Mittwoch, 20.11.2019

|

SBOP spielt zum Geburtstag fröhlich auf

Im Jubiläumsjahr präsentiert sich das Symphonische Blasorchester Parsberg mit zahlreichen Konzerten - 31.03.2017 09:22 Uhr

Die Sommerserenade mit den Symphonischen Blasorchestern aus Parsberg und Berching im vergangenen Jahr kam großartig an. © Archivfoto: Sturm


Im Jubiläumsjahr will sich das Orchester natürlich wieder von seiner besten Seite präsentieren. Mehrere Konzerttermine sind bereits geplant. Die Sommerserenaden mit dem Vokalensemble Cantaloupes (Leitung: Walter Hansch) sind am 2. Juli ab 19 Uhr im Burggarten Parsberg und am 9. Juli ab 19 Uhr im Rathausgarten Hemau.

Das Motto der Jubiläumskonzerte lautet "Best-Of 20 Jahre SBOP". Gespielt wird am 28. Oktober ab 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Parsberg und am 11. November ab 20 Uhr im Reitstadel in Neumarkt.

Termine zum Vormerken

Weihnachtsserenaden sind am 10. Dezember ab 18 Uhr in der Kirche St. Wendelin in Daßwang, am 17. Dezember ab 18 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul in Beratzhausen und am 19. Dezember ab 19 Uhr in der Kirche St. Andreas in Parsberg.

Die Neuwahlen hatten folgendes Ergebnis: Vorsitzender ist Wolfgang Ebel, Vizevorsitzender Dirk Liesegang, musikalische Leiterin Christina Lang, Instrumentenwart Erhard Seitz, Notenwartin Julia Dallmeier, Jugendvertreterin Kristin Humpmayer, Orchestermanagerin Gaby Beyer, Vertreterin der Aktiven Anja Schrafl, Pressesprecherin Verena Böhm, Schriftführerin Petra Krotter, Kassierer Gerhard Schmidt und Beauftragte für die Internetpräsentation Claudia Samol.

Gründungsmitglied Pauline Eglmaier schied nach 20 Jahren als Vereinswirtin aus. Jetzt wird ein Nachfolger gesucht. "Wenn wir das vergangene Jahr betrachten, können wir auf ein sehr arbeitsreiches und anstrengendes, aber auch auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken", sagte der Vorsitzende Wolfgang Ebel.

Er erinnerte unter anderem die Sommerserenade im Parsberger Burggarten, die gemeinsam mit dem Symphonischen Blasorchester Berching veranstaltet wurde. Gemeinsam standen die Orchester auch auf dem Gelände der Landesgartenschau in Neumarkt auf der Bühne. Die Herbstkonzerte waren im Reitstadel in Neumarkt und in der Mehrzweckhalle in Parsberg.

13 Auftritte und 52 Proben

Das Vhs-Tanzstudio Parsberg unter der Leitung von Nikola Achhammer tanzte zum Medley von König der Löwen eine sehr aufwendige Choreographie.

"Die Zahl der Besucher bei diesen Konzerten ist gegenüber den vergangenen Jahren stark angestiegen", freute sich Ebel. Die musikalische Leiterin Christina Lang berichtete von 13 Auftritten, 52 Proben und dem Probenwochenende in Ensdorf. Am häufigsten bei Proben und Auftritten waren Rebecca und Wolfgang Ebel und Dirk Liesegang dabei. Letzterer leitet auch das Nachwuchsorchester.

Derzeit spielen dort neun Kinder und Jugendliche. Sie werden von Musikern des Hauptorchesters unterstützt. In der Grundschule, beim Herbstkonzert und beim Seniorennachmittag hatte der Nachwuchs seine ersten Auftritte.

VON WERNER STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Parsberg