Sonntag, 16.05.2021

|

Parsberger Grundschule ist bereit für Distanzunterricht

Die Einrichtung hat 91 neue Tablets für ihre 270 Schüler bekommen - 06.01.2021 13:18 Uhr

Mit den neuen Tablets ist die Grundschule Parsberg für verschiedene Formen des Unterrichts gut gerüstet: Bürgermeister Josef Bauer (re.) hat 91 iPads an Schulleiter Bernhard Utz übergeben.

05.01.2021 © Foto: Werner Sturm


Tablets und Laptops haben derzeit eine ganz besondere Bedeutung für die Lehrkräfte sowie für die ihnen anvertrauten Buben und Mädchen. Seit den Schulschließungen wegen der Corona-Pandemie sind die Schulkinder zu Hause auf Computer, Laptops oder Tablets angewiesen. Der Unterricht erfolgt vielfach auf digitalem Wege.

Da passt es gut, dass Bürgermeister Josef Bauer jetzt 91 neue iPads an Bernhard Utz, den Leiter der Grundschule in Parsberg, übergeben konnte. An der Grundschule in der Aschenbrenner Straße werden laut Utz derzeit 270 Schüler in zwölf Klassen unterrichtet. Alle Klassenzimmer sind mit WLAN ausgestattet und die Schüler lernen schnell, mit den digitalen Medien umzugehen.

Corona hat einen Digitalisierungsschub an den Schulen ausgelöst. Das sieht man auch daran, dass der Freistaat Bayern die Versorgung der Schüler mit Laptops und Tablets für den digitalen Unterricht mit einem millionenschweren Sonderbudget unterstützt. Für die 91 Tablets der Grundschule und für das WLAN in den Klassenzimmern hat die Stadt Parsberg nach Angaben des Rathauschefs 55 967 Euro ausgegeben. Nach Abzug der staatlichen Förderung von voraussichtlich 47 472 Euro wird sich der städtische Aufwand auf 8495 Euro vermindern.

nas

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Parsberg