Dienstag, 22.10.2019

|

E.on darf in Schweigersdorf eine Solaranlage bauen

Der Berchinger Bau- und Umweltausschuss hat dafür grünes Licht gegeben - 05.10.2019 15:10 Uhr

Im Rahmen des bisherigen Verfahrens gab es gegen die Ausarbeitung des Planungsbüros Lichtgrün Landschaftsarchitektur keine grundlegenden Einwände von Trägern öffentlicher Belange. Stellungnahmen von Bürgern sind nicht eingegangen.

Der notwendige Durchführungsvertrag wurde von E.on bereits unterschrieben. Eine wesentliche Änderung der Bauleitplanung sei nicht mehr nötig und somit entfalle eine Wiederholung der Auslegung, so der Bürgermeister.

Bei der Kulturhalle geht‘s voran

Der Neubau der Kulturhalle geht zügig voran. Die Firma Elektro Frey aus Berching erhielt den Zuschlag für die Elektroarbeiten von 314 000 Euro. Die Firma Reindl aus Berching führt die Sanitärarbeiten für 70 228 Euro durch, ebenso den Heizungsbau für 97 000 Euro. Die Lüftung wurde für 235 000 Euro an Burkhardt aus Mühlhausen vergeben.

Neues WC an der Anlegestelle

Beschlossen wurde schließlich noch der Umbau einer WC-Anlage an der Schiffsanlegestelle. Den Auftrag für Erdarbeiten, Kanalarbeiten, Maurerarbeiten, Beton- und Verputzarbeiten einschließlich Gerüstbau erhält die Firma Englmann aus Berching für 96 000 Euro. Die Zimmerei Josef Hollweck aus Hennenberg bekam den Zuschlag für die Zimmereiarbeiten für 12 000 Euro.

Die Stadträte erteilten einstimmig das gemeindliche Einvernehmen, dass das Biogas-Unternehmen Köstler aus Wallnsdorf eine Verbrennungsmotoranlage nahe der Ortschaft betreiben darf.

ANTON KARG

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berching