihre Flitterwochen verbringen.
136 / 148
Andrea Betz und Alexander Henning

Seit über sieben Jahren sind Andrea Betz aus Freystadt und Alexander Hennig aus Nürnberg unzertrennlich. Nun haben sie sich zur Ehe entschlossen. Deshalb führte ihr Weg erst ins Freystädter Rathaus, wo sie von Bürgermeister Alexander Dorr getraut wurden. Danach gaben sich die 32-jährige Diplom-Betriebswirtin und der 29-jährige Maschinenbauingenieur dann das Ja-Wort in der Frauenkirche auf dem Nürnberger Hauptmarkt. Beide wohnen in Nürnberg und fliegen im Anschluss an die Hochzeit nach Japan, wo sie ihre Flitterwochen verbringen. © Anne Schöll

Die Hochzeitsglocken der St. Willibald-Kirche in Traunfeld läuteten für Barbara Urban aus Litzlohe und Stephan Lehmeier aus Dippersricht. Pfarrer Martin Penkalla aus Berngau, der früher den Pfarrverband Lauterhofen vorgestanden und bei dem Stefan Lehmeier als Ministrant gedient hat, traute das Paar. Die Feier wurde musikalisch von der Gruppe Cantiamo gestaltet. Nach der Trauung durchschritt das Brautpaar ein langes Spalier. Es gratulierten die Freiwillige Feuerwehr Traunfeld, mit allen Kommandanten der Marktgemeinde Lauterhofen, ihrem stellvertretenden Kommandanten und seiner Braut. Auch die Kirwaleit Traunfeld und Litzlohe wünschten dem Brautpaar viel Glück. Anschließend wurde im Gasthof Sichert-Altmann in Ballertshofen die Hochzeit zünftig gefeiert. Die 25-jährige Industriekauffrau und der 28 Jahre alte Landwirtschaftsmeister haben sich vor vier Jahren kennen gelernt und wohnen in Dippersricht, wo sie sich im Elternhaus des Bräutigams eine Wohnung eingerichtet haben.
137 / 148
Barbara Urban und Stephan Lehmeier

Die Hochzeitsglocken der St. Willibald-Kirche in Traunfeld läuteten für Barbara Urban aus Litzlohe und Stephan Lehmeier aus Dippersricht. Pfarrer Martin Penkalla aus Berngau, der früher den Pfarrverband Lauterhofen vorgestanden und bei dem Stefan Lehmeier als Ministrant gedient hat, traute das Paar. Die Feier wurde musikalisch von der Gruppe Cantiamo gestaltet. Nach der Trauung durchschritt das Brautpaar ein langes Spalier. Es gratulierten die Freiwillige Feuerwehr Traunfeld, mit allen Kommandanten der Marktgemeinde Lauterhofen, ihrem stellvertretenden Kommandanten und seiner Braut. Auch die Kirwaleit Traunfeld und Litzlohe wünschten dem Brautpaar viel Glück. Anschließend wurde im Gasthof Sichert-Altmann in Ballertshofen die Hochzeit zünftig gefeiert. Die 25-jährige Industriekauffrau und der 28 Jahre alte Landwirtschaftsmeister haben sich vor vier Jahren kennen gelernt und wohnen in Dippersricht, wo sie sich im Elternhaus des Bräutigams eine Wohnung eingerichtet haben. © Mikulasch

Im Freystädter Rathaus haben sich Daniela Schöll aus dem Freystädter Ortsteil Forchheim und Frank Hiemann aus dem sächsischen Annaberg-Buchholz von Bürgermeister Alexander Dorr standesamtlich trauen lassen. In die Gratulantenschar mischte sich eine Delegation der Freiwilligen Feuerwehr Freystadt, bei der der Bräutigam aktiv ist, um beim Sektempfang, den sie dem Brautpaar bereitet haben, auf das junge Glück anzustoßen. Zur Hochzeitsfeier luden die 45-jährige Hauswirtschafterin und der 30-jährige Lkw-Fahrer ins Sportheim nach Forchheim. Beide lernten sich von über vier Jahren in Neumarkt in der Eventhalle kennen und wohnen inzwischen in Forchheim.
138 / 148
Daniela Schöll und Frank Hiemann

Im Freystädter Rathaus haben sich Daniela Schöll aus dem Freystädter Ortsteil Forchheim und Frank Hiemann aus dem sächsischen Annaberg-Buchholz von Bürgermeister Alexander Dorr standesamtlich trauen lassen. In die Gratulantenschar mischte sich eine Delegation der Freiwilligen Feuerwehr Freystadt, bei der der Bräutigam aktiv ist, um beim Sektempfang, den sie dem Brautpaar bereitet haben, auf das junge Glück anzustoßen. Zur Hochzeitsfeier luden die 45-jährige Hauswirtschafterin und der 30-jährige Lkw-Fahrer ins Sportheim nach Forchheim. Beide lernten sich von über vier Jahren in Neumarkt in der Eventhalle kennen und wohnen inzwischen in Forchheim. © Anne Schöll

Ein freudestrahlender Dekan Monsignore Richard Distler hat in der Neumarkter Hofkirche mit Johanna Kraus und Matthias Thiele zwei ehemaligen Ministranten das Sakrament der Ehe gespendet. Die ersten zarten Bande hatten die beiden Neumarkter schon bei einem Zeltlager der Minis vor vielen Jahren geknüpft. Den Gottesdienst gestaltete die Gruppe
139 / 148

Ein freudestrahlender Dekan Monsignore Richard Distler hat in der Neumarkter Hofkirche mit Johanna Kraus und Matthias Thiele zwei ehemaligen Ministranten das Sakrament der Ehe gespendet. Die ersten zarten Bande hatten die beiden Neumarkter schon bei einem Zeltlager der Minis vor vielen Jahren geknüpft. Den Gottesdienst gestaltete die Gruppe "Cantiamo", bei der der Bräutigam Matthias Thiele früher mitsang. Nach der Messe standen die Freunde vom Rollerclub "Iron Bumblebees" Spalier. Sie eskortierten das Brautpaar auch zum Gasthof Sammüller am Schafhof. Der Bräutigam steuerte bei bestem Frühlingswetter selbst ein Motorrad, seine frisch Angetraute nahm im Beiwagen Platz. Das Brautpaar bleibt der Jurastadt treu, obwohl Matthias Thiele als Berufssoldat derzeit in München stationiert ist. © Foto: Franz Xaver Meyer

Vor acht Jahren sind sich Isabell Meier aus Velburg und Michael Brandl aus Pilsach bei einem Fußballspiel auf dem Velburger Sportplatz das erste Mal über den Weg gelaufen und fanden sich sympathisch. Beide wurden ein Paar und haben sich nun im Kulturspeicher in Berngau das Ja-Wort gegeben. Der Standesbeamte Josef Meier von der Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt traute die 26-jährige Realschul-Lehrerin und den drei Jahre älteren Techniker im Beisein der Familien.  Nach der Trauung grüßten die Arbeitskollegen des Bräutigams von der Neumarkter Baufirma Bögl mit einem Spalier. Die Brauteltern überraschten die Frischvermählten außerdem mit zwei Schornsteinfegern: Sie sollten dem Paar jede Menge Glück für den fortan gemeinsamen Lebensweg mitgeben. Die Eheleute wohnen im neu gebauten Haus in Pilsach.
140 / 148
Isabell Meier und Michael Brandl

Vor acht Jahren sind sich Isabell Meier aus Velburg und Michael Brandl aus Pilsach bei einem Fußballspiel auf dem Velburger Sportplatz das erste Mal über den Weg gelaufen und fanden sich sympathisch. Beide wurden ein Paar und haben sich nun im Kulturspeicher in Berngau das Ja-Wort gegeben. Der Standesbeamte Josef Meier von der Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt traute die 26-jährige Realschul-Lehrerin und den drei Jahre älteren Techniker im Beisein der Familien. Nach der Trauung grüßten die Arbeitskollegen des Bräutigams von der Neumarkter Baufirma Bögl mit einem Spalier. Die Brauteltern überraschten die Frischvermählten außerdem mit zwei Schornsteinfegern: Sie sollten dem Paar jede Menge Glück für den fortan gemeinsamen Lebensweg mitgeben. Die Eheleute wohnen im neu gebauten Haus in Pilsach. © Anne Schöll

Vor Gott, Familie und Freunden haben sich Nicole und Michael Hörteis in der St. Peter und Paul-Kirche in Pilsach das heilige Eheversprechen gegeben. Den feierlichen Gottesdienst zelebrierte Pfarrer Armin Heß aus Buxheim, die musikalische Gestaltung erfolgte durch Barbara Lautenschlager und Johannes Raab aus Lauterhofen.  Nach der Trauung wartete auf das Ehepaar ein langes Spalier vor der Kirche. Abordnungen der Freiwilligen Feuerwehr Eichenhofen, der Freiwilligen Feuerwehr Pilsach, die Festdamen der Pilsacher Ottoburg Schützen, die Pilsacher Kirwamoila und -Buam, sowie die Büsara Budn gratulierten dem Brautpaar.  Zur Feier ging es dann in das Gasthaus Am Schloss, wo der Bräutigam zusätzlich noch gleich seinen 31. Geburtstag feiern konnte. Kennengelernt haben sich die 30-jährige Verkäuferin und der 31-jährige Gas- und Wasserinstallateur beim Winklerfest in Lengenfeld vor sechs Jahren, mittlerweile wohnen die beiden schon seit zwei Jahren im eigenen Heim in Danlohe. Die Hochzeitsreise führt Michael und Nicole Hörteis, geborene Kunzmann aus Eichenhofen, im Oktober in die Türkei.
   Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt
141 / 148
Nicole und Michael Hörteis

Vor Gott, Familie und Freunden haben sich Nicole und Michael Hörteis in der St. Peter und Paul-Kirche in Pilsach das heilige Eheversprechen gegeben. Den feierlichen Gottesdienst zelebrierte Pfarrer Armin Heß aus Buxheim, die musikalische Gestaltung erfolgte durch Barbara Lautenschlager und Johannes Raab aus Lauterhofen. Nach der Trauung wartete auf das Ehepaar ein langes Spalier vor der Kirche. Abordnungen der Freiwilligen Feuerwehr Eichenhofen, der Freiwilligen Feuerwehr Pilsach, die Festdamen der Pilsacher Ottoburg Schützen, die Pilsacher Kirwamoila und -Buam, sowie die Büsara Budn gratulierten dem Brautpaar. Zur Feier ging es dann in das Gasthaus Am Schloss, wo der Bräutigam zusätzlich noch gleich seinen 31. Geburtstag feiern konnte. Kennengelernt haben sich die 30-jährige Verkäuferin und der 31-jährige Gas- und Wasserinstallateur beim Winklerfest in Lengenfeld vor sechs Jahren, mittlerweile wohnen die beiden schon seit zwei Jahren im eigenen Heim in Danlohe. Die Hochzeitsreise führt Michael und Nicole Hörteis, geborene Kunzmann aus Eichenhofen, im Oktober in die Türkei. Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt © Krauß

Susann und Markus Ohst haben sich in der evangelischen Marienkirche in Oberferrieden das Eheversprechen gegeben. Pfarrer Volker Dörrich zelebrierte den Gottesdienst und spendete den kirchlichen Segen. Die 41-Jährige und der 44-Jährige hatten sich im Februar 1992 in der Diskothek Trend kennengelernt, verloren sich aber 20 Jahre lang aus den Augen. Im Mai 2012 trafen sie sich auf dem Frühlingsfest in Neumarkt wieder. Nun wurde das gemeinsame Glück mit dem Ehebund besiegelt. Nach der kirchlichen Trauung warteten viele Gratulanten, um dem frischvermählten Paar alles Gute zu wünschen. Anschließend ging es im Konvoi nach Burgthann in die Burgschänke zum Feiern. Das Paar wird im Ortsteil Buch in Postbauer-Heng wohnen, zunächst aber einmal auf die Kanaren zum Flittern fliegen.
   Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt
142 / 148
Susann und Markus Ohst

Susann und Markus Ohst haben sich in der evangelischen Marienkirche in Oberferrieden das Eheversprechen gegeben. Pfarrer Volker Dörrich zelebrierte den Gottesdienst und spendete den kirchlichen Segen. Die 41-Jährige und der 44-Jährige hatten sich im Februar 1992 in der Diskothek Trend kennengelernt, verloren sich aber 20 Jahre lang aus den Augen. Im Mai 2012 trafen sie sich auf dem Frühlingsfest in Neumarkt wieder. Nun wurde das gemeinsame Glück mit dem Ehebund besiegelt. Nach der kirchlichen Trauung warteten viele Gratulanten, um dem frischvermählten Paar alles Gute zu wünschen. Anschließend ging es im Konvoi nach Burgthann in die Burgschänke zum Feiern. Das Paar wird im Ortsteil Buch in Postbauer-Heng wohnen, zunächst aber einmal auf die Kanaren zum Flittern fliegen. Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt © Resi Heilmann

 Mit ihren Hochzeitsgästen sind die Brautleute Simone Panko aus Straubing und Jürgen Ehemann aus Sulzkirchen ins Standesamt nach Freystadt gekommen, um sich von Bürgermeister Alexander Dorr trauen zu lassen. Nach dem Festakt brachte ihnen ein Bläserduo aus der Gratulantenschar ein musikalisches Ständchen. Anschließend wurde in der Schneemühle das Ereignis gebührend gefeiert. Die 34-j1ährige Bautechnikerin und der vier Jahre ältere Maschinenbauingenieur kennen sich seit drei Jahren und wohnen inzwischen in Mühlhausen. 
   Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt
143 / 148
Simone Panko und Jürgen Ehemann

Mit ihren Hochzeitsgästen sind die Brautleute Simone Panko aus Straubing und Jürgen Ehemann aus Sulzkirchen ins Standesamt nach Freystadt gekommen, um sich von Bürgermeister Alexander Dorr trauen zu lassen. Nach dem Festakt brachte ihnen ein Bläserduo aus der Gratulantenschar ein musikalisches Ständchen. Anschließend wurde in der Schneemühle das Ereignis gebührend gefeiert. Die 34-j1ährige Bautechnikerin und der vier Jahre ältere Maschinenbauingenieur kennen sich seit drei Jahren und wohnen inzwischen in Mühlhausen. Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt © Anne Schöll

Im Berger Standesamt im Rathaus am Sophie-Scholl-Platz gaben sich Thomas Pechl aus Unterwall und Melanie Weigert aus Krappenhofen (Gemeinde Seúbersdorf) das Ja-Wort. Sie wurden vom Standesbeamten Thomas Stepper zum Ehepaar getraut. Die Jungvermählten kennen sich seit knapp vier Jahren und lernten sich bei einer Flaschenparty in Wappersdorf kennen, seitdem verloren sich beide nicht mehr aus den Augen. Nach dem Eheversprechen gratulierten neben den nächsten Angehörigen auch Arbeitskolleginnen und -kollegen sowie Freunde und Bekannte recht herzlich zum gemeinsamen Lebensweg. Die weltliche Feier fand im Gasthaus-Hotel Knör statt. Sesshaft werden der Maurer und die Verkäuferin in Unterwall, wo das Elternhaus des Bräutigams aufgestockt wurde. Eine Hochzeitsreise ist derzeit nicht eingeplant, bleibt aber nach dem kirchlichen Segen im Frühjahr nächsten Jahres fest in der Planung.    Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt
144 / 148
Thomas Pechl und Melanie Weigert

Im Berger Standesamt im Rathaus am Sophie-Scholl-Platz gaben sich Thomas Pechl aus Unterwall und Melanie Weigert aus Krappenhofen (Gemeinde Seúbersdorf) das Ja-Wort. Sie wurden vom Standesbeamten Thomas Stepper zum Ehepaar getraut. Die Jungvermählten kennen sich seit knapp vier Jahren und lernten sich bei einer Flaschenparty in Wappersdorf kennen, seitdem verloren sich beide nicht mehr aus den Augen. Nach dem Eheversprechen gratulierten neben den nächsten Angehörigen auch Arbeitskolleginnen und -kollegen sowie Freunde und Bekannte recht herzlich zum gemeinsamen Lebensweg. Die weltliche Feier fand im Gasthaus-Hotel Knör statt. Sesshaft werden der Maurer und die Verkäuferin in Unterwall, wo das Elternhaus des Bräutigams aufgestockt wurde. Eine Hochzeitsreise ist derzeit nicht eingeplant, bleibt aber nach dem kirchlichen Segen im Frühjahr nächsten Jahres fest in der Planung. Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt © Foto: Fügl

Gleich zwei Anlässe führten die Brautleute Stefanie Stenzer aus Deggendorf und Stefan Vogt aus Freystadt in die Wallfahrtskirche „Maria Hilf“ in Freystadt: Zum einen schwor sich das Paar ewige Liebe und Treue, zum anderen ließen sie ihren knapp fünf Monate alten Sohn Johannes taufen. Stadtpfarrer Pater Amadeus Buchtzik nahm die Zeremonien vor. Der 29-jährige Wirtschaftsprüfer und Steuerberater sowie die gleichaltrige Steuerberaterin lernten sich vor vier Jahren am Arbeitsplatz kennen. Die Familie wird sich in Freystadt häuslich niederlassen.
   Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt
145 / 148
Stefanie Stenzer und Stefan Vogt

Gleich zwei Anlässe führten die Brautleute Stefanie Stenzer aus Deggendorf und Stefan Vogt aus Freystadt in die Wallfahrtskirche „Maria Hilf“ in Freystadt: Zum einen schwor sich das Paar ewige Liebe und Treue, zum anderen ließen sie ihren knapp fünf Monate alten Sohn Johannes taufen. Stadtpfarrer Pater Amadeus Buchtzik nahm die Zeremonien vor. Der 29-jährige Wirtschaftsprüfer und Steuerberater sowie die gleichaltrige Steuerberaterin lernten sich vor vier Jahren am Arbeitsplatz kennen. Die Familie wird sich in Freystadt häuslich niederlassen. Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt © Corinna Schwarz

Im Freystädter Rathaus haben sich Christiane Rückert aus Thannhausen und Simon Bogner aus Meckenhausen trauen lassen. Nach dem Festakt grüßten Freunde des Paares sowie Arbeitskollegen der Braut von der Waldbauernvereinigung Neumarkt-Berching mit einem langen Spalier. Es wurden auch Blumen und Geschenke überreicht. Des Weiteren hatten die Geschwister der Frischvermählten einen Sekt- und passend zu den winterlichen Temperaturen, einen Glühweinempfang vorbereitet, um auf das junge Glück anzustoßen. Zur Feier des Tages luden die Eheleute ins Restaurant Franziskus im Freystädter Franziskanerkloster. Die 25-jährige Bürokauffrau und der 27-jährige Maschinenbauingenieur liefen sich vor sieben Jahren beim Open-Air-Festival „Atomfest“ in Morsbach (Gemeinde Titting) über den Weg und wohnen inzwischen im Elternhaus der Braut in Thannhausen.
   Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt
146 / 148
Christiane Rückert und Simon Bogner

Im Freystädter Rathaus haben sich Christiane Rückert aus Thannhausen und Simon Bogner aus Meckenhausen trauen lassen. Nach dem Festakt grüßten Freunde des Paares sowie Arbeitskollegen der Braut von der Waldbauernvereinigung Neumarkt-Berching mit einem langen Spalier. Es wurden auch Blumen und Geschenke überreicht. Des Weiteren hatten die Geschwister der Frischvermählten einen Sekt- und passend zu den winterlichen Temperaturen, einen Glühweinempfang vorbereitet, um auf das junge Glück anzustoßen. Zur Feier des Tages luden die Eheleute ins Restaurant Franziskus im Freystädter Franziskanerkloster. Die 25-jährige Bürokauffrau und der 27-jährige Maschinenbauingenieur liefen sich vor sieben Jahren beim Open-Air-Festival „Atomfest“ in Morsbach (Gemeinde Titting) über den Weg und wohnen inzwischen im Elternhaus der Braut in Thannhausen. Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt © Anne Schöll

m Rathaus von Deining sind Verena Federl und Christian Pöppl von Bürgermeister Alois Scherer getraut worden. Die 35-jährige Physiotherapeutin und der zwei Jahre ältere selbständige Bauingenieur haben sich vor 17 Jahren an der FOS in Neumarkt kennengelernt und sind bereits seit dieser gemeinsamen Schulzeit ein Paar. Vor dem Standesamt standen Freunde und Bekannte Spalier, darunter eine große Abordnung der KLJB aus Litzlohe, dem Heimatort der Braut, sowie der Fußballdamen der DJK Pilsach, wo sie lange Jahre aktiv spielte und auch Spielleiterin war. Im Anschluss an die Feier ging es für das frisch gebackene Ehepaar einige Tage auf Hochzeitsreise: Ein Wellness-Urlaub im Bayerischen Wald. 
   Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt
147 / 148
Verena Federl und Christian Pöppl

m Rathaus von Deining sind Verena Federl und Christian Pöppl von Bürgermeister Alois Scherer getraut worden. Die 35-jährige Physiotherapeutin und der zwei Jahre ältere selbständige Bauingenieur haben sich vor 17 Jahren an der FOS in Neumarkt kennengelernt und sind bereits seit dieser gemeinsamen Schulzeit ein Paar. Vor dem Standesamt standen Freunde und Bekannte Spalier, darunter eine große Abordnung der KLJB aus Litzlohe, dem Heimatort der Braut, sowie der Fußballdamen der DJK Pilsach, wo sie lange Jahre aktiv spielte und auch Spielleiterin war. Im Anschluss an die Feier ging es für das frisch gebackene Ehepaar einige Tage auf Hochzeitsreise: Ein Wellness-Urlaub im Bayerischen Wald. Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt © privat

Seit über zwölf Jahren, kennengelernt haben sie sich beim Feuerwehrfest in Deining, sind Anita Hirschmann aus Wappersdorf (Gemeinde Mühlhausen) und Michael Wurm aus Reicherthofen (Gemeinde Sengenthal) ein Paar. Nun haben sie sich den Segen der Kirche für ihre Lebensgemeinschaft erbeten, den Pfarrer Manfred Obermayer aus Reichertshofen und Pfarrer Andreas Endriß aus Mühlhausen in der Reichertshofener Pfarrkirche Sankt Nikolaus erteilt haben. Für die musikalische Umrahmung der Festmesse sorgten die Schwestern der Braut und Freunde. Nach der Trauung grüßten die Wallfahrergruppen aus Mühlhausen und Günching. Bei den Wallfahrten nach Altötting übernimmt die Braut mit ihren Schwestern die musikalische Gestaltung der Wallfahrermessen. Zur Hochzeitsfeier haben die Brautleute ins Goldene Lamm nach Ebenried eingeladen. Die 30-jährige Sparkassen-Betriebswirtin und der 36-jährige Lagerist haben sich im Elternhaus des Bräutigams in Reichertshofen häuslich eingerichtet. 
   Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt
148 / 148

Seit über zwölf Jahren, kennengelernt haben sie sich beim Feuerwehrfest in Deining, sind Anita Hirschmann aus Wappersdorf (Gemeinde Mühlhausen) und Michael Wurm aus Reicherthofen (Gemeinde Sengenthal) ein Paar. Nun haben sie sich den Segen der Kirche für ihre Lebensgemeinschaft erbeten, den Pfarrer Manfred Obermayer aus Reichertshofen und Pfarrer Andreas Endriß aus Mühlhausen in der Reichertshofener Pfarrkirche Sankt Nikolaus erteilt haben. Für die musikalische Umrahmung der Festmesse sorgten die Schwestern der Braut und Freunde. Nach der Trauung grüßten die Wallfahrergruppen aus Mühlhausen und Günching. Bei den Wallfahrten nach Altötting übernimmt die Braut mit ihren Schwestern die musikalische Gestaltung der Wallfahrermessen. Zur Hochzeitsfeier haben die Brautleute ins Goldene Lamm nach Ebenried eingeladen. Die 30-jährige Sparkassen-Betriebswirtin und der 36-jährige Lagerist haben sich im Elternhaus des Bräutigams in Reichertshofen häuslich eingerichtet. Hier gibts noch mehr Hochzeitsbilder aus dem Kreis Neumarkt © Anne Schöll