Freitag, 15.11.2019

|

Kleine Patienten auf dem Operationstisch

Puppendoktor Günter Geier besuchte ein letztes Mal die Redaktionsräume der Neumarkter Nachrichten - 19.09.2018 13:40 Uhr

Puppendoktor aus Leidenschaft: Günter Geier kümmert sich seit Jahrzehnten um seine kleinen Patienten und war dafür schon in ganz Deutschland unterwegs. © Foto: Sonja Och


Den Konferenzraum verwandelte der Bamberger wieder in einen Operationssaal für Puppen: Mit zahlreichen Kisten voller Ersatzteile und Werkzeuge kam der Puppendoktor am Dienstag nach Neumarkt gereist, um sich der lädierten Puppen der Neumarkter anzunehmen. Die Puppen, die er am Vormittag in Empfang nahm, hatten kleinere Blessuren: Risse in den Beinen, ein loser Arm, eine fehlende Perücke, steife Gelenke. "Alles nichts Dramatisches", sagt Puppendoktor Geier. "Einen Notarzt brauchte es heute nicht." Nachdem der Doktor sie versorgt hatte, wurden die rund 25 Puppen am Nachmittag von fröhlichen Besitzern wieder abgeholt.

Für den Puppendoktor war es der letzte Besuch in Neumarkt: aus gesundheitlichen Gründen, wie Geier sagt. "Ich bin jetzt 78 Jahre alt — wenn ich die Puppen nicht aus Liebe und Leidenschaft versorgen würde, hätte ich schon längst aufgehört." Seine Frau wolle die Tradition jedoch fortführen, erklärt er. Den Puppen-Patienten und ihren Besitzern kann also wohl doch noch geholfen werden — aber voraussichtlich eher im Raum Bamberg, wo das Paar wohnt.

mse

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt