Isar-Indianer Stargast bei Festival

31.10.2010, 22:49 Uhr

© Loos

„Isar-Indianer“ Willy Michl wird beim zweiten Lenzmond-Festival im Mai 2011 in der Neumarkter Jurahalle auftreten.

Der Bayerische Blues-Barde war mit seiner Frau Cora eigens nach Neumarkt gereist, um Organisator Bobby Gebhardt diese Botschaft zu überbringen. Das Motto des Festivals lautet: „Altertum und Mittelalter kämpfen gegen Kindesmissbrauch“. Ein Teil der Eintrittsgelder fließt an Unicef Regensburg, Ziel des Festivals sei es, „auf die Not der Kinder aufmerksam zu machen“, sagte Gebhardt, dessen Event-Organisation „Magic Moments“ für das Festival verantwortlich zeichnet.

Spektakuläre Show

Das Programm der Veranstaltung umfasst ein Ritterturnier mit „Heimdalls Erben“, die eine spektakuläre Show mit vielen Stunts anbieten, sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Gauklern, Fahnenzügen, einer Mittelalter-Tombola und Spielleuten. Für die musikalische Gestaltung sorgen neben Michl die Bands „Weltenkrieger“, „Kaiserschmarrn“ und „Exoriente“. Das leibliche Wohl der Besucher wird nicht zu kurz kommen, typisch mittelalterliche Essens- und Getränkestände sind vorhanden. „Unser Ziel ist es, Geschichte für die Besucher erlebbar zu machen“, so Gebhardt.

Als der Organisator bei Michl anfragte, war dieser sofort Feuer und Flamme und sagte trotz eines vollen Terminkalenders seinen Auftritt zu. „Es werden natürlich meine bewährten Lieder zur Aufführung kommen, aber auch neuere Songs“, sagte Michl, der zur Zeit eine neue CD einspielt, die voraussichtlich Anfang 2011 erscheinen wird.

In diesem Jahr hatten trotz ungünstiger Witterungs-Bedingungen rund 4000 Besucher das erste Lenzmond-Festival besucht. mlo