Freitag, 26.02.2021

|

Niedriger Wert des RKI für Neumarkt gibt Rätsel auf

Die Corona-Zahlen des Gesundheitsamts weisen sechs Tote und 200 Neuinfektionen mehr auf. - 15.01.2021 15:18 Uhr

Die Corona-Zahlen des RKI für den Landkreis Neumarkt sind viel niedriger als die Zahlen des Gesundheitsamtes.

15.01.2021 © Screenshot Hauke Höpcke


Die Sieben-Tage-Inzidenz nach den Zahlen des Gesundheitsamtes lag am Freitag bei 141,9. Am Mittwoch und Donnerstag meldete es einen Wert von jeweils 151,6.

Das Robert-Koch-Institut hingegen hat am Freitag eine Sieben-Tages-Inzidenz von nur 93,6 veröffentlicht. Der RKI-Wert, der maßgeblich für eine Einstufung als "Hotspot" (ab 200) ist, war am Donnerstag das erste Mal seit vielen Wochen wieder unter die 100er-Marke gefallen. Vor einer Woche lag er noch bei 165,7.

Eine Software-Panne schließt das Landratsamt aus

Die auffallende Diskrepanz zwischen den Zahlen des Gesundheitsamts und des RKI – hier 3765 Infektionen insgesamt und 91 Todesfälle, dort nur 3469 Infektionen und 85 Tote – kann man sich auch im Landratsamt nicht so recht erklären.

Eine Software-Panne bei der Übermittlung wie in Nürnberg und Regensburg schloss Pressesprecher Michael Gottschalk indessen aus. Der Unterschied sei wohl zum größten Teil dem üblichen "Meldeverzug" geschuldet.

 

Die aktuellen Corona-Zahlen im Landkreis Neumarkt


 

 

nd

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt, Neumarkt