16°

Samstag, 20.04.2019

|

Radler zeigten Präsenz in Neumarkt

Rund 25 Teilnehmer demonstrierten als "Critical Mass" für die Belange der Radfahrer - 14.04.2019 17:22 Uhr

Mit Musikbox und Infoschild vorne im Lastenfahrrad sowie Seifenblasenmaschine unter dem Sattel beteiligte sich Olaf Böttcher vom ADFC an der „Critical Mass“. Die gold-silberfarbene Rettungsdecke war als Umhang Zierde und Wärmeschutz zugleich. © Andre De Geare


Der Temperatursturz von Donnerstag auf Freitag konnte ihnen nichts anhaben: Rund 25 Fahrradfahrer haben sich am späten Freitagnachmittag vor dem Neumarkter Rathaus getroffen, um gemeinsam durch die Stadt zu fahren – mit einem wichtigen Anliegen.

"Critical Mass" nennt sich die Veranstaltung, die weltweit in vielen Städten immer wieder einmal stattfindet. In großen Scharen strampeln die Radler dabei durch die Straßen, um für eine fahrradgerechtere Stadt zu demonstrieren und Passanten zum Aufsteigen zu ermuntern

Autofahrer müssen warten

Das Besondere: Als kritische Masse (englisch: critical mass) dürfen Radler in Gruppen auch dann noch weiterfahren, wenn die Ampel während dem Passieren des Fahrradpulks zwischendrin auf rot umschaltet. Da machen Autofahrer große Augen – und die "Critical Mass" freut sich. Kaum gestartet tuckerte in Neumarkt vom Rathaus gen Oberen Markt ein Linienbus hinter den rund 25 Radfahrern her. Mit Musik, Seifenblasenmaschine und dick eingepackt mit Mützen, Handschuhen und bunten Jacken strampelten sie vorneweg – "aber in moderatem Tempo, damit jeder mitkommt", so der Vorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Neumarkt, Jürgen Hübner.

Zum Mitmachen ermuntern

Der Busfahrer nahm es gelassen. "Das Miteinander mit den Autofahrern funktioniert meist recht gut"", schilderte auch Franziska Hutzler (41). Die Grünen-Politikerin war mit ihrer Tochter zur Demo der Radfahrer gekommen.

"Um etwas fürs Klima zu tun und andere zu ermuntern es auch so zu machen", sagt dementsprechend Magdalena Hutzler (10).

Etwa eine Stunde lang fuhr sie mit den anderen vom Oberen Markt, zum Bahnhof über die Kapuzinerstraße in die Amberger, die Nürnberger und di9e Woffenbacher sowie viele weitere Straßen. "Nächstes Mal", so Jürgen Hübner, "wollen wir dann auch einen Abstecher nach Altenhof machen und hoffen, dass der eine oder andere dort vielleicht direkt mit aufsteigt".

Die Aktion wird an jedem zweiten Freitag im Monat um 17 Uhr. forgesetzt.  Die nächste "Critical Mass"-Ausfahrt findet demnach wieder am 10. Mai statt. 

Alexandra Haderlein

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt