Mittwoch, 23.10.2019

|

Indianische Schwitzhütte im Labertal

Alpenverein Neumarkt lädt ein zu "innerer Reinigung" - 11.10.2019 11:00 Uhr

In dieser „Schwitzhütte“ aus Weidenruten und mehreren Schichten dichter Decken führen die Teilnehmer in der dunklen Hitze ein indianisches Reinigungsritual durch unter fachkundiger Anleitung. © Foto: Andrea Hollweck


Die Schwitzhütte beziehungweise das Reinigungsritual war bei den Indianern Nordamerikas, wie vermutlich auch bei vielen anderen Völkern der nördlichen Erdhalbkugel, weit verbreitet und diente der Vorbereitung von Zeremonien, der Reinigung, physischen Gesunderhaltung und zur Heilung bei Erkrankungen.

Von Andrea und Bernhard Hollweck sowie Od*Chi, der eigens aus Bad Reichenhall anreist, um durch das Reinigungsritual zu führen, und seinem Feuermann Jo wird der Schwitzhüttenplatz vorbereitet. Für die Feuerstelle wird zuerst ein Erdloch ausgehoben, in welches später glühende Granitsteine kommen, die für die Hitze in der Schwitzhütte selbst sorgen. Das Gestell für die Schwitzhütte wird aus einheimischen Weidenruten gebaut, welche mit natürlichen Materialien fixiert werden.

Danach wird das Gestell mit mehreren Schichten Decken verdichtet, damit die entstehende Hitze in der Schwitzhütte bleibt. Dunkel und heiß wird es später drinnen sein. Nahe bei der Schwitzhütte wird ein großer Holzstoß errichtet, in dem die Granitsteine erhitzt werden, welche später in der Schwitzhütte auf ihren Einsatz warten.

Sobald alle Teilnehmer anwesend sind, wird das Feuer entzündet und man verbringt die Zeit, bis die Steine heiß genug sind, in Stille und in sich gekehrt um das Feuer sitzend. Die Blicke werden in das Feuer oder in die wunderschöne Natur des Labertals gelenkt, Ohren lauschen den Worten und Tönen von Od*Chi und so entsteht bereits ein Gefühl von Zeitlosigkeit.

Das Ritual selbst in der Schwitzhütte besteht aus vier Runden: Danken, Bitten, Geben, Vision. Die fünfte Runde besteht aus einer gemeinsamen Brotzeit, die um das Lagerfeuer sitzend eingenommen wird.

Eine Anmeldung zur Schwitzhütte ist zwingend über den DAV Neumarkt bis spätestens 21. Oktober unter der Anmelde-Nummer 2019S008 oder per E-Mail an: info@nature-feeling.de erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist.

Die Kosten betragen für DAV-Mitglieder 88 Euro und für Nicht-Mitglieder 90 Euro. Nach verbindlicher Anmeldung werden weitere Informationen mitgeteilt.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt