20°

Montag, 19.08.2019

|

Die Neuntklässler der Mittelschule Mühlhausen wurden feierlich verabschiedet

Die beste Abschlussnote hat Ina Scherer-Fürst - 20.07.2019 10:03 Uhr

Gut vorbereitet auf die Turbulenzen des Lebens dürfen die Absolventen der Mittelschule Mühlhausen nun durchstarten und einen neuen Lebensabschnitt beginnen. © Foto: Helmut Sturm


 

Schulleiterin Ursula Schroll begrüßte zu dem festlichen Anlass die Familien und Freunde der Absolventen, das Lehrerkollegium, zahlreiche Stadträte, die Vorsitzenden des Elternbeirates und die Bürgermeister des Schulverbandes, Martin Hundsdorfer, Wolfgang Wild und Alexander Dorr.

Die Schulband unter der Leitung von Frau Klesel verlieh dem letzten Tag der Schüler einen besonderen Glanz.

"Wenn ihr heute aus diesem Schulhaus hinausgeht, nimmt jeder von euch ganz viel mit an Eindrücken, an Wissen, an Können, Erfahrungen, Emotionen, Erinnerungen, an Werten und Haltungen. Jetzt steht ihr auf eigenen Beinen, jetzt müsst ihr noch viel mehr als bisher euer Leben selber in die Hand nehmen", rief Schulleiterin Ursula Schroll freudig den jungen Menschen in der Aula zu. "Jetzt seid ihr dafür zuständig, was aus eurem Leben wird. Das Rüstzeug dafür habt ihr euch erworben."

Sie forderte die jungen Menschen dazu auf, Mut und Haltung zu zei-gen, sich eine eigene Meinung zu bilden und nicht blind anderen hinterher zu laufen. "Mischt euch ein und schweigt nicht, wenn Dinge passieren, die nicht in Ordnung sind, seid Vorbilder – ihr könnt das."

 

Am Beispiel einer ihrer Lieblingsgeschichten über den kleinen Vogel in der geschlossenen Hand verdeut-lichte die Schulleiterin den jungen Menschen in der Aula der Mittelschule Mühlhausen, "ob das, was ihr in der Hand haltet, lebt oder tot ist, liegt in eurer Hand".

Bürgermeister Hundsdorfer machte den jungen Erwachsenen Mut. "Ihr seid in eine gute Zeit hineingewachsen, trotzdem wird euch nichts geschenkt – ihr müsst schon kräftig rudern, um voranzukommen. Aber, in den vorangegangenen neun Jahren habt ihr bewiesen, dass ihr das könnt."

Die letzten zwei Jahre verglich Klassenleiterin Andrea Dexl mit den Beteiligten einer Flugreise und deren unterschiedlichen Verläufen. Wer war Pilot, Stewardess, Mitreisender oder wer hat den kompletten Flug inklusive Turbulenzen einfach verschlafen? Fröhliches Gekicher und Lachen löste der Rückblick in Bildern auf die vergangenen neun Jahre aus. "Lasst euch auch von garantiert auftauchenden Turbulenzen nicht aus der Fassung bringen", gab Klassleiterin Dexl ihren Neuntklässlern abschließend noch mit auf den Weg.

Als Dankeschön für die Geduld und Ausdauer "und dass sie immer an uns geglaubt haben", überreichten nach einer kurzen Rede die Klas-sensprecher Tiziana Schmidt und Fabian Küfner ihrer Lehrerin ein Abschiedsgeschenk.

Für ihre besonderen Leistungen wurden ausgezeichnet: Ina Scherer-Fürst (Notendurchschnitt 2,0), Sabrina Deß (2,2), Magdalena Mößler (2,3), Luisa-Marie Kutzner (2,3) und Jakob Mäutner (2,3).

  

HELMUT STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Mühlhausen