Dienstag, 10.12.2019

|

Mühlhausens Jugendliche bekommen Container

Bürgermeister Hundsdorfer sagte bei Mini-Konferenz Ersatz fürs ehemalige Jugendzentrum zu - 17.11.2019 10:15 Uhr

Jugendliche bei dem Gespräch mit dem Bürgermeister Martin Hundsdorfer. © Foto: Anton Karg


Dieser Antrag war, wie berichtet, vom Gemeinderat mehrheitlich abgelehnt worden. Das hieß aber nicht, dass sich die Jugendbeauftragte Charlotte Lehner und Bürgermeister Martin Hundsdorfer nicht kümmern: Nun fand im ehemaligen Jugendtreff im Sandweg eine erste "Jugendkonferenz" mit sieben jungen Leuten auf Einladung des Bürgermeisters statt.

Wegen Vandalismus geschlossen

Der Zugang zu dem Gebäude – es gehörte dem ehemaligen Kleinunternehmer Schwarz und ist jetzt im Besitz der Firma Burkhardt – war vor drei Jahren gesperrt worden, weil Randalierer die Räume und Einrichtungen zerstört hatten.

Unter Alkoholeinfluss oder aus Wut auf die Gesellschaft im Allgemeinen waren im WC die Kloschüssel und das Waschbecken aus der Verankerung gerissen, Fensterscheiben zerdeppert, eine Tür aus den Angeln gerissen und vieles mehr kaputt gemacht worden. Das schockte die Jugendlichen zutiefst.

Für sie sprach Lena: "Wir haben schon länger einen Raum gesucht, in dem wir uns einfinden können. Zum Beispiel, wenn es regnet oder an kalten Tagen." Bisher trafen sich einige im Park nahe der Tennisanlage am Meisenweg. Der Bürgermeister und die Jugendbeauftragte Charlotte Lehner vereinbarten bei dieser Besprechung, dass für die Jugendlichen ein Wohncontainer mit kleiner WC-Anlage, Wasser und Strom neben dem Gebäude aufgestellt werden soll, in welchem sie in ihrer Freizeit Unterschlupf finden können – ohne Aufsicht mit pädagogischem Einfluss, der von den Jugendlichen nicht gewollt wird. An eine Hausordnung und andere Bedingungen wolle man sich aber halten. Bei der Gemeinderatssitzung am 2. Dezember will der Bürgermeister den Antrag auf Kauf des Containers stellen.

Bereits ab Dezember nutzbar?

Nach der Lieferung werde der Bauhof unverzüglich die notwendigen Anschlüsse tätigen, sodass der Raum noch ab Dezember genutzt werden könne, so Hundsdorfer.

ANTON KARG

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Mühlhausen