14°

Dienstag, 20.04.2021

|

Deusmauer bekommt einen Dorfplatz

Die Stadt Velburg hat das Wohnhaus Rosengasse 1 und das Gebäude für den künftigen Dorfstadel gekauft - 14.11.2020 09:29 Uhr

Die Stadt Velburg hat in Deusmauer ein Haus in der Rosengasse (links) gekauft. Es wird demnächst abgebrochen, um Platz zu schaffen für die Gestaltung einer attraktiven Dorfmitte.

13.11.2020 © Foto: Werner Sturm


Im Rahmen von Bürgerstammtischen haben sich die Einwohner des Velburger Ortsteils Deusmauer in der Vergangenheit intensiv mit der Gestaltung ihres Dorfes beschäftigt. Die Ergebnisse sind in das Gemeindeentwicklungskonzept der Stadt eingeflossen. Priorität bei den Wünschen und Anregungen der Bürger hatten unter anderem die Gestaltung eines zentralen Dorfmittelpunktes in der Rosengasse und die Errichtung eines Dorfstadels für Jung und Alt.


Mit dem Rad ins Quellenreich


Dazu teilte Bürgermeister Christian Schmid nun bei der Stadtratssitzung mit, dass die Stadt im Zuge der Städtebauförderung das Wohnhaus Rosengasse 1 und das Gebäude für den künftigen Dorfstadel angekauft hat. Für das weitere Prozedere seien nun Gremiums-Beschlüsse für den Abbruch des Gebäudes in der Rosengasse sowie für die beabsichtigte Platzgestaltung erforderlich.

Jury wertet die Vorschläge

Das Büro Dömges erarbeite derzeit die Ausschreibungsunterlagen für den Planungswettbewerb zur Gestaltung des Dorfplatzes. Die weitere Vorgehensweise sehe die Installation eines Entscheidungsgremiums vor, welches die Planungsvorschläge wertet. Dieses Gremium setzt sich aus Mitgliedern der Politik, der Verwaltung und aus Fachleuten zusammen.

Nach den Worten des Rathauschefs ist beabsichtigt, das Beurteilungsgremium aus folgendem Personenkreis zu bilden: Bürgermeister Christian Schmid, Stadträtin Beate Höß, Stadtrat Martin Pruy, dem ehemaligen Stadtrat Helmut Braun, Wolfgang Schierl von der Stadtverwaltung, Architekt Karlheinz Beer vom Amt für ländliche Entwicklung, Bauoberrätin Wiebke Fett von der Städtebauförderung bei der Regierung der Oberpfalz, Architekt und Stadtplaner Martin Gebhardt vom Büro Dömges sowie mit Bürgern aus Deusmauer.

Haus wird bald abgerissen

"Die Einwohner von Deusmauer haben es verdient, eine schöne Ortsmitte zu bekommen und die Fördermöglichkeiten dafür sind sehr gut", fasste Schmid zusammen. Vorgesehen sei eine enge Einbindung der Bürgerschaft. Ein geplanter Ortstermin habe wegen Corona abgesagt werden müssen, werde aber nachgeholt.

Es wurde einstimmig beschlossen, das Gebäude Rosengasse 1 bald abzubrechen und die Neugestaltung des Dorfplatzes im Bereich der Rosengasse sowie die Errichtung des Dorfstadels in Deusmauer anzugehen. Der Stadtrat stimmte der Besetzung des Gremiums in der vorgeschlagenen Form zu.

WERNER STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Velburg