Projektwoche am WGG: "Kickoff" mit Mintal und Barwasser

1.2.2016, 13:00 Uhr
Alle Ehrengäste hielten zum Auftakt der Projektwoche am WGG und die Arbeitsgruppe

Alle Ehrengäste hielten zum Auftakt der Projektwoche am WGG und die Arbeitsgruppe "Gegen Gewalt" das "Respect"-Plakat hoch, das ein Schüler entworfen hat. © Fritz Etzold

Prominente Gäste entfachten Jubelstürme unter den rund 1200 Schülern. Kabarettist  Frank-Markus Barwasser, fernsehbekannt als Erwin Pelzig und Schulpate des WGG, sowie Kultus-Staatssekretär Bernd Sibler waren nicht nur über die Aufgeschlossenheit der Jugendlichen für das Thema hoch erfreut.

Sondern auch, weil sie mit Marek Mintal einen überaus angenehmen Ex-Clubprofi kennen lernen durften. Die Schwarzachtalschule Berg hatte ihren Paten, eben den Bundesliga-Torschützenkönig von 2004/05, mit nach Neumarkt gebracht. Denn die beiden "Schulen ohne Rassismus -Schulen mit Courage" verbindet seit 2013 eine Partnerschaft, beide werben seitdem mit gemeinsamen Projekte und Aktionen für mehr Toleranz und gegenseitigen Respekt in unserer Gesellschaft.

Aktuelles Beispiel ist die Projektwoche "Abpfiff: Rassismus im Fußball - nicht mit uns!". Bis Freitag werden Schüler  am Beispiel von "König Fußball"  den negativen Alltagsphänomen Rassismus, Homophobie und Ausgrenzung die Rote Karte zeigen. Mit Workshops, einem fairen Fußballturnier, einem Dokufilm und Diskussionen.

Auch die breite Öffentlichkeit  wird mit einbezogen: bei einer Abendveranstaltung am Donnerstag, 4. Februar, um 19.30 Uhr im neuen Hotel Park Inn by Radisson im Neuen Markt.  "Foul oder fair? Was ist Fußball heute?" lautet das Thema: Ex-Profis, Fußballexperten, Schiedsrichter, Vertreter von Fanclubs und der Polizei diskutieren, es gibt Videoeinspielungen, der Eintritt ist frei.

Keine Kommentare