22°

Montag, 24.06.2019

|

Sperlasberg: Erschließung läuft auf Hochtouren

34 Bauplätze entstehen bis Frühjahr 2020 im neuen Velburger Baugebiet - 26.04.2019 14:38 Uhr

Im neuen Baugebiet „Zum Sperlasberg“, das rund 6,2 Hektar groß ist, sind die Erschließungsmaßnahmen angelaufen. © Werner Sturm


Für das Baugebiet mit der Bezeichnung "Zum Sperlasberg" hat die Stadt Velburg rund 6,2 Hektar Bauerwartungsland erworben. Die Fläche liegt auf der Flurnummer 1007 der Gemarkung Velburg, rechter Hand an der Straße vom Kreisverkehr in Richtung St. Wolfgang und gegenüber des Baugebietes Finkenherd. Bereits im Herbst des vergangenen Jahres war mit den vorbereitenden Arbeiten zur Erschließung des Baugebietes begonnen worden.

Mit der Planung beauftragt ist das Ingenieurbüro IWG aus Velburg. Erschlossen wird von der Firma Mickan aus Amberg zunächst etwa die Hälfte der 62 000 Quadratmeter großen Fläche mit circa 34 Bauplätzen. Die reihen sich entlang der drei Erschließungsstraßen "Dantersdorfer Weg", "Zur Wolfsgrube" und "An der Trift". Bis Oktober 2019 sollen die Straßenbauarbeiten erledigt, die Rohre für die Oberflächenentwässerung, die Abwasserentsorgung und die Wasserversorgung verlegt sein. 1,868 Millionen Euro investiert die Stadt dafür.

Wenn Bedarf besteht, wird am Sperlasberg der zweite Bauabschnitt in Angriff genommen. Darüber wird der Stadtrat zu gegebener Zeit entscheiden. 

Werner Sturm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Velburg