Montag, 27.01.2020

|

Spektakuläres Schauspiel bei der Neumarkter Lammsbräu

Auf dem Gelände der Brauerei wurden fünf riesige Gär- und Lagertanks aufgestellt - 12.12.2019 09:18 Uhr

Fünf neue Gär- und Lagertanks sind gestern bei Lammsbräu aufgestellt worden. Bis Ende Januar/Anfang Februar sollen sie an den bestehenden Gär- und Lagerkeller angebunden werden. © Foto: Andre De Geare


Nach der Verladung am Vortag bei der Herstellerfirma Groß in Steißlingen am Bodensee trat der Schwertransport seine Reise nach Neumarkt an. Zwischengeparkt am Rasthof Kammersteiner Land an der A 6 vor Schwabach, wurden die Tanks auf Abruf nacheinander nach Neumarkt gebracht und hinter dem neuen Gär- und Lagerkeller-Komplex der Brauerei mithilfe von zwei gewaltigen Lastkränen aufgestellt.

991 Hektoliter

Auch Lammsbräu-Chef Franz Ehrnsperger verfolgte das Spektakel. "Da kann man schon ein paar Maß Bier rauslassen", scherzte er über die Größe der Tanks. Jeder Tank ist laut Lammsbräu-Produktionsleiter Karl-Heinz Maderer etwa 16 Meter lang, hat einen Durchmesser von 3,40 Metern und wiegt rund zwölf Tonnen.

Bilderstrecke zum Thema

Riesige Tanks für die Lammsbräu

Auf dem Gelände der Neumarkter Lammsbräu wurden fünf Gär- und Lagertanks mit zwei großen Autokränen aufgestellt.


Das Fassungsvermögen beträgt jeweils 991 Hektoliter (circa 99 000 Liter). "Für ein Neumarkter Volksfest bräuchte man etwa eineinhalb dieser Tanks voll Bier", rechnete Ehrnsperger vor.

Die neuen Tanks sollen bis Ende Januar/Anfang Februar an den bestehenden Gär- und Lagerkeller angebunden werden und im Februar 2020 in Betrieb gehen. Sie sind Teil der aktuellen Modernisierungsarbeiten am Standort Neumarkt mit insgesamt sechs Um- und Neubauprojekten. Die fünf zylindrokonischen Outdoortanks erweitern die LammsbräuKapazitäten und machen die Brauerei noch flexibler.

CHRISTINE ANNESER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt