Sonntag, 08.12.2019

|

In Dirndl und Lederhose zum Trachtler-Treff nach Lengenfeld

Beim 35. Oberpfälzer Familientreffen präsentierten sich zwölf Trachtenvereine. - 22.06.2019 11:09 Uhr

Beim großen Trachtenfest in Lengenfeld hat unter anderem die Stadtkapelle Velburg aufgespielt. Sie gab ein Standkonzert vor der Winklerbräu.


Gut gelaunte Männer und Frauen, Mädchen und Burschen, ganze Familien präsentierten sich in Tracht. Goaßlschnalzer, bunte Bänder, Spielmannszüge aus Lupburg und Hemau, Blaskapellen aus Velburg und Seubersdorf, das war gelebte Brauchtumspflege und Lebensfreude. Die Sonne lachte vom weiß-blauen Himmel herunter und trotzdem lag heuer ein Schatten über dem Trachten-Treffen, das im Rahmen des 38. Wiesenfestes stattfand.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch war Hanns-Konrad Winkler, der Seniorchef vom Winklerbräu, nach langer schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren verstorben. Er hatte das Wiesenfest ins Leben gerufen und das Treffen der Oberpfälzer Trachtenvereine initiiert. Beides war ihm zu Lebzeiten eine Herzensangelegenheit. Deswegen entschieden Gabi Winkler sowie Karin und Georg Böhm, die Veranstaltung abzuhalten.

Im Festzelt erklang die Trachtenhymne, die Fahnen der Vereine wurden zu Ehren des Verstorbenen präsentiert und Ortspfarrer Jan Lamparski und die Besucher beteten ein Vater unser. Georg Böhm kündigte an, dass die Veranstaltung auch in Zukunft weitergeführt wird.

Schon die Jüngsten mischten mit: Die Nachwuchsgruppe des Heimat- und Volkstrachtenvereins Sindlbach erfreute die Zuschauer im Festzelt.


Begonnen hatte das Trachtenfest mit einem Standkonzert. Im imposanten Umzug mit dem Vierspänner der Brauerei waren viele Ehrengäste unterwegs, unter anderem Heimatminister Albert Füracker, Landrat Willibald Gailler sowie Schirmherr und Bürgermeister Bernhard Kraus.

Zwölf Trachtenvereine präsentierten sich dem Publikum: Almrausch Regensburg, der Trachtenverein Oberwiesenacker, der Heimat- und Volkstrachtenverein Sindlbach, d´Oberpfälzer aus Seubersdorf, Hoamatland Amberg, die Volkstanzgruppe Hohenfels, Almenrausch Neumarkt, der Heimat- und Volkstrachtenverein Parsberg, die Vilstaler aus Haselmühl und Kümmersbruck, d‘Lauterbachtaler Schmidmühlen, d‘Heutaler aus Breitenbrunn und Sechs Lilien Kastl.

Im Zelt musizierte die Gau-Trachtenkapelle aus Beratzhausen und auf der Bühne boten die Tanzgruppen der Vereine ein tolles Programm.

WERNER STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Velburg