Sonntag, 15.12.2019

|

Seligenporten: Kirwabär ließ die Paare tanzen

Kirwa mit Jubiläums-Festzug für die Dorfmusik und viel Gaudi gefeiert - 21.10.2019 17:00 Uhr

Vier Tage lang feierten die Seligenportener ihre Kirwa im Klosterhof. Zum 40-jährigen Jubiläum der Dorfmusik gab es einen Festzug, der in einen Ehrenabend im Festzelt überging.; Der Kirwabaum wurde aufgestellt und von der Kindertanzgruppe und den Kirwaboum und -moidla ausgetanzt. © Sturm Helmut


Der Kirwabaum wurde am Samstag aufgestellt und am Sonntagabend von der Kindertanzgruppe und den Kirwaboum und -moidla ausge-tanzt. Diesmal dauerte das Austan-zen des Kirwabaumes eine knappe Stunde. Der Kirwa-Bär ließ es sich nicht nehmen, den Blumenstrauß 41 Mal an die Tanzpaare weiterzureichen. Einige schwächelten schon.

Bilderstrecke zum Thema

Seligenporten feiert Kirwa

Vier Tage lang feierten die Seligenportener ihre Kirwa im Klosterhof. Zum 40-jährigen Jubiläum der Dorfmusik gab es einen Festzug, der in einen Ehrenabend im Festzelt überging. Der Kirwabaum wurde aufgestellt und von der Kindertanzgruppe und den Kirwaboum und -moidla ausgetanzt.


Freche Sprüche kamen aus dem Publikum. "Auf den hört das ganze Jahr keiner." Kirwa-Bär Christopher Sonntag ließ sich davon nicht beeindrucken. Die Kirwaboum und -moidla sangen kesse Texte.

Tusch und Sekt

Nach 41 Runden klingelte der Wecker und das Oberkirwapaar 2019 für Seligenporten stand fest: Laura Fladerer und Florian Eckersberger hielten den Blumenstrauß in ihren Händen. Tusch und Sekt und weiter ging´s im Festzelt mit der Dorfmusik. Mehr Bilder: nordbayern.de/neumarkt

HELMUT STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pyrbaum