14°

Donnerstag, 04.06.2020

|

Oberpfalz: Totalschaden nach Ausweichmanöver wegen Eichhörnchen

Junge Frau wollte das Tier nicht überrollen und kam von der Straße ab - 03.03.2020 13:26 Uhr

Eichhörnchen © dpa/Holger Hollemann


Eine junge Frau war am Montagvormittag, 2. März, auf der B 14 von Wernberg in Richtung Holzhammer in ihrem Ford unterwegs, als sie ein Eichhörnchen bemerkte, das gerade über die Fahrbahn hüpfte. Um das putzige Tierchen nicht zu überrollen, versuchte die 25-Jährige ein Ausweichmanöver, das allerdings im Fiasko endete.

Das Auto schleuderte und der Fahrerin gelang es nicht mehr, ihren Fiesta wieder abzufangen. Von der Straße abgekommen überschlug sich das Auto mehrfach und kam erst, total beschädigt, im Straßengraben zum Halten.

Während das Eichhörnchen wohl unversehrt geblieben war, wurde seine Retterin leicht verletzt. Das Auto musste abgeschleppt werden und der Sachschaden dürfte einige Tausend Euro betragen. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Neumarkt, Königstein