13°

Dienstag, 17.09.2019

|

Liberale debattieren über Neumarkter Festwirtstreit

Zu einer regen Diskussion kam es beim ersten FDP-Stammtisch mit den Kreistagsspitzenkandidaten. - 21.08.2019 10:30 Uhr

Die Vergabe des Neumarkter Festwirts durch die Stadt bewegt immer noch die Gemüter. © Fritz Etzold


Erstmals hatten die Freien Demokraten die Möglichkeit genutzt, um an einem Stammtisch des Jura-Volksfestes Bürger zum direkten Dialog zu treffen. Silvia Burger-Sippl und Sascha Renner waren über das rege Bürgerinteresse überrascht und standen gerne zum Austausch bereit.

Zum aktuellen Thema des Festwirtstreites wies Sascha Renner auf das jetzige Urteil hin. Er bekräftigte die FDP-Forderung nach Transparenz und fairer Bewertung bei kommunalen Ausschreibungen. Nur so könne verlorenes Vertrauen zurückgewonnen werden. Auf wiederholte Kritik der Besucher zum aktuellen Bierpreisniveau erinnerte Renner an die Meldung von BR 24 vom 18. Juli, wonach Marco Härteis die Maß Festbier 60 Cent günstiger verkauft hätte.

Silvia Burger-Sippl erläuterte ihre Forderungen nach mehr Investitionen in Bildung und für einen familienfreundlicheren Landkreis. Für Bildung und Betreuung fehle oft Geld, das von der Haushaltsverteilung des Landkreises abhänge. Für die Gesellschaft müsse klar sein, wie wichtig Bildung und Betreuung sei. " Investieren wir in unsere Kinder, investieren wir in unsere gemeinsame Zukunft."

Am Ende des Treffens waren alle Teilnehmer der Meinung, dass der Stammtisch ein voller Erfolg gewesen sei. Der Stammtisch soll nächstes Jahr wiederholt werden. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt