18°

Freitag, 18.10.2019

|

Freie Fahrt für Radler auf den Fußwegen

Bei der Stadtratssitzung in Velburg wurden mehrere Anträge eingebracht. - 20.09.2019 09:52 Uhr

Der Stadtrat in Velburg tagte. © Wolfgang Fellner


 Franz Brandl (CSU) regte an, dass die Bankette der Radwege geprüft und gegebenenfalls hergerichtet werden. "Die Radwege sind teilweise zur Hälfte zugewachsen", sagte er.

Klemens Meyer (CSU) beantragte, dass die Lücke im Laber-Radweg bei Oberwiesenacker geschlossen wird. Martin Federhofer (FW) möchte bei Unterweickenhof einen Weitwinkel-Spiegel zur Verkehrssicherheit aufgestellt sehen.

Christian Schmid wollte wissen, wie lange die Straße vom Kreisverkehr bei Velburg, die entlang des neuen Baugebietes am Sperlasberg in Richtung St. Wolfgang verläuft, wegen laufender Baumaßnahmen noch gesperrt bleibt. Das stelle nämlich ein großes Problem für den landwirtschaftlichen Verkehr dar. Laut Bürgermeister Kraus dürfte bis zum Ende des Jahres mit der Aufhebung der Sperre zu rechnen sein. Schmid wünschte sich außerdem eine barrierefreie Anbindung des Parkplatzes unterhalb der Burg an die Dr.-Ludwig-Straße und an den Haagweg.

 

 

Der Kommunale Prüfungsverband hat schon 2013 dem Zweckverband Laber-Naab empfohlen, die Anzahl der Verbandsräte von derzeit 26 auf 20 zu reduzieren. Die meisten Kommunen hatten dies abgelehnt. Diese Ablehnung ist vom Prüfungsverband mündlich gerügt worden. Der Verbandsvorsitzende Max Knott hat drei Alternativen vorgestellt, darüber sollen nun die Gremien der 13 Mitgliedsgemeinden beraten und beschließen. Der Velburger Stadtrat sprach sich dafür aus, dass nur der erste Bürgermeister oder ein entsandter Vertreter der Gemeinde im Verbandsrat sitzen soll. Der Verbandsrat erhält dann eine Stimme pro angefangene 40 000 Kubikmeter Wasserabnahme.

Zu beachten ist laut Kraus bei dieser Variante, dass für die Entwicklung des Zweckverbandes wesentliche Entscheidungen vorher in den jeweiligen Stadt-, Markt- und Gemeinderatssitzungen zur Diskussion und Abstimmung gestellt werden. Der entsandte Vertreter wäre an das Votum seines Rates gebunden.

nas

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Velburg