11°

Mittwoch, 12.05.2021

|

Gemeinsamer Jugendpfleger für Deining und Velburg

Andreas Steiner fungiert in beiden Gemeinden als gut vernetzter "Kümmerer" - 21.03.2021 11:22 Uhr

Die Bürgermeister Christian Schmid (links) und Peter Meier (rechts) stellten dden neuen Jugendpfleger Andreas Steiner vor.

21.03.2021 © Werner Sturm


Eine gelingende Jugendpolitik sei heutzutage ein unverzichtbarer Bestandteil der sozialen Arbeit in Städten und Gemeinden: Das sehen auch die Bürgermeister Peter Meier aus Deining und Christian Schmid aus Velburg so. Deswegen stellten sie Kontakt zum Kreisjugendring her, um einen Jugendpfleger zu finden, der die Betreuung und Begleitung der Kinder und Jugendlichen in ihren Gemeinden übernimmt. 

'Bei einer Pressekonferenz im Deininger Rathaus stellten die beiden Gemeindeoberhäupter jetzt den 25-jährigen Andreas Steiner vor, von dem sie sich professionelle Unterstützung im Umgang mit der nachfolgenden Generation erwarten. Dazu wird der Sozialpädagoge in Deining und in Velburg jeweils 19,5 Stunden pro Woche tätig sein. 

Übereinstimmend sagten die zwei Bürgermeister, in ihren Kommunen werde bereits eine hervorragende Jugendarbeit geleistet, vor allem in den zahlreichen Vereinen. Trotzdem brauche man einen kompetenten und gut vernetzten Kümmerer und Betreuer, der es schafft, die Jugendarbeit mit Leben zu erfüllen und als Ansprechpartner für Kinder, Jugendliche und Eltern sowie für die Gemeindeverwaltungen und die Vereine zur Verfügung zu stehen. 

Einstimmiges Votum

„Dass die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen oberste Priorität in Deining und Velburg besitzt, zeigt die Tatsache, dass die beiden Gemeindeparlamente einstimmig die Einstellung eines Jugendpflegers befürwortet haben“, sagte Meier. Schmid zitierte: „Für uns alle gilt, wer die Jugend hat, der hat die Zukunft.“

„Ich freue mich schon sehr auf meine Arbeit“, sagte Steiner. Ansatzpunkte sind etwa die Umsetzung des bereits bestehenden Kinder- und Jugendplans in Velburg und die Erarbeitung eines solchen in Deining, Aufbau, Betreuung und Begleitung von offenen Jugendtreffs, Beratungsangebote für Kinder und Jugendliche in vielerlei Bereichen, Planung des jährlichen Ferienprogramms in den Sommerferien gemeinsam mit den Jugendbeauftragten, Umsetzen von Projekten wie zum Beispiel Dirtparks, unterstützen von Ehrenamtlichen, wo die an ihre Grenzen stoßen, Organisationen, Vereine und Generationen vernetzen und somit Synergieeffekte erzeugen und dabei helfen, dass sich alle Kinder und Jugendlichen wohlfühlen in den Gemeinden sowie vieles mehr. 

nas

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Deining, Velburg