Montag, 12.04.2021

|

Dillberg: Kripo sucht weiter nach dem Vermissten

Die Polizei wertet alle Spuren aus, die zu dem 25-Jährigen führen können. - 13.02.2021 06:00 Uhr

Die nächtliche Suche am Dillberg blieb erfolglos: Jetzt geht die Kriminalpolizei anderen Spuren nach.

09.02.2021 © Wolfgang Fellner


 Das Rätselraten um das Verschwinden eines jungen Mannes am Sonntag vor einer Woche auf dem Dillberg geht weiter. Die Polizei hat keine heiße Spur, die Fahndung läuft weiter.

Wenn der 25-Jährige am Dillberg verunglückt ist, hätte er sechs Nächte im Freien bei Temperaturen unter minus zehn Grad verbracht. Das überlebt man nicht, sagt die Fachwelt. Aber ist er überhaupt noch am Dillberg, wird in verschiedenen Gruppen im Internet wild diskutiert.

Die Kripo in Regensburg winkt ab: Sie hat derzeit keine heiße Spur, die zu dem verschwundenen 25-Jährigen führt. Die Suche am Dillberg, bei der über 300 Helfer mit vielen Hunden im Einsatz waren, hat zu keinem Fund geführt. Auch einen Tag später verlief die Suche mit Polizeihunden, die mit ihren Führern von der Kaltenbach-Quelle in breiter Front auf den Dillberg stiegen, zu keinem Ergebnis.


Vermisst am Dillberg: Wie lange überlebt ein Mensch in der Eiseskälte?


Wann wird nach einem Vermissten gesucht? Im Internet gibt es welche, die es wissen: Frühestens nach 48 Stunden. Das will der Pressesprecher der Kripo in Regensburg nicht kommentieren. Er sagt: "Wenn jemand mit einem Auto verschwindet, wo sollen wir den suchen? Der kann in Hamburg sein. Wenn sich das Auto aber findet, haben wir einen Anhaltspunkt."

Bilderstrecke zum Thema

Unter null Grad: Verzweifelte Suche nach Vermissten am Dillberg

Mit einem Großaufgebot an Kräften läuft derzeit die Suche nach einem 25-jährigen Mann am Dillberg. Er war nach einem Streit mit seiner Freundin am frühen Sonntag Morgen verschwunden.


Den hatte die Kripo auf dem Dillberg. Denn dort fand sich der Wagen des Vermissten. Nachdem die Polizei vor allem auf der Hausheimer Seite des Dillberg suchte, ist davon auszugehen, dass der Pkw über diesem Bereich auf dem Berg stand.

In Altdorf gesehen?

Darf man Spekulationen im Internet glauben? Da schreiben Leser, dass der 25-Jährige den Bus aufgesetzt habe und deswegen nicht mehr weitergekommen sei. Und wollen Dinge wissen, von denen man nicht weiß, ob sie stimmen: Freunde hätten ihn abgeholt, der Bursche sei in Altdorf gesehen worden. Eine Bekannte habe ihn erkannt.

Die Polizei sagt dazu nichts. "Die Suche am Dillberg ist beendet, die Fahndung läuft weiter", heißt es in Regensburg. Es wird das persönliche Umfeld des 25-Jährigen durchkämmt, ob sich nicht da eine Spur finden ließe.

Streit mit der Freundin

Der 25-Jährige, der aus der Bodenseeregion stammt, war am frühen Sonntagmorgen nach einem Streit mit seiner Freundin in Postbauer-Heng, die er besucht hatte, verschwunden. Er fuhr mit seinem Pkw davon, seitdem ist der Kontakt zu ihm abgerissen.

 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

WOLFGANG FELLNER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Neumarkt