-1°

Montag, 30.11.2020

|

Freystadts Schwarz-Weiß-Ball beweist seine Zugkraft

In der Mehrzweckhalle drängten sich die Tanzbegeisterten — Showtänze als Abwechslung - 27.01.2019 17:08 Uhr

Die Showtanzgruppe „Members of Dance“ setzte das Musical "Romeo und Julia" tänzerisch um.

27.01.2019 © Anne Schöll


Mit viel Liebe zum Detail war die sonst funktionelle und nüchterne Sporthalle von vielen fleißigen Händen in einen glitzernden Ballsaal verwandelt worden. Einmal mehr begeisterte die aufwändige Dekoration mit Lichterketten, filigranen Leuchtkegeln und großflächigen Dekostoffen mit dem Ball-Logo, die die schlichte Holzvertäfelung seitlich verdeckten und sich in der viel gelobten Tischdekoration wiederholten.

Bereits eine Stunde bevor die Musiker der "One & Six Symphonic Strings" loslegten, kamen die gut 450 Besucher, um die besten Plätze zu ergattern. Kein Wunder: Ist doch der Schwarz-Weiß-Ball in Freystadt bei den Tanzsportbegeisterten ein "Muss-Termin" in der jährlichen Ballsaison.

Empfangen wurden sie traditionsgemäß mit einem Glas Prosecco im Foyer der Halle, das die gutgelaunten Ankömmlinge gerne angenommen haben. Bei der Begrüßung erinnerte Mitorganisator Anton Mosandl, dass die Band bereits zum dritten Mal in Freystadt zu Gast ist und analog zum letzten Jahr heuer wieder die vier ausdrucksstarken Violinistinnen als Streicher-Power-Verstärkung mitgebracht hat.

Schon zum obligatorischen Anfangstanz, einem Wiener Walzer, strömten die Tänzer auf die Tanzfläche und drehten sich im Dreivierteltakt. Ob Foxtrott, Rumba, Jive, Langsamer Walzer, Tango, Slow Fox, Quickstepp, Cha-Cha-Cha oder Discofox – nichts wurde ausgelassen, sehr zur Freude der Musiker, die den Abend ebenfalls sichtlich genossen haben.

Die erste Tanzpause verschaffte dann die Showtanzgruppe "Member of Dance". Sie setzten mit modernem Tanztheater den Literaturklassiker "Romeo und Julia" um. Nicht nur tolle Kostüme, die die Akteure hinter der Bühne in Sekundenschnelle wechselten, stachen ins Auge, rasante Showteile wechselten sich mit gefühlvollen und leidenschaftlichen Tanz- und Musikparts ab, dazu noch jede Menge spektakuläre Hebeakrobatik. Diese Bestleistung, die hier in Freystadt von der Gruppe mit 17 Frauen und zehn Männern zu sehen war, erhielt vor wenigen Wochen den großen Preis der Faschingsakademie für herausragende Leistungen im Showtanz-Theater.

Kurz vor Mitternacht kam der nächste Höhepunkt, die Showtanzgruppe "TanzGlanz" aus Buxheim bei Ingolstadt, die bereit im letzten Jahr mit ihrem Auftritt einen bleibenden Eindruck beim Schwarz-Weiß-Ball-Publikum hinterlassen hat. Die Deutscher und Europameister-Titelträger hatten eine rasante Tanzdarbietung mitgebacht, die geprägt war von fetziger Musik, mehrstöckigen Hebefiguren, atemberaubender Akrobatik, quirligen Tanzszenen, tollen Lichteffekten und bunten Glitzerkostümen.

Die Perfektion beider Tanzgruppen ließ erahnen, wie viel Probenarbeit in derartigen Auftritten steckt. Danach hatte das tanzende Volk wieder das Parkett für sich und drehte Runde um Runde, bis in die dritte Morgenstunde des nächsten Tages.

ANNE SCHÖLL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Freystadt