16°

Samstag, 30.05.2020

|

zum Thema

Postbauer-Heng: Wertstoffhof ist offen

Die Verwaltung läuft im Corona-Modus, vieles geht nur per Telefon - 28.03.2020 10:47 Uhr

In Postbauer-Heng ist der Wertstoffhof wieder geöffnet – das bedeutet eine Erleichterung für viele Bürger, die das sonnige Wetter und die Ausgangsbeschränkungen zur Gartenarbeit genutzt haben. © Foto: Horst Kratzer


"Das ist schon gespenstisch", sagt Bürgermeister Horst Kratzer. Im Rathaus wird aber weiter gearbeitet, wenn auch in kleiner Besetzung. Ein Teil des Personals arbeite von Zuhause, der andere im Rathaus. Das meiste laufe per Telefon, sagt Kratzer. Für dringliche Angelegenheiten gibt es nach Absprache einen Termin vor Ort.

Manches lässt sich schlicht und einfach nicht am Telefon erledigen: Trauungen zum Beispiel. "Mit dem Standesamt ist vereinbart, dass höchstens sechs Leute, inklusive Brautpaar, erlaubt sind", so Kratzer. Das Deutschordensschloss biete ausreichend Platz, um genügend Abstand zwischen den Anwesenden zu gewährleisten. Auf schöne Erinnerungsfotos muss das Brautpaar aber weitestgehend verzichten – Fotografen müssen draußen bleiben.

Gute Nachrichten gibt es für alle, die während der Ausgangsbeschränkung ihren Garten fit für den Frühling machen: Der Wertstoffhof ist wieder geöffnet. Weil der Ansturm so groß ist, gelten in den kommenden Tagen sogar verlängerte Öffnungszeiten. An die üblichen Regeln erinnert Kratzer: Abstand halten, Hygiene beachten, Mitmenschen schützen.

Im Hintergrund laufen die kleinen und großen Projekte der Marktgemeinde weiter. Die Mega-Baustelle in der Neumarkter Straße in Heng liege voll im Plan. Die Vergaben in Millionenhöhe sind getätigt, Ende April/Anfang Mail soll es losgehen mit der Kanalsanierung, sagt Kratzer, der im engen Austausch mit den Anliegern, dem Gastwirt und Bäcker steht.

Naturbad: Öffnung vertagt

Schlechte Aussichten gibt es für alle Badenixen: Das Naturbad wird wohl vorerst geschlossen bleiben. Für kommende Woche hatte Horst Kratzer die 2019 gegründete Wasserwacht, den Förderverein und den Kioskbetreiber eigentlich an einen runden Tisch geladen. Doch die aktuelle Lage zwinge ihn dazu, die Öffnung zu vertagen. Nichtsdestotrotz laufen die Vorbereitungen wie gewohnt: "Wir richten das Bad her und reinigen es", sagt Kratzer, der hofft, in den Sommerferien grünes Licht für den Badespaß geben zu können.

Wie es in den kommenden Wochen weiter gehen könnte, dazu wagt der Bürgermeister keine Prognose. Während die Notbetreuung in den Kindertagesstätten und -gärten ohne Probleme laufe, blicke er mit Ungewissheit auf die bevorstehenden Ferien. "Wir wissen nicht, ob wir die Ferienbetreuung anbieten können. Wir müssen abwarten, was am 3. April, nach Ablauf der aktuellen Ausgangsbeschränkung, passiert." Damit stehe und falle auch die für den 6. April angedachte Marktgemeinderatssitzung.

ph

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Postbauer-Heng