25°

Samstag, 24.08.2019

|

Polizei kassierte Springbrunnen

Plätscherterror in Kümmersbruck: Schlaflose Nachbarn genervt - 26.07.2019 15:32 Uhr

Ein Springbrunnen am richtigen Ort kann ein Quell der Freude sein. Das Plätschern eines Brunnens vor dem Schlafzimmerfenster hat aber ein Kümmersbrucker Ehepaar sehr gestört, die Polizei hat den Brunnen beschlagnahmt.


Seit rund vier  Wochen betrieben eine 48-Jährige und ihr 53-jähriger Ehemann einen Springbrunnen direkt vor dem Schlafzimmerfenster ihrer Nachbarn, die durch das laute Plätschern nicht mehr schlafen konnten. Nervlich völlig am Ende riefen sie bereits zweimal die Polizei, die nach rechtlicher Einordnung den Tag und Nacht andauernden Betrieb des Brunnens insbesondere zur Nachtzeit untersagte.

Nun war das Fass oder besser gesagt der Springbrunnen übergelaufen. Zum dritten Mal vor Ort stellten die Ordnungshüter klar, dass eine konkrete Gesundheitsgefährdung vorliegt und auch der Straftatbestand einer Körperverletzung durch den nächtlichen Betrieb des Brunnens tangiert sein könnte.

Um die Ernsthaftigkeit der Situation zu unterstreich und nach dem Motto „wer nicht hören will, muss fühlen“ stellten die Beamten den Brunnen zur Abwehr der vorliegenden Gesundheitsbeeinträchtigung sicher und nehmen ihn. gegebenenfalls  bis zu einer richterlichen Entscheidung, in amtliche Verwahrung.

 

  

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Kastl