Montag, 21.10.2019

|

Stationäre Pflege in Berg angedacht

Der Berger Bürgermeister Helmut Himmler überrascht seine Gemeinderäte mit einem neuen Sozialprojekt in der Kommune. - 22.09.2019 10:23 Uhr

Das große Areal am neuen Sport-Kulturzentrum an der Schulstraße in Berg wird wohl erst Ende Oktober oder Anfang November fertiggestellt sein. Dafür konnte Bürgermeister Helmut Himmler die versammelten Räte über andere interessante Neuigkeiten informieren. © Foto: Helmut Fügl


Geplant als Pkw- und Bus-Park- und Wendeplatz, Fahrradabstellplatz und Grünanlage ist das Areal weiter eine Großbaustelle. Mit einer Baufertigstellung ist je nach Witterung nicht vor Ende Oktober, Anfang November zu rechnen.

Dafür informierte im hinteren Schulbereich zwischen Hallenbad und dem einstigen Hartplatz ganz überraschend Bürgermeister Helmut Himmler über neueste "Überlegungen": Es sei im Bereich des Möglichen, dass die in der Rosenbergstraße in Berg sesshafte Institution "aha! ambulante Hilfe im Alltag" am Standort Berg eine stationäre Tagespflege errichten wird. Werde sich das Interesse festigen, könnte im Umfeld ein Areal, welches im Besitz der Kommune ist, angeboten werden.

Über das "aha"-Interesse an stationärer Pflege wurde im folgenden öffentlichen Teil im Sitzungssaal nicht gesprochen. Das Thema stand auch nicht auf der Tagesordnung. Ob es dann in der nichtöffentlichen Runde behandelt wurde, war nicht zu erfahren.

fueg

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berg