14°

Sonntag, 15.09.2019

|

zum Thema

Majid Dadashi setzt krönenden Schlusspunkt

Die zweite Ringerstaffel des SC Oberölsbach feierte in der Landesliga Nord beim TV Burgebrach II einen Einstand nach Maß. - 10.09.2019 18:22 Uhr

 

Felix Leinweber sackte acht Punkte kampflos ein, denn sein Gegner war krank. In Topform zeigte sich Pascal Hampel im Schwergewicht mit einem Schulter- und einem 13:5- Sieg. Die Klasse bis 61 kg ließen die Gastgeber unbesetzt.

Serda Biyikoglu musste sich Burgebrachs Markus Zürl technisch unterlegen geschlagen geben, während Matthias Stich mit dem Sieg der letzten Wertung bei 12:12 Punkten belohnt wurde. 66 kg, Freistil u. GR: Zweimal hatte es Ölsbachs Lukas Leinweber mit Philipp Kellner zu tun und beide Male fackelte er nicht lange und schulterte den TSV-Mann.

Ölsbachs Neuzugang Majid Dadashi punktete den erfahrenen Josef Giehl souverän mit 9:3 aus. Hingegen war für Elias Brunner der Burgebracher Routinier körperlich noch zu stark: Mit 16:0 Punkten siegte Giehl. Ludwig Bayer zog gegen Istvan Vancza, eine Burgebracher Neuverpflichtung für deren erste Mannschaft, klar den Kürzeren.

Majid Dadashi rächte jedoch umgehend die Niederlage seines Mannschaftskollegen. Der Freistilexperte deklassierte Vancza mit 16:1 Punkten regelrecht. 

prem

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berg