Freitag, 28.02.2020

|

Regensburg: Unbekannter schießt Taube mit Luftgewehr an

Vogel musste mehrfach operiert werden, wird jedoch weiter flugunfähig bleiben - 27.11.2019 14:25 Uhr

In Regensburg hat ein bisher Unbekannter eine Taube mit einem Luftgewehr angeschossen. Das Tier wurde operiert. © dpa


 Bereits am Mittwoch, 9.Oktober,  fand ein Regensburger eine verletzte Taube in der Malergasse. Ehrenamtliche Tierhelfer haben den Vogel zum Tierarzt gebracht. Obwohl die Taube zwischenzeitlich bereits mehrfach operiert wurde, wird sie dauerhaft flugunfähig bleiben. Als Ursache der Verletzung wird ein Schuss mit einem Luftgewehr vermutet.


Nürnberg: Tierschutzbund startet Kampagne #RespektTaube


Die PI Regensburg Süd hat die Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer (0941) 506-2001 zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

 

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Lupburg