12°

Dienstag, 18.05.2021

|

zum Thema

Neumarkter CSU-Stadtrat Marco Gmelch soll für JU in Bundestag

Die JU Oberpfalz hat den Stadtrat für die CSU-Liste nominiert - 17.04.2021 13:30 Uhr

Der Spitzenkandidat der Jungen Union für die CSU-Liste: Marco Gmelch.

16.04.2021 © privat


"Stetes Arbeiten, Nachhaken, Ackern und Dranbleiben sowie frühzeitig Dinge anpacken und anschieben – das ist notwendig, wenn man politische Projekte voranbringen will. Ich werde meine politische Erfahrung einbringen und hochmotiviert und mit vollem Elan für eine gute Zukunft unserer Oberpfalz arbeiten", sagte der 33-Jährige. Bei der Nominierung des Direktkandidaten für den Wahlkreis Amberg/Neumarkt war er auf Kreisebene nicht zum Zug gekommen.

Mit dem "Quali" ins Berufsleben gestartet, ist er nach vielen berufs-begleitenden Fort- und Weiterbildungen heute Projektleiter in einem Versicherungskonzern. Für die CSU ist er seit 2014 Mitglied des Stadtrates Neumarkt. Seit 2017 ist er Stadtverbandsvorsitzender und seit 2020 auch Vorsitzender der CSU-Stadtratsfraktion. Auch sonst ist er aktiv: Als Tänzer - und auch als Statist in einer Folge des Tatorts aus München.

Doppelspitze für den Bundestag

Insgesamt zehn Kandidaten schickt die Junge Union Oberpfalz angeführt von einer Doppelspitze aus der Bezirksvorsitzenden Stefanie Dippl und Marco Gmelch, CSU-Fraktionschef im Neumarkter Stadtrat, ins Rennen. Weitere Kandidaten sind Tim Helmes, Julia Lang und Christoph Gailer (Regensburg), Florian Füger (Amberg), Maximilian Breu (Cham), Simon Ettl (Obertraubling) und Florentin Siegert (Amberg-Sulzbach). Dippl: "Ich freue mich. Das ist ein starkes Team aus allen Teilen unserer Oberpfälzer Heimat."

Bilderstrecke zum Thema

Kreis-CSU nominiert Susanne Hierl als Kandidatin

Mit 109 zu 89 Stimmen hat CSU-Kreisvorsitzende Susanne Hierl das Rennen um die Nachfolge von MdB Alois Karl im Kreis Neumarkt gemacht.


Die Junge Union ist die Nachwuchsorganisation der CSU. Der Bezirksverband ist mit knapp 5000 Mitgliedern die stärkste politische Vertretung der Jugend in der Oberpfalz und zugleich der zweitgrößte Bezirksverband in Bayern.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt, Auerbach