-2°

Sonntag, 17.01.2021

|

Parsberg: Dieser Spielplatz muss Häusern weichen

Der Bau- und Umweltausschuss änderte die Bebauungspläne Südost B und C - 03.12.2020 08:46 Uhr

Mit der Änderung der Bebauungspläne im Südosten der Stadt Parsberg ist die Verlegung dieses Spielplatzes verbunden. Damit werden vier neue Bauplätze gewonnen.

02.12.2020


Damit werden vier neue Bauplätze gewonnen und das Ziel der Innenraumnachverdichtung erfolgreich weiterverfolgt. Zwischenzeitlich wurden die Plan-Entwürfe ausgelegt und die Träger öffentlicher Belange beteiligt. Von Seiten der Öffentlichkeit kamen keine Stellungnahmen, von den Trägern öffentlicher Belange keine, die dem Vorhaben entgegenstehen. Die Änderung der Bebauungspläne wurde deshalb wie geplant beschlossen.

Hotel geplant

Im Gewerbegebiet Hackenhofen III an der Autobahn soll ein Hotel mit Gastronomie entstehen. Der Stadtrat hatte deswegen im April dieses Jahres die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes im Parallelverfahren beschlossen. Nach der frühzeitigen Beteiligung sind von der Öffentlichkeit keine Stellungnahmen abgegeben worden. Der Bau- und Umweltausschuss billigte diesen Entwurf. Die Verwaltung wurde beauftragt, die öffentliche Auslegung durchzuführen.

Neubauten genehmigt

Im weiteren Verlauf der Sitzung gab es das gemeindliche Einvernehmen für den Anbau einer Terrasse an ein bestehendes Hotel im Gewerbegebiet Hackenhofen I sowie für den Neubau von drei Einfamilienhäusern und zwei Doppelhaushälften, die alle über die St.-Michael-Straße erschlossen werden sollen.

Bahnhofsprojekt kommt voran

Abgesegnet wurden die Teileinziehung eines öffentlichen Feld- und Waldweges in der Gemarkung Rudenshofen sowie die Teilaufstufung eines öffentlichen Feld- und Waldweges in der Gemarkung Willenhofen zur Ortsstraße. Der rund 1,93 Millionen Euro teure Umbau des Bahnhofsgebäudes kommt jetzt gut voran. Die beiden, vom Bahnhofsgebäude abgetrennten Nebengebäude mit einem Reisebüro und der sanitären Anlage sind praktisch fertig.

Grün und Parkbuchten

Jetzt steht das zentrale, denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude, in dem unter anderem die Stadtbücherei untergebracht wird, im Fokus. Hier vergab das Gremium den Auftrag für die Fenster für 42 623 Euro an die Schreinerei Frank aus Deining. Mit dem Umbau des Bahnhofsgebäudes verbunden ist die Neugestaltung des Umfeldes. Hierzu stellte Bürgermeister Josef Bauer abschließend erste Planungen für den Bahnhofsvorplatz vor. Die enthalten unter anderem viel Grün, viele Parkbuchten und eine gemütliche Aufenthaltszone für Reisende. Aus dem Gremium heraus kamen Anregungen. Demnach sollten Parkplätze für motorisierte Zweiräder ausgewiesen werden sowie die Abstellplätze für Fahrräder und E-Bikes modernisiert und zeitgerecht gestaltet werden. Das wurde aufgenommen.

WERNER STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Parsberg