11°

Montag, 14.06.2021

|

zum Thema

Das neue Clubauto kommt allmählich in Fahrt

Motorsportfreunde Berg treten neuerdings mit eigenem Wagen an — Schraufl weiter an der Spitze - 08.02.2018 09:34 Uhr

Die erfolgreichen Pilotinnen und Piloten der Motorsportfreunde Berg (vorne von links): Sportfahrermeister Stefan Brandl, Vereinsmeisterin Renate Stepper und Vereinsmeister Karl Schraufl.

07.02.2018 © Foto: Fügl


Bei der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Knör konnte Karl Schraufl auf eine abwechslungsreiche Sport- und Vereinssaison verweisen. Absoluter Höhepunkt war ohne Zweifel die 30-Jahr-Feier im Mai 2017, deren Durchführung und Gestaltung einen besonderen Eindruck hinterließ. Große Ehrerweisung wurde dabei auch einem Gründungsmitglied des Vereins zuteil, der 29 Jahre lang als "erster Mann" die Positionen bestimmte. Laut Schraufl war es der einstimmige Vorstandsbeschluss und das Einverständnis aller Mitglieder, "dass wir Wolfram Seitz zu unserem Ehrenvorsitzenden ernennen konnten".

Weitere Höhepunkte im Clubjahr waren der Vereinsausflug nach Kelheim und zum "Hundertwasser-Turm", vor allem aber der Start zum traditionellen Bürgerfest der Gemeinde, bei dem die Motorsportfreunde stets eine besondere Rolle spielen: "Wir organisieren bekanntlich den Rockabend, welcher bislang stets der gelungene Start für drei gelungene Festtage war. Und so wird es auch diesmal wieder im Juli werden", erklärte Karl Schraufl.

Neue Wege schlug der Verein mit dem Erwerb eines eigenen Clubautos ein, welches vom Autohaus Müller Neumarkt gesponsert wurde. Karl Schraufl: "Zu Beginn, beim Trainingsauftakt, konnten wir noch nicht allzu viel damit erreichen." Dann aber die Feststellung: Übung macht den Meister. Zunächst gab es nur "schwache Erfolge", dann erreichte man zufriedenstellende Platzierungen in Trautmannshofen, in Rohrenstadt und bei NMF Neumarkt.

Und noch jemand konnte Positives vorweisen. Nämlich Schatzmeister Stefan Stich, dem die Revisoren Irmi Zunner und Stephan Fügl wie immer eine hervorragende Buchführung bestätigten. Dem Gesamtvorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt.

Urkunden und Geldpreise gab es danach für die Sieger der Sportfahrer- und Vereinsmeisterschaft 2017. Bester Sportfahrer war diesmal Stefan Brandl mit erreichten 73,74 Punkte vor Renate Stepper (66,96), Christoph Schraufl (63,35) und Karl Schraufl (39,98). Auf den weiteren Plätzen folgten Alfred Zunner (12,29), sowie Christine Schraufl (3,0).

Die Vereinsmeisterschaft gewann Karl Schraufl mit 280 Punkten vor Thomas Giebitz (205), Renate Stepper (195), Alfred Zunner (185), Christine Schraufl (150) und Christoph Schraufl mit 125 Zählern. Zur besten Pilotin und somit zur Vereinsmeisterin wurde Renate Stepper gekürt.

Lob und Anerkennung aber ebenso für die Familie Nießlbeck aus Berg. Evi, Florian und Stefan Nießlbeck, sind jetzt zehn Jahre bei den Motorsportfreunden.

Zuletzt schließlich die Ergebnisse der Neuwahlen, die problemlos verliefen: 1. Vorsitzender Karl Schraufl, 2. Vorsitzende Renate Stepper, Schriftführerin Christine Schraufl, Kassenverwalter Stefan Stich.

Außerdem: 1. Sportleiter Joachim Stratmann, 2. Sportleiter Stefan Brandl, Verkehrs- und Jugendreferent Alfred Zunner. Beisitzer sind Jürgen Braun und Thomas Giebitz , Kassenrevisoren wiederum Irmi Zunner und Stephan Fügl.

HELMUT FÜGL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berg