Sonntag, 17.11.2019

|

zum Thema

Lauterhofener Golfer gaben sich puristisch

Beim Saisonfinale gingen sie mit nur drei Schlägern auf die Runde - 01.11.2019 11:37 Uhr

Die Golfer durften bei einem besonderen Turnier mit nur drei Schlägern auf das Grün. Damit kam Andreas Rupprecht offenbar ganz hervorragend zurecht. Er spielte die Runde seines Lebens. © Foto: Peter Kohlmann


Dass Golfer nach einer langen und anstrengenden Runde über die große Anlage gerne gut speisen, ist kein Geheimnis. Deshalb wurden die Teilnehmer mit einem Gansessen belohnt.

In der Nettoklasse B ab einem Handicap von 16,6 konnte sich Sabine Brandl mit 32 Nettopunkten den 3. Platz sichern. Zweitplatzierte wurde Gudrun Schötz.

Die Runde seines Lebens

Die Runde seines Lebens spielte Andreas Rupprecht, der sich mit 47 Nettopunkten den Sieg sicherte. Auch mit der vollen Anzahl der Schläger wäre dies eine Unterspielung um satte elf Schläge.

In der Handicapklasse A konnten sich die beiden Clubmeister Daniel Ertl und Emma Übelacker die Ränge zwei und drei sichern, der Sieg ging hierbei souverän mit 36 Nettopunkten an Barbara Plato vom Golfclub Lauterhofen. Mit sehr starken 28 Bruttopunkten sicherte sich Altmeister Michael Keck das Brutto des Tages.

Terminhinweis: Vom 22. bis 24. Mai werden im Golfclub Lauterhofen die deutschen Meister in der Altersklasse 50 ermittelt.

jr

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Lauterhofen