13°

Donnerstag, 25.04.2019

|

zum Thema

SCO-Kraftdreikämpfer führen die Liga an

"Power Fit" verteidigen ihre Spitzenposition im deutschen Oberhaus - 12.04.2019 10:38 Uhr

Vier kräftige SCO-Kraftdreikämpfer überzeugten in der zweiten Vorrunde der 1. Bundesliga und konnten die Kraftsporthochburg Randersacker vor Mainz, Köln und Katzwang als Sieger verlassen. © Fügl


Mannschaftsführer Marc Polster legte einen guten Start hin: Trotz Trainingsrückstand brachte der 69 kg schwere Athlet wieder enormes zustande. Die Kniebeuge ging nach drei perfekten Versuchen mit 255 kg zu Ende.

Einziges Manko war, dass es auf der Bank "nur" bei 140 kg aus dem ersten Versuch blieb. Im Kreuzheben wieder drei Erfolge mit insgesamt 245 kg. Mit 640 kg gesamt und 486 Relativpunkten blieb Marc Polster nur ganz knapp unter seiner Leistung aus der ersten Hinrunde.

In guter Form ist jetzt wieder Silas Krejci. In der Kniebeuge schaffte er 280 kg, im Bankdrücken 245 kg. Mit unter 80 kg Körpergewicht und 670 Kilogramm im Total wurde Krejci mit 459 Relativpunkten belohnt.

Bayerischen Rekord aufgestellt

Sophia Weber kämpfte sich mit einem starken letzten Kreuzheber in die Wertung. Und vor allem in der Kniebeuge blühte die Juniorin auf, als sie mit 210 kg einen neuen bayerischen Rekord verbuchte. Einzig im Bankdrücken wollten nach gültigen 87,5 und 95 kg die zwei Zentner nicht mehr gelingen. Dann aber im Kreuzheben wieder große Sprünge: 130 und 145 kg waren kein Problem. Im dritten Durchgang sollten es dann 162,5 kg sein. Im Total sicherte sie mit 467,5 kg einen neuen bayerischen Rekord.

Stärkste Athletin war einmal mehr Anja Schreiner. Da sie kurz vorher eine hartnäckige Erkältung überstanden hatte, spulte sie lediglich ihr Standardprogramm ab, um ja keine Verletzung zu riskieren. In der Kniebeuge steigerte sie sich auf glatte drei Zentner, welche souverän in die Wertung gingen. Auf der Bank drückte sie 95 kg in die Höhe. 115, 125 und 130 kg brachte sie zur Hochstrecke. Bei gerade mal 47 kg Körpergewicht . Und ihrer Mannschaft bescherte sie zudem 502 Relativpunkte.

Fazit des äußerst erfolgreichen Ausfluges ins Maingebiet: Wiederum sehr stark zeigten sich die Oberpfälzer und behaupteten sich auf Platz 1 der Tabelle. Jetzt kommt es für Power Fit zum dritten und letzten Vergleich der Vorrunde. Nämlich am 25. Mai beim unmittelbaren Nachbarn, dem TSV Katzwang.

Cup der Champions steht an

Zeit zum Ausruhen ist nicht möglich: Schon am Wochenende wird in der Krafthalle am Barstenweg zum 25. Mal der schon deutschlandweit bekannte "SCO Champion-Cup" im Bankdrücken stattfinden. Dazu wird ab 13 Uhr zum Besuch in die Sporthalle eingeladen. 

fueg

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berg