Matthias Uschold schrieb „perfekte Seminararbeit“

28.6.2016, 12:06 Uhr
Schulleiter Markus Domeier (li.) und Mathematiklehrer Ionut Ghiroga (re.) gratulierten Matthias Uschold (Mitte).Franz Xaver Meier

Schulleiter Markus Domeier (li.) und Mathematiklehrer Ionut Ghiroga (re.) gratulierten Matthias Uschold (Mitte).Franz Xaver Meier © Foto:

113 Seminararbeiten in den Fächern Biologie, Chemie, Mathematik und Physik wurden im Einzugsgebiet der Universität Regensburg eingereicht, wo auch die Preisverleihung stattfand. Uscholds Arbeit trägt den Titel „Erweiterter Euklidischer Algorithmus in N – Eine Untersuchung seiner Geschichte, Funktionsweise und dessen Anwendung des RSA-Algorithmus“.

Prof. Dr. Stefan Krauss hob in seiner Laudatio die äußerst hohe Präzision der Ausführungen sowie die klare, mathematisch-korrekte Darstellung hervor und sprach von einer „perfekten Seminararbeit“, wie man sie von einem Schüler in diesem Alter nicht erwarten könne.

Die Auszeichnung überreichte Karl-Heinz Schupp als Vertreter der Dr. Hans Riegel Stiftung. Auch die stolzen Eltern gratulierten. Die Maximilian-Kolbe-Schule darf sich außerdem über den diesjährigen Schulpreis im Fach Mathematik freuen, den Oberstudiendirektor Markus Domeier und die betreuende Lehrkraft Inout Ghiroga in Empfang nahmen.

Keine Kommentare