Dienstag, 12.11.2019

|

Subway to Sally: Speerspitze des Mittelalterrocks in Parsberg

Die Band tritt als Headliner bei Spectaculum ROCKT auf der Parsberger Burg auf. - 30.05.2019 12:47 Uhr

Beim Spectaculum ROCKT ist die Speerspitze des deutschen Mittelalterrocks vertreten: die Band „Subway to Sally“ aus Potsdam. © Foto: Alexander Schlesier


Spectaculum ROCKT beginnt am Freitagabend, 31. Mai, um 18 Uhr auf dem Burgareal in Parsberg. Einlass ist ab 17 Uhr. Den Auftakt bestreitet die Regensburger Folkrock-Band "Fuchsteufelswild". Vergessen und Verwehen, Zerstören und Erschaffen, Geduld und rastloses Verlangen, all das findet man in den 15 Songs ihres Albums "König Zeiger".

Acht Millionen Klicks

Genauso energiegeladen geht es dann gegen 19.15 Uhr weiter mit "The O‘Reillys and the Paddyhats" und deren Irish Folk Punk. Nach ihrem weltweiten Erfolgssong "Barrels of Whiskey" mit über acht Millionen Klicks auf YouTube und europaweiten Touren sind die sieben Musiker mittlerweile eine feste Größe in der Szene.

Den dritten Slot des Abends belegt ab 20.45 Uhr "Knasterbart". Die Band ist ein Phänomen der deutschsprachigen Folk-Szene. Das Septett schlüpft auf der Bühne in die Rolle von unbeholfenen, trinkfesten und selbstüberschätzten Gossenbewohnern im Zeitalter der Mantel-und-Degen-Romantik. Musikalische Virtuosität trifft hier auf selbstironisches, bisweilen erstaunlich poetisches und zum Brüllen komisches Textwerk der beiden Sänger Hotze und Fummelfips. Musikalisch zeigen sie nicht nur auf der neuen CD eindrucksvoll, dass sie sich selbst keine Grenzen setzen wollen – und dies auch absolut nicht nötig haben. Vielfältig wird mit verschiedensten Musikstilen kokettiert, ohne dabei in die Beliebigkeit abzudriften. Hier prallen folkige Geigensoli auf Funk-Gitarrenlicks und punkige Gesangsmelodien auf mehrstimmige Streichersätze. Den Headliner-Posten des Abends nimmt ab 22.30 Uhr die Band "Subway to Sally" aus Potsdam ein.

Seit Beginn bildet die Gruppe die Speerspitze der deutschen Mittelalterrock-Bewegung, die weltweit einmalig ist und durch "Subway to Sally" entscheidend mit geprägt wurde. Vor allem die Live-Qualitäten der Band sind legendär.

Metal trifft Drehleier

Mit harter Rock- und Metalmusik, angereichert mit Instrumenten wie Dudelsack, Drehleier, Laute, Schalmei, Geige oder Flöte gibt es wirklich so gut wie keine Clubs und Festivals, wo "Subway to Sally" noch nicht mit "Sag dem Teufel in dir guten Tag", einem der Bandhits, Hallo gesagt haben. Mehr als 1600 Konzerte hat die Band in ihrer inzwischen über 25-jährigen Karriere bestritten.

Moderiert wird der gesamte Abend von "Jolandolo vom Birkenschwamm", der auch in den Umbaupausen für Kurzweil sorgen wird. Wer nach Konzertende noch nicht genug hat, wird bei der Aftershow-Party in den tiefen Gefilden des Burgareals noch voll auf seine Kosten kommen.

WERNER STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Parsberg