12°

Samstag, 22.02.2020

|

Kaltblüter mit Temperament beim Rossmarkt in Berching

40 Pferdehalter präsentierten rund 100 Tiere vom Pony bis zum Noriker - 05.02.2020 16:07 Uhr

Kaltblütig stapfen sie durch die Berchinger Innenstadt: Rund 100 Pferde und Ponys zogen beim Berchinger Rossmarkt zum Reichenauplatz. © André De Geare


"Wir lehnen den Bau der Juraleitung P53 kategorisch ab" machte Eisenreich unter dem Beifall Tausender Zuhörer deutlich und brach auch eine Lanze für die Landwirte: "Unsere Bauern sind nicht die Umweltverschmutzer vom Land, sondern sie pflegen unsere Kulturlandschaft hier im ländlichen Raum. Es muss endlich Schluss sein mit den einseitigen Schuldzuweisungen".

Berchings Bürgermeister freute sich auch über eine nie dagewesene Politikerdichte: Erstmals waren gleich drei Minister zum "Wintervolksfest" an der Sulz gekommen, neben Herrmann standen auch Finanzminister Albert Füracker sowie Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger im Rampenlicht. Es sollte nicht die einzige Premiere sein an diesem Rossmarkt-Mittwoch.

Denn erstmals führten wieder süddeutsche Kaltblüter den Auftrieb der Pferde an, bislang war diese Ehre immer den Warmblütern zuteil geworden, ehe dann die "dicken Brocken" kamen. Nun also die traditionellen Arbeitspferde, ein Trio aus dem Pollantener Luberhof mit Christian Dorfner mit der Standarte auf dem gekörten Deckhengst Rico vorneweg; dahinter zwei Stuten mit Sabrina Weber und Martin Deflorin.

Erstmals kamen die fachkundigen Kommentare aus dem Mund eines gebürtigen Oberbayern, der nun in Franken lebt: Peter Lerch, Pferdewirtschaftsmeister und in der Nähe von Bayreuth zu Hause, war vom erkrankten "Stamm-Moderator" Wolfgang Kühlechner gebeten worden, ihn zu vertreten.


Der Live-Ticker vom Rossmarkt zum Nachlesen


Und auch er erfreute die Pferdeliebhaber mit viel Hintergrundwissen, beispielsweise über die "Mohrenköpfe", spanisch-italienische Noriker mit Seltenheitswert, die früher von den Bischöfen im Erzbistum Salzburg gezüchtet wurden. Auf die frühere Bedeutung der Pferde ging auch Herrmann in seiner Rede ein, sie waren einst Garanten für die Mobilität, ein Thema, das die Politik heute vor große Herausforderungen stellt.

Bilderstrecke zum Thema

Politischer Teil am Rossmarkt 2020

Neben den Rössern gab es noch andere zugkräftige Gäste in Berching: Innenminister Joachim Herrmann sprach, flankiert von seinen Kollegen Albert Füracker und Hubert Aiwanger sowie MdB Alois Karl. Auch die Trassengegner zeigten Flagge beim größten Wintervolksfest Bayerns.


Denn trotz aller Bemühungen um eine Verbesserung des ÖPNV werde der Individualverkehr gerade auf dem Land weiterhin seine Bedeutung haben. "Wer von einer Zukunft ohne Autos spricht, redet Unfug", so Herrmann. Bevor er auf die Schwerpunktthemen innere Sicherheit und Migration kam, nahm er den Ball von Ludwig Eisenreich auf und ging auf die Zukunftsfähigkeit der bäuerlichen Landwirtschaft ein. Man dürfe nicht Naturschutz und Klimaschutz gegen die Landwirte vertreten, sondern müsse die Umweltpolitik gemeinsam mit den Bauern gestalten.

Mit einem eindringlichen Appell, zur Kommunalwahl zu gehen, schloss der Minister. Gerade angesichts der neuen Rechten müsse von der Mehrheit der Bürger ein klares Signal, ein Bekenntnis zur Demokratie ausgehen.

Bilderstrecke zum Thema

Prachtpferde im Festgewand: Die Bilder vom Rossmarkt in Berching

Rund hundert stolze Rösser, festlich geschmückt, stolzierten mit klappernden Hufen durch Berchings Innenstadt: ein Augenschmaus, den tausende Besucher sehen wollten. Und das Wetter spielte auch noch mit: Hier kommen die Bilder.


Und weil für viele beim Wintervolksfest der Wirtshaus-Besuch mindestens genauso wichtig ist wie die Pferde noch eine letzte Premiere: Erstmals musste beim Winkler, der gerade umgebaut wird, in der Baustelle gefeiert werden. Der Stimmung tat‘s keinen Abbruch.

 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berching