Sonntag, 08.12.2019

|

zum Thema

Königspaar Roth regiert Loderbacher Schützen

Wilhelm Roth wurde zum Schützenkönig von St. Georg ausgerufen - 01.10.2019 10:55 Uhr

Schützenkönig Wilhelm Roth (3.v.li.) erlebt seine vierte Amtszeit und wird von den Rittern Hans Reichl (li.) und Monika Roth (4.v.li.) bewacht. © Foto: Helmut Fügl


Eine Rückschau: Zahlreiche Mitglieder buhlten lange vorher schon um diese Würden und zeigten ihr Können mit Kimme und Korn. Die Rahmenbedingungen dazu waren die Besten.

Allein 57 Bewerber gab es in der Seniorenklasse, dazu kamen noch viele Jungschützen und eine stolze Anzahl passiver Mitglieder. Diese bemühten sich im neuen Wettbewerb "Bürgerkönig" um Leistung und Belohnung.

Yberle legte die Kette ab

Einzig 1. Sportleiter Michael Berschneider konnte vor Ort das Geheimnis lüften und über Verlauf und Platzierung berichten. "Altkönig" Stefan Yberle war zum Rapport gebeten, um die schwere Königskette abzulegen.

Diese wurde an einen weiter gereicht, der ausgesprochen viel Ahnung über solche Krönungsfeierlichkeiten vorweisen kann: Wilhelm Roth aus Riebling, ein Ass von St. Georg, war trotzdem überrascht, als ihm das Symbol übergeben wurde. Sein Top-Ergebnis – ein 171,9 Teiler – aber rechtfertigte die erneute Auszeichnung zum Regenten der Gilde. Und er durfte stolz sein: Immerhin wirkte er zuvor schon drei Mal als erster Repräsentant des Vereins.

Die Überraschungen waren nicht vorbei. Rechter Ritter wurde einer, der nie damit gerechnet hatte, nämlich Gründungs- und Ehrenmitglied Hans Reichl, der sich die Würde mit einem 18,0-Teiler holte. Des neuen Schützenkönigs rechte Hand wurde 1. Schützenmeisterin Monika Roth. Nach vielen Zweifeln glaubte sie schließlich doch den Worten ihres Sportfunktionärs. Die Leistung war ebenso toll, nämlich ein 248,1-Teiler.

Bemerkenswertes auch beim Wettbewerb des Schützennachwuchses. Die alte Jungkönigin Lea Kerschensteiner vermied souverän Veränderungen und holte sich mit einem ungefährdeten 65,8-Teiler erneut die Jugendkönigswürde.

Rechte Ritterin ist Leni Götz (462,5), linker Ritter Ludwig Benz (560,1).

Es gab auch den Wettbewerb "Bürgerkönig". Hier hatte Wolfgang Lang (347,9) das beste Zielwasser vor Gerhard Grossmann (rechts) mit 491,3 und Michael Götz (links) mit 997,3.

Es gab auch noch Sieger beim Preisschießen. Königsscheibe: 1. Georg Benz, 2. Michael Berschneider, 3. Willi Yberle. Glücksscheibe: 1. Rafael Radke, 2. Gerhard Grossmann, 3. Barbara Benz. Wanderpreis Jugend: 1. Barbara Benz, 2. Lea Kerschensteiner, 3. Ludwig Benz. Geldpreis Schützen: 1. Willi Yberle, 2. Erwin Fürst, 3. Sebastian Wittmann. Geldpreis Jugend: 1. Ludwig Benz, 2. Lea Kerschensteiner, 3. Barbara Benz. Mannschaftswertung Bürger: 1. Die G‘schossenen, 2. SKK Loderbach.

HELMUT FÜGL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berg