21°

Donnerstag, 27.06.2019

|

Durch Regionalpark rund um Neumarkt radeln

Der neue, etwa 70 Kilometer lange Radweg durch das "Quellenreich Neumarkt" wurde am Freitagvormittag eröffnet. - 25.05.2019 11:53 Uhr

Der neue Qualitätsradweg im Regionalpark QuellenReich ist jetzt offiziell seiner Bestimmung übergeben worden. Auch Mitglieder der sogenannten Lenkungsgruppe waren dabei. © Foto: Landratsamt Neumarkt


Gemeinsam mit Bürgermeistern und Mitgliedern der Lenkungsgruppe sowie Olaf Böttcher vom ADFC und Michael Gottschalk als Abteilungsleiter Kreisentwicklung im Landratsamt machte er sich auf zur ersten Tour.

Bestehende Touren aufwerten

Weil Nachhaltigkeit auch im Tourismus immer wichtiger wird, ist mittlerweile oftmals das Ziel, nicht neue touristische Trassen zu kreieren, sondern bestehende Radtouren thematisch mehrfach zu nutzen und dadurch aufzuwerten. Die Regionalpark-Radroute tut dies: Über den Habsberg- und Schwarze-Laber-Radweg sowieden Schweppermann- und Pegnitz-Laber-Radweg kann man nun die Karstlandschaft im Regionalpark Quellenreich wortwörtlich erfahren.

Einheitliche Beschilderung folgt

Die Regionalparkroute wird noch standartgerecht mit der deutschlandweit empfohlenen FGSV-Beschilderung markiert – auf dem Habsberg-Radweg und dem neuen Trassenabschnitt ist das bereits passiert.

Die FGSV-Beschilderung ist ein einheitliches Leit- und Orientierungssystem für Radler, dass auch eine Markierung identischer Routenverläufe möglich macht.

Die Regionalparksradweg ist etwa 70 Kilometer lang und verbindet Naturhighlights, wie die Quelle der Laber, der Lauterach oder das Deusmauer Moor mit spirituellen Attraktionen wie dem Rosenfriedhof Dietkirchen, dem Kloster St. Josef oder der Wallfahrtkirchen Trautmannshofen und Habsberg.

Sie verbindet außerdem über das Bioenergiedorf Engelsberg auch das Thema "Energiezukunft" mit kulturellen Stationen wie der Brauwerkstatt Lauterachquelle, der Brauerei Winkler Bräu sowie den Neumarkter Brauereien und Museen.

Drei Tagestouren sind möglich

Wer die Route nicht an einem Tag abstrampeln möchte, kann sie beispielsweise auch in drei Tagesschlaufen absolvieren.

Schlaufe 1 wäre Neumarkt, Pilsach, Niederhofen, Neumarkt (21 Kilometer). Sie liegt auf dem Schwarze Laber-Radweg bis Niederhofen, die neue Trasse macht eine Hin-/ Rückfahrt nach Neumarkt möglich.

Schlaufe 2 verbindet Laaber, Lauterhofen, Habsberg und erneut Laaber auf 30 Kilometern und nutzt Abschnitte des Pegnitz-Laber- und Schweppermann-Radweges bis Lauterhofen und führt über den Habsberg-Radweg zum Habsberg sowie über den Schwarze Laber-Radweg gen Niederhofen zurück nach Laaber.

Mehr Infos ab sofort erhältlich

Die dritte Schlaufe beinhaltet Habsberg, Velburg, Lengenfeld und erneut Habsberg (22 Kilometer). Sie ist Teil des Habsberg-Radweges.

Weitere kostenlose Informationen gibt es in der Geschäftsstelle des Regionalparks Quellenreich, Bräugasse 18 in Neumarkt, = (01 57) 80 29 96 20, E-Mail: rammelmeier@ bte-tourismus.de oder auf der Webseite www.regionalpark-quellenreich.de. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt