Sonntag, 17.11.2019

|

Jubiläumsfreuden und Kirwafreitag in Seligenporten

Die Dorfmusik Seligenporten feiert im Rahmen der Kirchweih ab 18. Oktober ihr 40-jähriges Bestehen. - 12.10.2019 11:57 Uhr

Die Kirwaleit sind schon fesch, jetzt muss es nur noch Freitag, 18. Oktober werden – dann geht es los mit dem Feiern in Seligenporten. Bis Montag feiert das Dorf mit Musik und Gaudi rund um den Baum. © Foto: Kirwaleit Seligenporten


Ab 18 Uhr findet ein kleiner  Festzug mit den örtlichen Vereinen statt. Um 18.30 Uhr beginnt im historischen Klosterhof dann der Festabend mit Musik der Dorfmusik Seligenporten, der Berngauer Blaskapelle Jura-Tschech und der wahrscheinlich kleinsten Blaskapelle der Welt, dem Berngauer Trio "Die Fexer" (ab 21 Uhr).

Wie gewohnt wird am Samstag, 19. Oktober, der Kirwabaum eingeholt und aufgestellt, ehe am Abend Schlagzeug und E-Gitarre für mächtig Tamtam sorgen. Ab 20 Uhr werden die "Bastards" und "The Big Boners" dem Namen "Rocknacht" alle Ehre machen.

Den Kirwasonntag, 20. Oktober, nutzen die Teilnehmer des Kirwa-Triathlon ab 13.30 Uhr zur sportlichen Betätigung. Ab 15 Uhr sind dann eventuell auch Schweißperlen auf den Stirnen der Musikanten zu erkennen, denn dann unterhält die Dorfmusik Seligenporten mit bayerischer-böhmischer Blasmusik das Zelt. Am Spätnachmittag um 17.30 Uhr tanzen erst die Kindergruppe und dann die Kirwaboum und Kirwamoidla den Kirwabaum aus.

Einige Kirwaboum präsentieren am späteren bayerischen Abend zusätzlich einen Schuhplattler. Außerdem stehen ab 19 Uhr die Siegerehrung des Kirwa-Triathlons, die Proklamation des Bürgerkönigs durch den Schützenverein Kloster Tannenreis und die Versteigerung des Kirwabaums an. Durch den Abend führt neben der Dorfmusik ein Duo. Renate Stich und Lissi Feihl-Meyer sorgen mit Quetschn, Zwiegsang und Gstanzln über das Gemeindeleben für amüsante Kabarett-Stunden im Herzen Seligenportens.

Am Kirwamontag, 21. Oktober, sorgen ab 10 Uhr die "Boderhölzl Blousn" beim Frühschoppen für beste Blasmusik-Unterhaltung. Nicht nur am Montag, sondern an allen Tagen wird das süffige Gansbräu-Bier in Stein-Maßkrügen ausgeschenkt. Für die kulinarische Verpflegung sorgt der Partyservice Schöll, das Kirwazelt ist durchgängig beheizt.

Beim montäglichen Seniorennachmittag ab 15 Uhr spielt erneut die Dorfmusik Seligenporten auf, ehe die Kirwa am Abend in den Wirtshäusern rund um den Klosterhof ausklingt.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pyrbaum