Projekt Zauberhafte Physik

Neumarkter Schüler bauen Gewichtheber

24.11.2021, 13:37 Uhr
Physik-Pate Manfred Herrmann war in der 3. Klasse der Grundschule Hasenheide zu Besuch. 

Physik-Pate Manfred Herrmann war in der 3. Klasse der Grundschule Hasenheide zu Besuch.  © Petra Buttenhauser REGINA GmbH, NNZ

Das Projekt „Zauberhafte Physik“ will mit einfachen Experimenten das Interesse für Naturwissenschaften bei Grundschulkindern wecken und für Physik begeistern.

In der Grundschule Hasenheide war deshalb der Physik-Pate Manfred Herrmann, Firmengründer der Firma OPF Gebäude- und Automatisierungstechnik, in der 3. Klasse zu Besuch. „Wer von Euch kennt denn Physik überhaupt? Ist Physik nicht nur was für die Großen?“ – so startete die Doppelstunde. Nach gut 45 Minuten hatten die 17 Kinder den „Gewichtheber“ gebaut: In Zweier-Gruppen wurde dazu eine altersgerecht verfasste Anleitung durchgearbeitet - immer unterstützt von den anwesenden Physikpaten.

Nach 90 Minuten und weiteren vertiefenden Experimenten war dann allen Kindern klar, dass Physik überall drin steckt. „Wenn mir was runterfällt, dann war das nicht ich sondern die Schwerkraft! Und wenn die Waschmaschine die Wäsche trocken macht, dann macht das die Fliehkraft. Und wegen der Trägheit bleib ich im Auto lieber angeschnallt.“, so einige der Kinder. Auch Frau Schulleiterin Christine Fersch zeigte sich begeistert. Der nächste Besuch des Paten-Teams ist bereits vereinbart.

Das Projekt „Zauberhafte Physik“ bringt Physikexperimente in die Grundschulen, weil dort Kinder aus allen Bildungsschichten erreicht und die ersten Weichen für den weiteren Ausbildungsweg gestellt werden. "Mit mehr Physik sollte dies also häufiger als bisher zu einem technisch-naturwissenschaftlich ausgerichteten Beruf führen", meint MINT-Managerin Petra Buttenhauser von der Regina GmbH.

Pro schule gibt es zwei feste Paten, die 15 Physik-Themen bearbeiten. Die Material und Arbeitsblätter sind über das Kreismedienzentrum kostenfrei ausleihbar. Die Bürgerstiftung Region Neumarkt hat die Materialkosten in Höhe von 1750 Euro übernommen.

Interessierte können sich bei buttenhauser@reginagmbh.de melden.

Keine Kommentare