Kandidatin

Susanne Hierl

Bundestagswahl 2021
Susanne Hierl, CSU Direktkandidatin im Wahlkreis 232 Amberg.
Steckbrief

Name:Susanne Hierl

Alter:48

Beruf:Rechtsanwältin

Wohnort:Berg

Partei:CSU

Warum treten Sie für die CSU an?

Die CSU ist für mich die Partei, die mein  Verständnis für Politik und Eintreten für  die Bürger am besten widerspiegelt  und seit vielen Jahren erfolgreiche Politik nicht nur in Bayern macht. Sicherlich stimme ich auch nicht immer in allen Punkten überein, aber die Ansätze sind für mich die Richtigen und auch das Wertefundament, das wir uns gegeben haben, passt für mich.  Die CSU ist weiter die einzige Partei, die  bayerische Interessen auf allen politischen Ebenen vertritt und so am nächsten an den 
Bürgerinnen und Bürgern ist. 
 

Was ist Ihr wichtigstes Ziel als Abgeordnete?

Als meine Aufgabe sehe ich es an, Ansprechpartner 
für die Bürgerinnen und Bürger zu sein.  Ich will die Stimme unserer Region in Berlin sein  und unsere Anliegen deutlich vertreten. Dadurch will ich dazu beitragen, dass offene Themen einer Lösung zugeführt werden oder zumindest Gehör finden. Dies betrifft nicht nur kommunale Projekte und Fragestellungen, sondern alle Themen, die sich auch beim Bürger auftun.

 

Für welche Themen aus Ihrer Region möchten Sie sich im Bundestag einsetzen?

Zum einen das Thema Infrastruktur. Dies  beginnt bei einer flächendeckenden Netzabdeckung  und einem guten Breitbandausbau. Zum anderen muss gute  Mobilität gewährleistet sein. Dazu gehört sich für mich ein gut ausgebauter ÖPNV genauso wie eine umweltverträgliche Regelung des Individualverkehrs. Auch die Gesundheitsversorgung und Pflege unserer Bevölkerung muss sichergestellt sein. Die Bürgerinnen und Bürger sollen weiterhin die Möglichkeit haben, sich ihren Traum von einer eigenen  Wohnung oder  einem Haus verwirklichen zu können.