12°

Mittwoch, 16.10.2019

|

Naturbad-Retter machen Rettungsscheine

Schon 30 Freiwillige, damit in Postbauer-Heng weiter geschwommen werden darf - 24.04.2019 16:20 Uhr

Die geplante Sperrung des Schwimmerbeckens im Naturbad Postbauer-Heng schlägt Wellen. Über 700 Menschen wollen dies verhindern, einige engagieren sich als freiwillige Rettungswacht.


Die erste Versammlung unter Leitung von Sven Kassner und Jörg Kaiser wird am Samstag, 4. Mai, um 18 Uhr im Schulungsraum der Feuerwehr stattfinden.

Die Marktgemeinde hatte vergangene Woche überraschend mitgeteilt, dass das Schwimmen im Naturbad in dieser Saison verboten ist . Einer der Gründe: Bürgermeister Horst Kratzer muss persönlich für Unfälle haften, wenn erstens das Gelände nicht eingezäunt ist und zweitens keine Aufsicht mit Rettungsschwimmer-Ausbildung während der Schwimmzeiten vor Ort ist.

Die Marktgemeinde hatte vor zwei Jahren mit einem pfiffigen Video, in dem eine Meerjungfrau den gemeindlichen Streetworker Frank Schmidpeter aus dem Wasser zieht, nach freiwilligen Rettungsschwimmern gesucht. Bisher ohne Erfolg.

 

Doch das könnte sich jetzt ändern. Nachdem die geplante Schließung des Naturbads bekannt wurde, bildete sich ganz schnell eine Initiative "rettet unser schönes Naturbad" um Christian Illing und Andreas Hutzler. In wenigen Tagen hatte eine Facebook-Gruppe schon 700 Mitglieder. Und die wollen offenbar nicht nur reden, sondern auch etwas tun. Bisher haben sich schon über 30 Menschen gemeldet, die sich für die Wasserwacht oder die Ausbildung zum Rettungsschwimmer interessieren.

Zu der Versammlung am 4. Mai im Feuerwehrhaus sind auch alle eingeladen, die sich engagieren wollen, aber bisher noch nicht gemeldet haben.

Auch bei der Marktgemeinde ist Bewegung: Bürgermeister Horst Kratzer, frisch aus dem Urlaub zurück, will am Mittwochabend mit den Fraktionssprechern des Marktrats das weitere Vorgehen besprechen.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Postbauer-Heng