Freitag, 16.04.2021

|

Feuer unter dem Dach einer Gießerei in Neumarkt

Neumarkter Wehrmänner hatten Schwelbrand rasch unter Kontrolle - Ursache noch offen - 05.03.2021 11:33 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Schwelbrand in Eisengießerei in Neumarkt

Wie der Brand entstanden ist, ist derzeit noch offen: Aber die Neumarkter Feuerwehr hatte ihn schnell und effektiv gelöscht.


In Folge einer Verpuffung hat am Donnerstagabend bei Metallarbeiten in der Gießerei Ginter ein Funkenflug zu einem Schwelbrand im Dach geführt.

Nach Informationen des Firmeninhabers war es am Nachmittag wegen eines Materialfehlers zum Austritt von heißem Eisen gekommen, das einige Dachlatten entzündete. Die Arbeiter löschten den Brand. Am Abend waren plötzlich weitere Glutnester im Dachbereich zu sehen, Alarm wurde ausgelöst. 

Mit Kettensäge Dach aufgeschnitten

Die Neumarkter Feuerwehr rückte mit Leiter und Löschfahrzeugen an. Wehrmänner öffneten mit Kettensäge und Pike von oben das Dach, pumpten Wasser in die Decke und deckten diese anschließend Stück für Stück ab. Der anfängliche Qualm war bald verflogen, der Schwelbrand gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Vorsichtig nahmen die Feuerwehrmänner die Dachziegel ab, unter denen es noch mächtig qualmte.

04.03.2021 © Wolfgang Fellner


Während der Rettungsarbeiten war die Ingolstädter Straße im Bereich vor der Brücke über die Bahnstrecke in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Neumarkt