13°

Sonntag, 07.06.2020

|

zum Thema

Klettern: DAV Neumarkt öffnet Außenbereich

Seilschaften können sich ab Samstag unter Auflagen vergnügen - 16.05.2020 14:26 Uhr

Noch herrscht am DAV-Kletterzentrum Ruhe, doch ab Samstag, 16. Mai, dürfen sich zumindest maximal acht Zweiergespanne gleichzeitig im Außenbereich vergnügen. © Wolfgang Fellner


 Obwohl der Ressourceneinsatz zunächst ein Minusgeschäft bedeutet, "wollen wir ein positives Zeichen setzen, dass es uns noch gibt. Unsere Routenbauer waren sehr kreativ. Vielleicht entdeckt der eine oder andere das Klettern ja jetzt längerfristig als Alternative zum Freibad. Wir hoffen auf eine gute Resonanz und passendes Wetter", sagt Geschäftsstellenleiterin Barbara Peukert.

Für den Spaß gelten allerdings gewisse Auflagen. Frisch hat die DAV-Sektion ein digitales Anmeldeportal einrichten lassen, auf dem Kunden ab Freitag jeweils ihr Zeitfenster von drei Stunden vorreservieren müssen. Mit genügend Abstand zwischen den lediglich zur Hälfte belegten Linien sollen sich maximal acht Zweiergespanne gleichzeitig auf dem Freiluft-Areal aufhalten. Der Zugang verläuft über die Check-in-Theke im Gebäudeinneren, in dem ansonsten wenige Einzel-Toiletten zur Verfügung stehen und Maskenpflicht herrscht. Umkleiden und Duschen bleiben gesperrt. Der Sicherungspartner muss auch unter freiem Himmel eine Maske tragen.

Bilderstrecke zum Thema

Der Neumarkter Kletter-Marathon beim Alpenverein

Im DAV-Kletterzentrum stieg der 1. Kletter-Marathon in Neumarkt. In Teams von zwei bis sechs Personen klettern die Teilnehmer und sammeln Punkte, je nach geschafften Höhenmetern und nach Schwierigkeitsgrad der Route.


Wenngleich dem Verein ein festes Einkommen durch Jahresbeiträge, von denen wiederum ein erheblicher Anteil direkt an den Landesverband abgetreten wird, gewährleistet ist und die laufenden Unterhalts- und Personalkosten geringer ausfallen, errechnete Barbara Peukert für die Zeitspanne bis 30. Juni einen finanziellen Schaden von 32 000 Euro. Neben entgangenen Einnahmen von Veranstaltungen und Kursen sowie im gastronomischen Bereich verursacht die Aussetzung der Jahreskarten für die Hallennutzung den größten Verlust. "Der Winter ist unsere Hauptsaison", erklärt Peukert. Aufgrund der DAV-Organisationsstruktur haben einzelne Sektionen mit ihren ausgegliederten Wirtschaftsbereichen jedoch keinen Anspruch auf staatliche Soforthilfen. Allein die verdoppelte jährliche Pauschale für Übungsleiter in Sportvereinen beschert der Kasse einen Zuschlag von 6000 Euro. Noch etwas Linderung könnte nun ein verstärkter Sommer-Umsatz bescheren.

Bilderstrecke zum Thema

Für Profis und Anfänger: Kletter- und Boulderhallen in Franken

Für Anfänger sind Kletterhallen ideal, um erst einmal zu üben, bevor es dann ins Freie geht. Doch nicht nur Einsteiger finden hier Spaß und Herausforderungen. Auch geübte Kletterer kommen auf ihre Kosten – egal ob es regnet oder schneit. Hier finden Sie eine Übersicht von Kletter- und Boulderhallen in der Region.


Wir informieren Sie ab sofort mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer am frühen Abend frisch in Ihrem Mailpostfach.


+++ Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig! +++

Hintergründe über die Zahlen des Robert-Koch-Instituts finden Sie hier.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt