20°

Montag, 27.05.2019

|

Neumarkts Baustellen sind Gehirnjogging für Autofahrer

Orientierungskurse für Fortgeschrittene zwischen Freibad und Regensburger Straße - 26.04.2019 06:06 Uhr

Die Regensburger Straße ist heuer gesperrt nach der Kreuzung Ingolstädter Straße bis einschließlich der Kreuzung Schweningerstraße.


 Die Älteren unter uns können sich noch daran erinnern, dass die Mühlstraße einmal durchgängig befahrbar gewesen sein soll. Damals, bevor der Bau des Ganzjahresbades begonnen wurde.

Doch der beliebte Schleichweg über die Sandstraße ist mittlerweile auch gesperrt. Die lärmgeplagten Anwohner haben davon kaum einen Vorteil. Statt der Pkw auf der Straße rumpeln nun die Lkw in der Baustelle für das Parkdeck.

Den Evangelienstein kennen viele Neumarkter erst, seit sie aus der Weiherstraße nicht mehr nach links in die Mühlstraße abbiegen dürfen.

Orientierungskurse für Fortgeschrittene bietet die Regensburger Straße. Kaum hat man sich daran gewöhnt, welcher Abschnitt gerade gesperrt oder wieder freigegeben ist, wird der Asphalt an einer anderen Stelle aufgerissen. Erklären Sie mal jemandem, wie er vom Unteren Tor am besten zum Ärztehaus fährt. Die häufigste Antwort ist ein Schulterzucken garniert mit emporgehobenen Augenbrauen.

Dazu kommen noch die zahlreichen Kurzsperrungen wegen Leitungsarbeiten, Kanalinspektionen oder Kampfmittelsondierungen: Alles Anti-Aging-Programme vom Feinsten.

Denn bei uns verkalken vielleicht die Wasserkocher, doch die grauen Zellen bleiben frisch. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt