Dienstag, 29.09.2020

|

Oberpfalz: Rowdy-Radler stand unter Drogen

Der 48-Jährige konnte einem Auto gerade noch ausweichen, landete dann aber an einem Verkehrszeichen - 07.08.2020 13:17 Uhr

Einen 48-jährigen Radfahrer beobachteten mehrere Passanten am Donnerstagnachmittag, 6. August, als er in wirklich rücksichtsloser Fahrweise die Regensburger Straße in Amberg entlang flitzte, um dann sehr flott in die Barbarastraße einzubiegen. In diesem Augenblick nahm er einen Opel-Astra wahr, dessen 53-jähriger Fahrer gerade im Begriff war, in den dortigen Baumarkt-Parkplatz einzufahren.

Der Zweiradlenker stieß einen verzweifelten Schrei aus, wohl im Bewusstsein, nicht mehr sicher anhalten zu könnten. Er startete einen Bremsversuch, setzte dabei eine zehn Meter lange Bremsspur und schaffte es noch ohne Berührung am querstehenden Auto vorbei. Allerdings stand dann ein Verkehrszeichen im Wege. Sein folgendes Ausweichmanöver führte zum Überschlag und zur anschließenden Einlieferung des Radlers ins Klinikum.

Die weiterführende polizeiliche Kontrolle seiner Verkehrstüchtigkeit ergab jedoch Hinweise auf vorangegangenen Drogenkonsum. Der glücklicherweise nur leichter Verletzte räumte, so ertappt, auch den Konsum verschiedener Betäubungsmittel ein. Somit wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der Sachschaden am schwarzen GHOST-Specialized 1300 blieb gering. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Neumarkt