Samstag, 28.11.2020

|

zum Thema

Eilantrag: Gastronomie im Kreis Neumarkt soll offen bleiben

Dorr und Scherer wollen erwirken, dass "landkreisscharf" die Situation bewertet wird - 29.10.2020 15:43 Uhr

Gerade Gastronomie-Betriebe hätten ein ausgefeiltes Hygiene-Konzept, darum sollten sie jetzt nicht komplett dichtmachen müssen, fordern Freystadts Bürgermeister Alexander Dorr und der frühere Deininger Bürgermeister Alois Scherer in einem Eilantrag ans Landratsamt.

28.10.2020 © Sebastian Gollnow, dpa


Die nun verhängten Maßnahmen seien zu pauschal für ganz Deutschland verordnet worden; Dorr und Scherer wollen eine „landkreisscharfe“ Begutachtung der jeweiligen Situation. 

Beiden CSU-Politikern ist wichtig, dass sie die anderen Maßnahmen wie reduzierte Kontakte im privaten Bereich und eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten in Krankenhäusern und Senioreneinrichtungen mittragen. Gerade in den Bereichen Gastronomie, Kultur-, Sport- und Freizeitangebote, in denen es zwischenzeitlich durchdachte Hygienekonzepte gebe, seien die Schließungen aber  schwer nachvollziehbar. 

 

 

Die meisten Infektionen seien durch private Kontakte und „im Seniorenbereich“ passiert, schreiben die beiden in ihrem Antrag. In der Gastronomie, in Handel und Gewerbe gebe es kaum Ansteckungen. 
Dorr spricht auch in seiner Funktion als Kreisvorsitzender des Bayerischen Gemeindetags, Scherer ist Sprecher der CSU-Kreistagsfraktion. 

Der Antrag im Wortlaut: 
"Wir beantragen, dass die gastronomischen Betriebe nicht geschlossen werden müssen. Die Sperrzeit kann durchaus auf 22.00 Uhr festgelegt werden. 
2. Sämtliche Dienstleistungsbereiche im Bereich der Körperpflege bleiben geöffnet. 
3. Sämtliche Freizeit- und Kultureinrichtungen wie Schwimmbäder, Fitnessstudios, Kinos, Theater, etc. bleiben ebenso geöffnet. 
4. Nach den Herbstferien soll auf die Maskenpflicht der Grundschüler ebenso verzichtet werden."

Bilderstrecke zum Thema

Kampf gegen Corona: Diese Regelungen gelten ab 2. November deutschlandweit

Die Infektionszahlen schossen in den letzten Tagen unermüdlich in die Höhe - auch in Franken und der Region. Um die Pandemie im Winter eindämmen zu können, beschloss die Bundesregierung heute weitreichende Einschränkungen für ganz Deutschland. Hier erhalten Sie einen Überblick der Maßnahmen.



Sie wollen Ihre Meinung zu den Maßnahmen und Lockerungen in der Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen?

Hier haben Sie die Möglichkeit dazu.

 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Deining, Freystadt, Neumarkt